Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles

„Mein Kind kommt in die Schule“

24.09.2018

Am Mittwoch, 10.10.2018 lädt das Familienzentrum integrative Kita Purzelbaum um 19:30 Uhr herzlich ein, zum Informationsabend mit Frau Lucas von der Promenadenschule Jülich und Frau Dr. Meistes vom Kreisgesundheitsamt Düren.

Der Eintritt in die Schule markiert einen wichtigen Übergang im Leben eines jeden Kindes. Daher machen sich Eltern gegen Ende der Kindergartenzeit Gedanken darüber, wie sie ihre Kinder auf diesen neuen Lebensabschnitt gut vorbereiten können:

„Was versteht man eigentlich unter Schulreife?“

„Welche Kompetenzen brauchen Kinder für einen gelungenen Schulstart?“

„Wie können Eltern Ihr Kind gut auf die Schule vorbereiten?“

„Welche Schule ist die richtige für mein Kind?“

„Wie läuft das Einschulungsverfahren ab?“

„Welche Schulmöglichkeiten gibt es für Kinder mit besonderem Förderbedarf?“

„Schuluntersuchung, was ist das und was wird da eigentlich getestet?“

„Gibt es die Möglichkeiten einer Rückstellung vom Schulbesuch?“

An diesem Abend nehmen Frau Lucas und Frau Dr. Meistes zu diesem Thema Stellung und natürlich können sie auch gerne ihre individuellen Fragen mit einbringen.

nmeldungen bitte unter: 02461 / 53595 oder purzelbaum@kita-juelich.de



Ferien – Unterlagen kontrollieren

24.09.2018

Und bald kommt sie wieder – die Ferienzeit. Um Ihnen einen möglichst ungetrübten Start in den Urlaub zu ermöglichen, bitten wir Sie, rechtzeitig Ihre Personaldokumente zu überprüfen. Es ist sehr ärgerlich, wenn Sie erst beim Check-In am Flughafen oder an der Grenzkontrolle feststellen, dass Ihr Personalausweis oder Reisepass abgelaufen ist oder die Gültigkeit des Dokuments für Ihren Aufenthalt im Ausland nicht ausreicht. Das Bürgerbüro Jülich bittet Sie daher um rechtzeitige Kontrolle Ihrer Ausweis- und Reisepapiere.

Die notwendigen Unterlagen für die Beantragung eines Passes oder Personalausweises sowie die entsprechenden Gebühren können Sie auf den Internetseiten des Jülicher Bürgerbüros http://www.juelich.de/einwohnermeldeamt erfahren.

Ob und welche Einreisebestimmungen für Ihr jeweiliges Urlaubsland gelten, erfahren Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise .

Bitte beachten Sie, dass Bundespersonalausweise und Reisepässe bei der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden. Die Bearbeitungsdauer für Bundespersonalausweise liegt in der Regel bei 2-3 Wochen, für Reisepässe in der Regel bei 4-5 Wochen. Es kann aber durchaus auch längere Zeit in Anspruch nehmen; hierauf hat das Bürgerbüro Jülich keinen Einfluss!

Wir wünschen Ihnen einen schönen und entspannten Urlaubsstart!

Ihr Bürgerbüro Jülich

 

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08.30 bis 12.00 Uhr

Mittwoch: 12.00 bis 15.30 Uhr

Donnerstag: 14.00 bis 18.00 Uhr

Am 2. Samstag im Monat: 09.00 bis 13.00 Uhr 

Bitte beachten Sie: 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten geben wir die letzten Bedienungsmarken aus!



Ihr Hochzeitstag – einer der schönsten Tage in Ihrem Leben!

24.09.2018

Dem Hochzeitstag fällt oft eine ganz große Bedeutung zu. Und vieles müssen Sie auch noch drum herum planen – Location suchen, Essen bestellen, Gäste einladen – und alles ist auf diesen einen Tag gerichtet.

Gerne kommen wir Ihrem Wunsch entgegen, Ihre Trauung an einem Freitag oder Samstag durchzuführen, sodass Sie den schönen Tag ausgiebig feiern und genießen können.

Hierzu bieten wir grundsätzlich freitagsvormittags und zusätzlich einmal im Monat freitagsnachmittags feste Trautermine im Trauzimmer und im Pulvermagazin an.

In der Schlosskapelle, die viele von Ihnen vielleicht sogar noch aus Schulzeiten kennen und lieben, können freitags aufgrund des Schulbetriebes leider keine Hochzeiten durchgeführt werden.

An ausgewählten Samstagen im Jahr trauen wir Sie an allen drei Orten.

Die derzeit festgesetzten Trautermine können Sie dem weiteren Text entnehmen.

Gerne können Sie sich mit uns in Verbindung setzen, wenn Sie z.B. an einem Schnapszahlendatum oder besonderem Ereignis wie Valentinstag heiraten möchten. Sofern es organisatorisch und räumlich möglich ist, werden wir Ihren Wunsch erfüllen.

Wir arbeiten daran, das Trauangebot in Jülich für Sie weiterhin attraktiv zu gestalten und werden, sobald die notwendigen Voraussetzungen dafür geschaffen sind, weitere feste Trautermine veröffentlichen.

Damit Ihr Hochzeitstag einer der schönsten Tage in Ihrem Leben wird, setzen Sie sich bitte zuallererst telefonisch oder per Mail mit uns in Verbindung und sichern sich Ihren Wunschtermin.

Danach können Sie Ihre Hochzeitsfeier mit allem Drum und Dran planen.

Trauungen in Jülich sind grundsätzlich an jedem Freitagvormittag um 09:00 Uhr, 10:00 Uhr und 11:00 Uhr im Trauzimmer und je nach Verfügbarkeit im Pulvermagazin möglich. 

Einmal monatlich steht Ihnen das Standesamt zusätzlich an einem Freitagnachmittag gegen höhere Gebühr im Trauzimmer und je nach Verfügbarkeit im Pulvermagazin zur Verfügung.

Die zusätzlichen Freitagsnachmittagstermine sind am 11. Januar, am 01. Februar, am 15. März, am 05. April, am 03. Mai, am 14. Juni, am 05. Juli, am 09. August, am 06. September, am 11. Oktober, am 08. November und am 06. Dezember 2019.

Die Trauungen werden um 12:30 Uhr, 13:30 Uhr, 14:30 Uhr (nur im Trauzimmer) und um 15:30 Uhr (nur im Pulvermagazin) vorgenommen.

Außerdem werden samstags gegen höhere Gebühr Trauungen im Trauzimmer und je nach Verfügbarkeit im Pulvermagazin oder in der Schlosskapelle durchgeführt.

Die zusätzlichen Samstagstermine sind am 09. März, am 08. Juni, am 14. September und am 14. Dezember 2019, jeweils um 10:00 Uhr, 11:00 Uhr und 12:00 Uhr.

Weitere Informationen und die Kontaktdaten erfahren Sie auf der Homepage des Jülicher Standesamts.
 



Tag der offenen Tür in der GGS Jülich-West

24.09.2018

Die Grundschule Jülich-West in Koslar freut sich darauf, am Samstag, dem 06.10.2018, in der Zeit von 8.45 Uhr bis 11.00 Uhr viele kommende Schulneulinge zum Tag der offenen Tür begrüßen zu dürfen. 

Alle Interessenten erhalten die Möglichkeit, sich über das Schulprofil der Schule zu informieren, mit dem pädagogischen Personal in einen offenen Austausch zu treten und in der Zeit von 8.45 Uhr bis 10.15 Uhr verschiedene Formen modernen Unterrichts kennen zu lernen. Für junge Gäste steht ein betreutes Spiel- und Bastelangebot zur Verfügung. In den Räumlichkeiten der OGS sorgt die Schulpflegschaft für das leibliche Wohl aller Besucher.



Juelich.de im neuen Design

21.09.2018

Die Internetpräsenz der Stadt Jülich wurde in optischer und auch in technischer Hinsicht runderneuert. Durch das neue responsive Webdesign passt sich juelich.de nun dem jeweils genutzten Endgerät an. Damit bietet sie immer ein optimales Nutzungserlebnis - unabhängig davon, ob sie per Smartphone, Tablet oder über den Desktop angesteuert wird.

Mehr als 1.200 Interseiten wurden hierfür in das neue System überführt. Nun werden die Seiten optimal an das neue Design angepasst. Daher kann es an der einen oder anderen Stelle noch fehlerhafte Darstellungen geben. Hierfür bittet die Stadt um Verständnis und ein wenig Geduld.



Abschließbare Fahrradboxen am Rurtalbahn Haltepunkt Forschungszentrum aufgestellt

20.09.2018

Im Rahmen des vom Bundesumweltministerium ausgerichteten Förderprogrammes „Klimaschutz durch Radverkehr“ wurden von der Stadt Jülich am Rurtalbahn-Haltepunkt Forschungszentrum 15 abschließbare Fahrradboxen aufgestellt. Die Radboxen werden entgeltfrei und zunächst unbefristet gegen eine Kaution in Höhe von 100 € an interessierte Bürgerinnen und Bürger überlassen. Zielgruppe sind Personen, die den Haltepunkt Forschungszentrum regelmäßig als Ausgangs- oder Zielpunkt mit dem Fahrrad ansteuern, beispielsweise für den Weg vom bzw. zum Forschungszentrum, dem Gewerbegebiet Königskamp oder in Richtung Altenburg.

Um eine Fahrradbox zu mieten, ist ein Antrag an die Stadt Jülich erforderlich. Die Antragsunterlagen liegen auf der Internetseite der Stadt Jülich bereit (www.juelich.de/mobilitaet). Die Vergabe der Fahrradboxen erfolgt nach Reihenfolge des Antragseingangs („Windhund-Prinzip“). Der Stichtag für die Anmeldungen ist Montag, der 1. Oktober 2018. Antragseingänge vor diesem Datum werden deshalb ebenfalls als Stichtag 1.10 gewertet. Gehen an einem Tag mehr Anträge ein als Fahrradboxen vorhanden sind, entscheidet das Los.

Unter www.juelich.de/mobilitaet sind alle weiteren Informationen zum Vergabeverfahren, den Nutzungsbestimmungen sowie dem aktuellen Belegungsstatus der Fahrradboxen zusammengefasst. Für Rückfragen steht Herr Ross, Klimaschutzmanager der Stadt Jülich, unter Tel.: 02461 63-267 oder per E-Mail an sross@juelich.de gerne zur Verfügung.



Verlegung des Wochenmarktes in die Düsseldorfer Straße

20.09.2018

Aufgrund des Erntedankfestes muss der Jülicher Wochenmarkt am Samstag, den 29.09.2018, vom Marktplatz in die Düsseldorfer Straße verlegt werden.



„Übung macht den Meister“ gilt auch für Smartphones

19.09.2018

Immer mehr Seniorinnen und Senioren nutzen ein eigenes Smartphone, weil die üblichen Telefone aus dem Alltag allmählich verschwinden. Die Art der Kommunikation hat sich rasant verändert, statt längere Gespräche werden nun Textnachrichten und Fotos per WhatsApp verschickt. Wer sein Gerät richtig nutzen möchte, muss allerdings die grundlegenden Funktionen kennen und regelmäßig anwenden.

Alfred Ponten von Senioren ins Netz kann alle Möglichkeiten der neuen Technik den Teilnehmer kompetent erklären. An jedem 2. Dienstag im Monat von 10 bis 12 Uhr gibt er Tipps zu Konto und WLan einrichten, Apps installieren, Kontakte und Termine einrichten, Kamera, WhatsApp und Skype nutzen. Das neue Angebot startet am 09.10.2018. Veranstaltungsort ist die Dachsteinhütte des Altenzentrums St. Hildegard, Merkatorstr. 32 in Jülich. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Auskünfte erteilt Elisabeth Fasel-Rüdebusch vom Amt für Familie, Generationen und Integration per Telefon 02461-63411 und per Mail EFasel@juelich.de.



Kino: Ein Lied in Gottes Ohr

19.09.2018

Komödie | Frankreich 2017 | FSK: ab 12 | 89 Min. | 24. & 25.09.2018 | 20:00 Uhr | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm.

Regie: Fabrice Eboué | Darsteller: Fabrice Eboué, Audrey Lamy, Ramzy Bedia, Jonathan Cohen, Guillaume de Tonquedec, Mathilde Seigner

Dafür wurde es höchste Zeit: ein Rabbi, ein Pfarrer und ein Imam gründen eine Band. Der beruflich unter Hochdruck stehende Musikproduzent Nicolas soll diese neue Band ganz nach oben bringen. Gemeinsam mit seiner flinken Assistentin Sabrina gelingt es ihm, aus den drei Himmelsdienern die virtuose Band Koexistenz zu formen, die sogar dem lieben Gott einen deftigen Ohrwurm verpassen könnte. Womit Nicolas und Sabrina nicht gerechnet haben, sind die kleinen und größeren Abgründe, die die Geistlichen heutzutage so mit sich herumtragen. Und so groß die Nachfrage nach göttlichen Harmonien auch sein mag – die dafür zu zähmenden Unterschiede haben sie sich etwas friedfertiger vorgestellt. Doch die drei Bandkollegen beherrschen den religiösen Beleidigungskanon perfekt und treffen bei der Arie der kulturellen Vorurteile ohne Probleme den fiesesten Ton. Als die Dinge außer Kontrolle geraten und sich die Gottesdiener an die Gurgel gehen, schmeißt Nicolas hin. Aus diesen Streithähnen kann auch er keine Friedenssinger machen. Doch die heiligen drei Tonträger haben mittlerweile ihre Koexistenz ins Herz geschlossen und nehmen die Dinge nun selbst in die Hand.

Den absoluten Wahrheiten mit Vielstimmigkeit ein Schnippchen schlagen – diese geniale Idee nimmt die pointenreiche Komödie EIN LIED IN GOTTES OHR mit viel bösem Witz gründlich auseinander. Ohne jegliches Moralaposteln pikst Regisseur Fabrice Eboué in jedes religiöse Wespennest und nimmt uns mit großer Lust an der Provokation und noch mehr herzhaftem Humor mit auf eine höllisch komische, musikalische Irr- und Abenteuerfahrt.



Sonderaktion für Besitzer der Ehrenamtskarte

19.09.2018

Die Stadt Jülich bietet wieder eine Sonderaktion für Besitzer der Ehrenamtskarte an. In Kooperation mit dem Brückenkopf-Park Jülich können sich Inhaber der Ehrenamtskarte für ein besonderes Highlight anlässlich der „Herbstlichter“ bewerben:

Verlost werden 12 x 2 Freikarten für Freitag, 2. November 2018. Das Programm startet um 17:00 Uhr mit einem kleinen rheinischen Imbiss im Bistro „Lindenrondell“. Um 17:45 Uhr beginnt die Sonderführung durch den Brückenkopf-Park Jülich.

Interessierte Ehrenamtskartenbesitzer können bis zum 15.10.2018 ihre Freikarten beantragen bei Stadt Jülich – Amt für Stadtmarketing- ; Anne Gatzen; e-mail: agatzen@juelich.de.

Die Gewinner werden ausgelost und durch die Stadt Jülich benachrichtigt.



Das 3. Jülicher Rudelsingen

18.09.2018

Gika Bäumer und Lutz Angermann präsentieren die schönsten Lieder zum Mitsingen – Schlager, Evergreens, Pop und Rock. Das Einstimmen ist dabei ausdrücklich erwünscht: „Singen macht doch am meisten Spaß, wenn man laut in der Gemeinschaft mit anderen singen kann!“, erklärt Gika Bäumer. Gemeinsam mit dem Pianisten Lutz Angermann hat sie ein gut zweistündiges Programm entwickelt. Ein Beamer strahlt jeweils die Verse an die Leinwand, die Sänger werden mit Klavier und Einspielungen begleitet und Gika Bäumer geleitet mit Charme und Witz von Lied zu Lied. "Alte Schätzchen", die neuesten singbaren Radio-Songs, ewige Gassenhauer - alles ist dabei und das Publikum singt aus vollem Hals! Der Eintritt beträgt 10,- EUR (8,- EUR ermäßigt), Karten gibt im Vorverkauf online auf www.rudelsingen.de oder an der Abendkasse

WICHTIG:

Es wird im Stehen gesungen. Es gibt nur eine begrenze Zahl an Sitzplätzen, diese müssen im Vorfeld reserviert werden.



Gesucht wird ... ein Weihnachtsbaum

18.09.2018

Für den Marktplatz wird eine ca. 8 – 10 m hohe (Nordmann)Tanne gesucht. Der Baum würde durch den städtischen Bauhof gefällt und sollte sowohl zum Fällen als auch für den Abtransport gut erreichbar sein. Der Wurzelstock verbleibt allerdings im Boden.

Wer seinen Baum spenden möchte, meldet sich bitte beim städtischen Bauhof unter Tel.: 93 64 10



10. vorsortierter Kindersachenmarkt – jetzt im Mondschein

17.09.2018

Am 05. Oktober 2018 in der Zeit von 18.30 – 20.30 Uhr findet in den Räumen der  Städt. Kita Sonnenschein, Buchenweg 19, ein vorsortierter Kindersachenmarkt statt. Hierbei haben Sie die Möglichkeit, Kindersachen  in der Kita abzugeben, die dann für Sie verkauft werden.

Es werden Kinderkleidung für den Herbst und Winter, Spielsachen jeglicher Art, Babyerstausstattung, einwandfreie Gebrauchsgegenstände (z.B. Autositze, Kinderwagen, Buggys…), Kinderfahrzeuge (Bobby Car, Dreiräder usw.), Schwangerschaftsbekleidung sowie Gummistiefel, Wasserschuhe und Crocs angenommen bzw. angeboten.

Anmeldung der Verkäufer ab dem 24. September 2018 in der Kita unter der Telefonnummer 02461/ 8953 oder per email kisamarkt@web.de

Beachten Sie bitte, dass die Verkäuferanzahl begrenzt ist.



Interkulturelle Woche 2018

17.09.2018

Jährlich wird Ende September deutschlandweit in vielen Kommunen die „Interkulturelle Woche“ veranstaltet. Als in Deutschland einzigartige Plattform für Begegnung, Austausch und Verständigung hat sich die Interkulturelle Woche immer nachdrücklich für eine Verbesserung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Zusammenlebens aller Menschen in Deutschland eingesetzt.

Die Interkulturelle Woche nimmt der Integrationsrat der Stadt Jülich wiederholt zum Anlass, sich einzusetzen für ein offenes, tolerantes und respektvolles Zusammenleben in unserer von Vielfalt geprägten Stadt.

In diesem Jahr lädt der Integrationsrat der Stadt Jülich ein zur Dokumentarfilmvorführung „Rabbi Wolff“ in das KuBa-Kino im Kulturbahnhof Jülich, Bahnhofstr.13 am Mittwoch, dem 26. September 2018 um 20 Uhr. Einlass ist ab 19:30 Uhr. Eintritt ist frei.

William Wolff ist Ende 80 und der wohl ungewöhnlichste Rabbiner der Welt. Der kleine Mann mit Hut wurde in Berlin geboren, hat einen britischen Pass und wohnt in einem Häuschen in der Nähe von London. Immer Mitte der Woche fliegt er nach Hamburg, steigt dort in den Zug und pendelt zu seinen Jüdischen Gemeinden nach Schwerin und Rostock. Samstags nach dem Gottesdienst geht es zurück nach London – es sei denn, er ist bei Verwandten in Jerusalem, auf Fastenkur in Bad Pyrmont oder beim Pferderennen in Ascot. Denn das Leben muss vor allem Spaß machen, findet Willy Wolff. Mit seiner unkonventionellen Art und seinem herzhaften Lachen begeisterte der Landesrabbiner von Mecklenburg-Vorpommern die Zuschauer bereits in Britta Wauers Publikumshit Im Himmel, unter der Erde (2011), einem Dokumentarfilm über den Jüdischen Friedhof Berlin-Weißensee. Wauers neuer Film zeigt nun den turbulenten Alltag von Willy Wolff und beleuchtet seine bewegte Vergangenheit: Bevor er Rabbiner wurde, war er politischer Korrespondent in London; als Kind floh er mit seiner Familie aus Nazideutschland.

Rabbi Wolff ist nicht nur das Porträt einer faszinierenden Persönlichkeit – eines tief religiösen Menschen, der sich voller Lebensfreude über Konventionen hinwegsetzt. Der Film führt

auch auf mitreißende Weise in die Welt des Judentums ein und präsentiert uns einen ganz besonderen deutschen Lebenslauf.

„In Zeiten, in denen Rechtsextremismus und Antisemitismus wieder lauter werden“, sagt Anne-Marie Höthker, Integrationsratsvorsitzende, „will der Integrationsrat mit der Auswahl des Dokumentarfilmes und seiner Veranstaltung zur Interkulturellen Woche ein deutliches Zeichen für Verständigung setzen und ein gutes Zusammenleben aller Religionen und Kulturen in unserem Land unterstützen.“

Mit dem Motto „Vielfalt verbindet“ tritt die Interkulturelle Woche auch im Jahr 2018 ein für eine Gesellschaft, deren Vielfalt ihre Stärke ist, in der Konflikte konstruktiv gelöst werden und sie bezieht Position gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus.

Informationen zur Veranstaltung sind zu erhalten bei der Geschäftsführung des Integrationsrates im Amt für Familie, Generationen und Integration, Beatrix Lenzen, Tel.: 02461 63 239, E-mail: Blenzen@juelich.de.



Interkulturelle Woche 2018

14.09.2018

Jährlich wird Ende September deutschlandweit in vielen Kommunen die „Interkulturelle Woche“ veranstaltet. Als in Deutschland einzigartige Plattform für Begegnung, Austausch und Verständigung hat sich die Interkulturelle Woche immer nachdrücklich für eine Verbesserung der politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen des Zusammenlebens aller Menschen in Deutschland eingesetzt. Das Motto der diesjährigen Interkulturellen Woche lautet „Vielfalt verbindet“.

In diesem Jahr veranstaltet die Integrationsagentur des Caritasverbandes Düren-Jülich e.V. in Kooperation mit der Stadt Jülich eine besondere Kunstausstellung „Überlebende Seelen – Erfahrungen und Hoffnungen“. Schirmherr ist Bürgermeister Axel Fuchs. Die Ausstellung zeigt Bilder und Texte Geflüchteter, die mit Hilfe der Kunst ihre Fluchterfahrungen verarbeiten und ihren Hoffnungen auf ein Leben in Sicherheit Ausdruck verleihen. Entstanden sind die Exponate in einem Mal- und Schreibprojekt welches der Asylkreis Inden-Altdorf unter der Leitung von Marie Therese Löw durchgeführt hatte. Geflüchtete aus den Kommunen Inden und Linnich nahmen an diesem Projekt teil. Die Bilder visualisieren die Sehnsucht nach Frieden, Freiheit, Liebe und Geborgenheit oder auch die unfassbare Unmenschlichkeit der Kriege und der Flucht. In einigen Texten verarbeiten auchGeflüchtete ihre Erlebnisse in der Zeit des 2. Weltkrieges und bringen in Erinnerung, dass Flucht und Vertreibung ein immer wiederkehrender Zustand in der Geschichte der Menschheit sind.

Die Ausstellung wird eröffnet am Montag, dem 24. September 2018 um 18:30 Uhr im Foyer des Neuen Rathauses, Große Rurstr. 17 in Jülich. Zu sehen sind die Exponate bis zum 10. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten des Neuen Rathauses.

Informationen zur Ausstellung sind zu erhalten im Amt für Familie, Generationen und Integration, Beatrix Lenzen, Tel.: 02461 63 239, E-Mail: Blenzen@juelich.de oder in der Integrationsagentur des Caritasverbandes Düren-Jülich, Emmanuel Ndahayo, Tel.: 02461 622 1005, E-Mail: endahayo@ahhil.caritas-dn.de



„Das Nordviertel bewegt sich“

13.09.2018

Die NRW Landesregierung hat gemeinsam mit dem Landessportbund eine Bewegungsintiative „Bewegt Älter werden im Quartier“ gestartet, um ältere Menschen für Sport und gesunde Bewegung zu begeistern. Gemeinsam mit den Sportvereinen vor Ort sollen so Möglichkeiten geschaffen werden, um Seniorinnen und Senioren jenseits des Wettkampfsports in verschiedenen Sportarten für geeignete Angebote zu gewinnen. Gesunde Bewegung ermöglicht Prävention von Mobilitätseinschränkungen und sportliche Betätigung in Gemeinschaft ist gesundheitsfördernd, da sie der Vereinsamung vorbeugt.

Im Rahmen des Pilotprojektes „Altengerechte Quartiersentwicklung Jülich Nordviertel“ veranstalten nun der Tischtennisverein TTC Indeland e.V. gemeinsam mit der Quartiersentwicklung und dem Stadtsportverband einen Aktionstag „Das Nordviertel bewegt sich“ am Sonntag, dem 23. September 2018 von 11 bis 16 Uhr in der Sporthalle an der Berliner Str. im Nordviertel.

Der TTC Indeland e.V., vertreten durch den Vorsitzenden Mike Küven, möchte zukünftig den Tischtennissport einer breiten Bevölkerung zugänglich machen. Bekannt ist der Verein schon lange durch große Erfolge im Wettkampfbereich. Jedoch hat man erkannt, dass viel Potenzial auch im Breitensport für die Zielgruppe ab dem Alter 29 aufwärts besteht. Tischtennis gehört zu den wenigen Sportarten, die Menschen auch bis ins hohe und sehr hohe Alter gut ausüben können. Bei dem geplanten Aufbau von Breitensportgruppen soll zukünftig auch ein besonderes Angebot für Seniorinnen und Senioren eingerichtet werden. Soziale Kontakte, sich gemeinsam gesund sportlich betätigen, das sind die Ziele, die der Verein verfolgt. Am Aktionstag wird es ein buntes Programm in der Sporthalle geben. Geplant sind Show-Wettkämpfe der Leistungsspieler des Vereins. Aber ganz besonders im Vordergrund stehen das Ausprobieren und Selberspielen der hoffentlich zahlreichen Besucherinnen und Besucher des Aktionstages. Trainer des Vereins stehen zur Verfügung an mehreren Tischtennisplatten. An Informationsständen können sich Interessierte über die Angebote der Jülicher Sportvereine informieren. Und in Jülich wird viel geboten für alle Altersgruppen, die Freude am Sport haben. So sind ausdrücklich alle Sportvereine in Jülich herzlich eingeladen, sich mit einem Infostand zu beteiligen. Die Tische hierfür werden vom TTC Indeland e.V. gestellt. Anmeldungen für einen Infostand nimmt entgegen die Quartiersentwicklerin Beatrix Lenzen im Amt für Familie, Generationen und Integration, Email: BLenzen@juelich.de

Für das leibliche Wohl wird am Aktionstag ebenfalls gesorgt sein. Es gibt einen Mittagsimbiss und eine Caféteria mit allem was dazu gehört. Und alles zu kleinen Preisen.



Betriebsveranstaltung der Stadt Jülich

13.09.2018

Aufgrund der diesjährigen Betriebsveranstaltung bleiben alle Dienststellen der Stadtverwaltung Jülich am Freitag, den 21.09.2018, geschlossen.



Grenzlandtheater: Arthur & Claire

13.09.2018

Am Sonntag, den 23. September 2018 um 20 Uhr präsentiert das Grenzlandtheater Aachen im Rahmen der Theaterreihe „Kreativität & Forschung“ die Komödie „Arthur & Claire“ von Stefan Vögel in der Stadthalle Jülich.

Zwei Menschen, die das Schicksal übereinander stolpern lässt: Arthur leidet an einer unheilbaren Krankheit und hat sich entschieden, in eine Sterbeklinik zu gehen. Seinen letzten Abend möchte er bei einem „Festmahl“ alleine in einem Hotelzimmer verbringen. Alles ist friedlich. Nur die laute Musik aus dem Nachbarzimmer stört. Arthur geht rüber, um sich zu beschweren und macht die Bekanntschaft mit Claire, die gerade dabei war, sich einen Strick um den Hals zu legen.

Aus den beiden Lebensmüden wird eine unerwartete Schicksalsgemeinschaft, die gemeinsam in die Nacht aufbricht. In klugen, witzigen Dialogen kreisen Arthur und Claire um die Dinge, die das Leben wirklich ausmachen und beschließen, sich diesem Leben zu stellen und es bis zum letzten Augenblick auszukosten.

Stefan Vögel erzählt wie sich Tragik in Hoffnung verwandeln kann, wenn man das Glück hat, dem richtigen Menschen zu begegnen, auch wenn es schon fast zu spät dafür ist. „Arthur und Claire“ ist ein berührend-komischer Kampf um die menschliche Existenz. So müssen heute Geschichten erzählt werden.



Kino: Deine Juliet

11.09.2018

Drama, Romanze | GB/ USA 2017 | FSK: ab 6 | 124 Min. | 17. & 18.09.2018 | 20:00 Uhr | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm.

Regie: Mike Newell | Darsteller: Lily James, Matthew Goode, Jessica Brown Findlay, Michiel Huisman, Katherine Parkinson, Glen Powell, Penelope Wilton, Tom Courtenay

London in den späten vierziger Jahren. Eines Tages erhält die weltoffene Journalistin Juliet Ashton einen sonderbaren Brief, dessen Absender Dawsey Adams ist - ein charmanter und exzentrischer Bauer, der auf der Insel Guernsey lebt. Ein Briefwechsel entspinnt sich, in dessen Verlauf Juliet von der Existenz des Clubs "Guernseyer Freunde von Dichtung und Kartoffelschalenauflauf" erfährt. Die literarische Gesellschaft wurde von einigen Inselbewohnern - ungeübten Lesern - gegründet, um sich über die schweren Zeiten während der deutschen Besatzung im 2. Weltkrieg auf den Kanalinseln hinwegzuhelfen. Juliet beschließt über den Club zu schreiben und nach Guernsey zu reisen. Ihr Aufenthalt dort und die Begegnung mit Dawsey wird ihr Leben für immer verändern.

"Deine Juliet" entsteht unter der Regie des namhaften, britischen Regisseurs Mike Newell, der durch "Vier Hochzeiten und ein Todesfall" weltweit auf sich aufmerksam machte und nach "Harry Potter und der Feuerkelch" zuletzt für "Große Erwartungen" verantwortlich zeichnete.  

 



Kino: Hotel Transsilvanien 3 - Ein Monster Urlaub

11.09.2018

Animation, Komödie | USA 2018 | FSK: o.A. | 97 Min. | 17. & 18.09.2018 | 17:00 Uhr | 3.50 Euro

Regie: Genndy Tartakovsky 

In HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB begleiten wir unsere liebste Monster-Familie an Bord eines Luxus-Monster-Kreuzfahrtschiffs, damit auch Drak mal im Sommer etwas Urlaub von der Arbeit in seinem Hotel nehmen kann, in dem er sonst allen anderen immer einen schönen Urlaub bereitet. Für die Monsterfamilie läuft alles wunderbar: Sie genießen an Bord sämtlichen Spaß, den die Kreuzfahrt zu bieten hat – von Monster-Volleyball bis hin zu exotischen Ausflügen – und frischen nebenbei ihren fahlen Teint im Mondlicht etwas auf. Doch die Traumreise entwickelt sich zu einem Albtraum, als Mavis herausfindet, dass sich Drak in die mysteriöse Kapitänin Ericka verliebt hat. Denn die hütet ein gefährliches Geheimnis, das die ganze Monsterheit zerstören könnte.

Das Drak Pack ist zurück und macht monströse Ferien in der brandneuen Abenteuerkomödie HOTEL TRANSSILVANIEN 3 – EIN MONSTER URLAUB.

 



VHS Jülicher Land

10.09.2018

Am Wochenende vom 5. bis 7. Oktober bietet die Volkshochschule einen Kombikurs Word und PowerPoint an. Der Kompaktkurs findet am Freitag von 18 bis 21 Uhr und am Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 16.30 Uhr im VHS-Gebäude Am Aachener Tor 16 statt.

Vermittelt werden die Grundlagen von zwei wichtigen Programmen für Beruf, Vereins- oder Elternarbeit. Mit Word können Briefe, Protokolle oder andere Texte effizient verfasst und ansprechend gestaltet werden. Präsentationen gestaltet man mit PowerPoint rasch und wirkungsvoll. Die Arbeit mit beiden Programmen lässt sich auch hervorragend kombinieren, um professionelle Ergebnisse zu erzielen.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: 02461/63219, -220, -231 oder www.vhs-juelicher-land.de



„Wir bleiben in Bewegung“

07.09.2018

Neben vielen anderen Sport- und Bewegungsangeboten für Seniorinnen und Senioren, gibt es seit dem 08. Mai auch eine wöchentliche Radtour. Unter der Führung von Herrn Andreas Geißler, treffen sich jeden Dienstagnachmittag um 15.00 Uhr Seniorinnen und Senioren mit ihren Fahrrädern, um gemeinsam die Umgebung Jülichs zu erkunden. Die Radtour bietet die Gelegenheit einen Blick auf die wunderschönen Landschaften zu werfen. Treffpunkt ist das Stadtteilzentrum im Nordviertel, Nordstraße 39.

Bei der Planung seiner Radtouren, gibt Herr Geißler sich immer große Mühe die schönsten Strecken auszuwählen und den Wünschen und Bedürfnissen aller Teilnehmer so gut es geht entgegen zu kommen. Zu seinen Zielorten gehören unter anderem Linnich, Oberzier und auch der Blausteinsee. Am Zielort angekommen, setzen sich dann alle Teilnehmer gemeinsam in ein Café, um eine Kaffee- und Kuchenpause einzulegen und sich dabei gemütlich zu unterhalten. Die Radtour von Herrn Geißler ist mittlerweile ein voller Erfolg und es kommen stetig neue Teilnehmer hinzu. Es radeln wöchentlich zwischen 8 bis 15 Radfahrer*innen mit.

Für die Teilnahme an der Radtour ist keine Anmeldung notwendig. Jeder kann mitmachen und ist herzlich willkommen. Es gibt sowohl Teilnehmer, die mit E-Bikes fahren, als auch welche mit klassischem Fahrrad – auf beides nimmt Herr Geißler Rücksicht!

Das Angebot findet statt im Rahmen des Modellprojektes „Altengerechte Quartiersentwicklung Jülich Nordviertel“.

Informationen zum Projekt sind zu erhalten im Amt für Familie, Generationen und Integration, Tel.: 0 24 61 63 239 (Beatrix Lenzen) und Tel.: 0 24 61 80 188 11 (Sevdije Haxha) oder E-Mail: BLenzen@juelich.de und SHaxha@juelich.de .



Kultur im Alter – Kunst vor unserer Haustür

07.09.2018

Bereits zum 17ten Mal findet das Semester der Akademie 60+ - „Altern mit Kultur“ – „Kunst vor unserer Haustür“ statt. Viele Künstlerinnen und Künstler sowie Autodidakten, Handwerkerinnen und Handwerker werden in den Semestern besucht.

Im 17ten Semester wird Folgendes angeboten:

19.09.2018: „Besichtigung der verschiedenen Ateliers in den Kunsträumen an der Rur“

02.10.2018: „Frühstück und Führung durch Ausstellung Russland Perestroika bis Putin“

17.10.2018: „Atelier Haus Aachen“ Besichtigung der Ateliers, Ausstellung Euregio Maas-Rhein

31.10.2018: Pedro Obiera: „Alexander Puschkin“, eine Ikone der russischen Literatur und Oper, großartige Dichtungen und wunderbare Vertonungen

14.11.2018: Christiane Mucha Kreativangebot „Die Mahlzeit“

28.11.2018: Marlene und Uli Wittfeld Besichtigung des Ateliers „Sei einzig – nicht artig“ 

Auskunft über dieses Projekt erteilt das Amt für Familie, Generationen und Integration der Stadt Jülich, Frau Claudia Tonic-Cober, Tel.: 02461 63268 oder die Projektverantwortliche Marlies Keil, Tel.: 02461- 1513.



VHS Jülicher Land

07.09.2018

Arabischkurs der VHS Jülicher Land

Inshallah – etwas mehr Arabisch wäre gut?

Nach einer Pause bietet die VHS Jülicher Land einen Arabischkurs (C04-096) für Anfänger ohne Vorkenntnisse an. Die Teilnehmer/innen erlernen Redemittel für den Alltag und für die erste einfache Konversation mit Muttersprachlern aus den verschiedenen arabischen Ländern. Daneben steht auch das allmähliche Erlernen der Schrift auf dem Programm, aber nicht im Vordergrund. Da das Arabische für den/die  Lerner/in einige ungewohnte Aspekte bereithält, findet der Unterricht für den besseren Einstieg im ersten Semester zweimal wöchentlich statt. Der Kurs beginnt am 17.09.2018, der Unterricht ist montags und mittwochs von 18:30-20:00 Uhr.  

Bildungsurlaub: „Business English for use in the office“

Arbeiten Sie in einem Unternehmen mit internationalen Partnern und müssen zunehmend auf Englisch Telefonate führen und E-Mails beantworten oder an Meetings teilnehmen, bei denen Englisch die offizielle Sprache ist? Wenn Sie sich dabei unsicher fühlen und Ihre Kenntnisse auffrischen, vertiefen und erweitern möchten, sind Sie im Bildungsurlaub  „English for use in the office“  (Kursnummer C04-000) der VHS Jülicher Land richtig. Als Senior Marketing Manager eines weltweit tätigen Unternehmens ist Ihr muttersprachlicher Trainer aus Manchester mit allen sprachlichen wie auch fachlichen Herausforderungen und führt Sie sicher zum Erfolg. Mindestvoraussetzung für die Teilnahme ist das Sprachniveau B1.

Der Bildungsurlaub findet vom 22.10.-26.10.2018 jeweils von 9-15 Uhr statt.

Er steht auch Teilnehmern/innen, die keinen Bildungsurlaub beantragen, offen.

Chantons ensemble – le best of

Zu einer LE BEST OF-Auflage des kurzweiligen Chansonabend mit Walter Weitz lädt die VHS Jülicher Land am 26.09.2018 um 19.30 alle Freunde/innen der französischen Sprache und des französischen Chansons ein.

Ein musikalisches Wiedersehen mit den beliebtesten französischen Chansons zum Mitsingen - ein Potpourri aus drei Programmen, mit den Klassikern von Edith Piaf, Gilbert Bécaud und Charles Trénet; mit Lieder über Paris und über die France profonde, das ländliche Frankreich, mit den schönsten Dramen aus der Welt der zwischenmenschlichen Beziehungen.

Walter Weitz, kabaretterprobter Französischlehrer, erläutert und übersetzt die Chansons und begleitet sie auf Gitarre, Banjo oder Ukulele.

Seine amüsante Hintergrundgeschichten und Übersetzungen, die zuweilen Überraschendes an den Tag bringen, versetzen das Publikum in die richtige Stimmung, in der jeder einfach mitsingen muss.

Für eventuelle Textschwächen werden die Chansontexte projiziert.

Weitere Informationen und Anmeldung unter 02461/ 63219,-220 und -231 oder www.vhs-jülicher-land.de.



Kurse bei der VHS Jülicher Land

06.09.2018

Englisch jetzt auffrischen

Wer seine Englischkenntnisse auffrischen und vertiefen, Sprechhemmungen abbauen und mehr Selbstvertrauen in der Anwendung der Sprache fassen möchte– hat dazu in den Englisch-Auffrischungskurse der VHS Jülicher Land eine ausgezeichnete Gelegenheit. Sie werden auf zwei unterschiedlichen Niveaustufen angeboten und von einem Muttersprachler aus Manchester geleitet, der die Teilnehmer/innen garantiert zum Sprechen bringt.

Der A2- Auffrischungskurs (C04-006) beginnt 13.09.2018 und findet jeweils donnerstags von 19:30 -21:00 Uhr statt, der B1-Auffrischungskurs (C04-009) hat jeweils mittwochs von 18:00 -19:30 Uhr Unterricht. Erster Kurstag ist hier der 12.09.2018 .

Interessierte können ihre Kenntnisse mit einem Einstufungstest unter www.sprachtest.cornelsen.de überprüfen und die kostenlose Beratung der VHS in Anspruch nehmen.

Spanisch für Oberstufenschüler/innen

Im Herbstsemester bietet die VHS Jülicher Land wieder Spanischkurse an, die sich speziell an Schülerinnen und Schüler mit Spanischunterricht in EF und Q1 der gymnasialen Oberstufe  richten t. Die Belastung in der Oberstufe noch eine weitere Fremdsprache zu erlernen und in ihr ein Niveau zu erreichen, das sich mit dem der bereits seit der Unterstufe gelernten Sprachen messen kann,  ist bekanntlich sehr hoch.

Die Schüler/innen finden hier die Möglichkeit, in einer kleinen Gruppe ohne jeden Leistungsdruck ihre Spanischkenntnisse zu vertiefen und auszubauen sowie weitergehende Fragen zu Wortschatz und Grammatik zu stellen.

Anhand abwechslungsreicher Themen üben sie das freie Sprechen, den kreativen Umgang mit Texten und Alltagssituationen und erweitern ihre landeskundlichen Kenntnisse.

Der Kurs für die EF (Kursnummer C04-052) beginnt am 11.09.2018 und findet jeweils dienstags von 18.30–20:00Uhr statt. Der Unterricht für Schüler/innen der Q1 (Kursnummer C04-053) beginnt am 12.09.2018 und wird jeweils mittwochs von 20:00- 21:30 Uhr angeboten.

Französisch für Fortgeschrittene

Für fortgeschrittene Teilnehmer/innen bietet die VHS einen neuen Kurs (C04-036) auf den Niveaustufen B1+/B2 unter der Leitung von Eric Lagrue aus Paris an.  In diesem Kurs stehen die Verbesserung der mündlichen Kommunikation im  Gespräch mit Muttersprachlern, die Erweiterung und Verbesserung von Ausdruck und Wortschatz sowie die Festigung der grammatischen Strukturen auf dem Programm. Der Kurs beginnt am 10.09.2018  und findet montags von 18:00 -19:30 Uhr statt.

Neu in der VHS: “The game is afoot, Watson!“

Mit dem Classic English Book Club ins Viktorianische Zeitalter

Charles Dickens, Edgar-Allen Poe und Arthur Conan-Doyle haben viele schon gelesen – aber auch im englischen Original? Nein? Dann melden Sie sich gleich beim neuen Classic English Book Club der VHS Jülicher Land an. Ihr Dozent, ein englischer Muttersprachler wird Sie Schritt für Schritt durch Originaltexte der Victorianischen Periode begleiten.Kurs-Nr. C04-015.

Der Classic English Book Club richtet sich an fortgeschrittene Lerner/innen der englischen Sprache (B2-Level) und findet mittwochs von 19:30 -21:00 Uhr statt. Start ist am 19.September.

Weitere Informationen und Anmeldung unter: 02461/63219, -220, -231 oder www.vhs-juelicher-land.de



Wunderschöne Fotobücher bewahren die Erinnerung

06.09.2018

Wer kennt das nicht? Im Urlaub – auf einem Geburtstag – bei einer Hochzeit werden viele digitale Fotos gemacht … und dann sind sie auf dem Computer gespeichert und werden kaum wieder angesehen.

Das ändert sich, wenn man aus den besten Aufnahmen ein Fotobuch erstellt. Das ist schnell zur Hand und lässt die schönen Erinnerungen wieder wach werden. Adelheid Simons-Hoppe von „Senioren ins Netz“ hat jahrelange Erfahrung mit dem Erstellen von Fotobüchern und gibt ihr Wissen gerne weiter. In zwei Terminen bietet sie zunächst eine fachgerechte Anleitung mit Tipps für die Zusammenstellung sowie detaillierte Erklärungen zu Auswahl der Fotos, Größe, Anordnung, Layout und Design. Danach erstellt jeder Teilnehmer ein eigenes Buch. Der Kurs findet jeweils dienstags am 25.9. und 2.10. von 10 bis 12 Uhr in der Dachsteinhütte des Altenheims St. Hildegard statt. Der Kostenbeitrag von 4,- € wird vor Ort eingesammelt. Das eigene Laptop kann mitgebracht werden.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher wird um Anmeldung gebeten beim Amt für Familie, Generationen und Integration, Elisabeth Fasel-Rüdebusch, 02461-63411 oder per Mail an EFasel@juelich.de



„Wer hat dem Maulwurf auf den Kopf gemacht“

05.09.2018

Am Mittwoch, 26.09.2018 dreht sich um 14:30 Uhr im Kaffeestübchen mit Maria Schüer alles rund um das Thema: „Sauberkeitserziehung“:

In drei Jahren Wickelzeit verbraucht ein Kind durchschnittlich eine Tonne Windeln. Zum Glück wollen die Kleinen dann irgendwann wie die Großen auf die Toilette gehen. Dann beginnt das Kapitel "Sauberkeitserziehung", das viel Geduld erfordert.

Aber wann ist der richtige Zeitpunkt dafür? Und was können Eltern tun, wenn es nicht sofort klappt und ihre Geduld auf eine harte Probe gestellt wird? Informationen rund um die Abläufe im Körper unserer Kinder und Tipps für die "Sauberkeitserziehung" sollen an diesem Nachmittag helfen, Fragen zu klären. Im Austausch mit anderen Eltern wollen wir Unsicherheiten nehmen und uns auf den stressfreien Weg zur trockenen Hose machen.

Anmeldungen bitte unter: 02461 / 53595 oder purzelbaum@kita-juelich.de



Das neue VHS-Programm - VHS beginnt!

05.09.2018

Das neue Programmheft der VHS Jülicher Land ist seit 20.08.2018 in Aldenhoven, Jülich, Linnich und Titz an den bekannten Auslagestellen (Rathäuser, Banken, Sparkassen, Buchhandlungen etc.) erhältlich. Es ist ziemlich genau 100 Seiten stark und umfasst wieder mehr als 300 Veranstaltungen mit diesmal über 10.000 Unterrichtsstunden für Bildungshungrige im Nordkreis. Damit übertrifft es das Angebot aus dem Frühjahr noch einmal um ca. 2000 Stunden.

Die Freischaltung auf der Homepage erfolgte gleichzeitig, so dass das Programm auch in digitaler Form studiert werden kann. Unter www.vhs-juelicher-land.de. finden interessierte Bürgerinnen und Bürger alle Kurse, die auch im Heft zu sehen sind.

Das Angebot hält wirklich für jeden und jede Passendes vor. Unter den vielen Kursen und Veranstaltungen findet sich auch einiges Neue. Stöbern und studieren lohnt sich.

Aus dem Bereich Mensch und Gesellschaft stehen zum Beispiel historische Exkursionen u.a. „Über den Fluss und in die Wälder“ - auf den Spuren Hemingways als Kriegsberichterstatter, die Vorträge „Konrad Adenauer und die europäischen Integration“ und „Vom Feind zum Freund“ zur deutsch-französischen Freundschaft auf dem Programm.

Der Sprachenbereich bietet im Herbst „Deutsch für Pflegekräfte“ ganz neu an. Bei den Fremdsprachen findet man nach kurzer Pause wieder Niederländisch, Arabisch und Türkisch für Anfänger/innen sowie Spanisch für Schüler/innen der Oberstufe. Ein Highlight dürften der „Classic English Book Club“ und im Oktober eine Neuauflage der „Sprachenwoche“ sein.

Im Fachbereich Arbeit und Beruf finden Sie die neuen Workshops „Kommunikation verbessern“ und „Erfolgreich im Vertrieb“.

Neu bei den Gesundheitskursen ist „Faszienfitness“. Auch in den Außenstellen wurde das Angebot erweitert, so gibt es in Aldenhoven und Linnich erstmals „Bellydance Fitness“, „Zumba“ und „Aerobic light“.

Der Fachbereich Kreativität und Kultur veranstaltet zusätzlich zu den Töpferkursen in Titz nun erstmalig auch einen Keramikkurs in Jülich. Das Angebot an Nähkursen für Anfänger/innen wurde nochmals um zwei zusätzliche Kurse erweitert, wovon einer in Aldenhoven stattfinden wird.

Neben noch einigen anderen bereichern diese Angebote nun das gewohnte, altbewährte und bisher schon vielfältige Bildungsangebot.

Als Hinweis für jene, denen das Erscheinen bisher zu lange gedauert hat:

Für das kommende Jahr plant das VHS-Team, die Veröffentlichung des Programmhefts möglichst auf den Beginn der Sommerferien vorzuziehen. Erstens warten erfahrungsgemäß schon dann viele Freund/innen der VHS auf das neue Programm, zweitens gilt es, mit den anderen VHS der Region gleichzuziehen.

Zur Anmeldung stehen wie gewohnt folgende Möglichkeiten offen: persönlich in der Geschäftsstelle der VHS am Aachener Tor (ehemalige Realschule Jülich), schriftlich und natürlich auch per Telefon unter 02461-632-19,-20,-31, per Mail unter vhs@juelich.de oder bequem auch online. Bitte beachten Sie dabei: Für einige Kurse können Anmeldungen nur nach vorheriger Beratung vorgenommen werden, z.B. im Bereich der Integrationskurse, bei anderen Kursen wie z.B. im Bereich Fremdsprachen empfiehlt die VHS eine Beratung, wenn Sie Vorkenntnisse haben, damit ein Kurs passgenau gebucht werden kann.



Endspurt für den innogy-indeland Klimaschutzpreis

05.09.2018

Der innogy-indeland Klimaschutzpreis würdigt auch in diesem Jahr wieder das ehrenamtliche Engagement von und für Bürger der Stadt Jülich, die sich mit einem Projekt für eine lebenswerte Umwelt einsetzen.

Die Teilnahme am Klimaschutzpreis ist einfach. Beschreiben Sie Ihren Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz kurz und aussagekräftig auf maximal drei DIN A4 Seiten. Gerne können Sie Fotos und Skizzen zur Veranschaulichung hinzufügen. Die besten drei Projekte oder Projektideen erhalten Preisgelder in Höhe von 1.250 €, 750 € und 500 €. 

Preiswürdig sind Ideen und Projekte, mit denen Energie eingespart oder regenerativ erzeugt, Umweltbeeinträchtigungen vermindert, Naturschutz gestärkt oder ein Beitrag zur Umweltbildung geleistet wird. Einzelpersonen sind ebenso zur Teilnahme aufgerufen wie Familien, Vereine, Schulen oder Klassen, Kitas, Firmen, Initiativen und Institutionen, sofern die Projekte der Allgemeinheit zu Gute kommen und noch in diesem Jahr umgesetzt werden.

Die Projektbeschreibung kann bis zum 30.09. entweder per E-Mail an sross@juelich.de oder postalisch bei der Stadtverwaltung Jülich, Herrn Sebastian Ross, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich, Stichwort „Klimaschutzpreis 2018“ eingereicht werden. Eine Übersicht der Gewinnerprojekte aus den vergangenen Jahren sowie weitere Informationen zum Klimaschutzpreis sind unter www.juelich.de/klimaschutzpreis zu finden.



Ferienspiele im Brückenkopf-Park

05.09.2018

„Am schönsten war, dass wir den Namen für den kleinen Esel aussuchen durften“, freuten sich die Kinder bei den Ferienspielen im Brückenkopf-Park. In der zweiten Woche konnten die Kinder den neugeborenen Esel auf den Namen Happy Hugo taufen und damit eine flauschige Beziehung zu ihm aufbauen.

Die erste Kooperation zwischen Brückenkopf-Park und Stadtverwaltung war ein Erfolg. Aus Personalmangel konnte die Stadt Jülich das verlässliche Betreuungsangebot in den Ferien nicht stemmen. Das Kooperationsangebot des Parks kam daher wie gerufen. Zwei Wochen lang konnten je 45 Kinder den Brückenkopf-Park nach Herzenslust erkunden. Das Animationsteam des Parks kümmerte sich gemeinsam mit den beiden neuen Jugendmitarbeiterinnen der Stadt um die Kinder zwischen 6 und 12 Jahren. In kleinen Gruppen ging es an die Entdeckung sowohl bekannter als auch unbekannter Bereiche im Park.

Die erste Woche stand unter dem Motto „Wald“ mit Hüttenbau und Spielen abseits der Wege. Auch die verschiedenen Spielplätze, die Skaterbahn und das Fußballfeld waren beliebte Ziele bei der Erkundung des Geländes. Der Ausflug am Mittwoch ins Bubenheimer Spieleland bei tollem Sonnenschein machte allen Kindern außerordentlich viel Spaß.

In der zweiten Woche waren die Zoobesuche inklusive Fütterung und Pflege der Tiere besondere Highlights. Aktivitäten wie Kanu- und Tretbootfahren, Minigolf spielen und das Erklimmen des Kletterfelsens ließ keine Langeweile aufkommen.

In dieser Woche führte der Ausflug nach Kommern ins Freilichtmuseum. Zu sehen, wie früher gelebt und gearbeitet wurde, war für manche Kinder eine ganz neue Erfahrung.

Für den reibungslosen Ablauf der Ferienspiele war es sehr hilfreich, dass an einigen Regentagen der Indoor-Spielplatz des angrenzenden JUFA-Hotels genutzt werden konnte – sehr zur Freude der Kinder, die in den Kletternetzen bis unters Dach stiegen.

Das Bistro am Lindenrondell stellte sein Glashaus als Treffpunkt für die Ferienspiele zur Verfügung und versorgte die Teilnehmer mit leckeren, frisch zubereiteten Mahlzeiten. Für den kleinen Hunger zwischendurch konnten sich alle mit Obst, Getränken und Cornflakes bedienen.

Während der Ferienspiele knüpften die Kinder viele soziale Kontakte und schlossen Freundschaften für den Schulbeginn. Aufgrund der Begeisterung der Kinder fragen jetzt schon Eltern an, ob es im nächsten Jahr eine Fortsetzung der Ferienspiele im Brückenkopf-Park geben wird.



„Mein Kind kommt in die Schule“

Informations – und Austauschnachmittag mit den Themen „Schulreife“ „Abläufe rund um die Einschulung und Vorschuluntersuchung“ und „Schulmöglichkeiten für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf“

Ferien – Unterlagen kontrollieren

Überprüfen und beantragen Sie rechtzeitig Ihre Ausweispapiere!

Ihr Hochzeitstag – einer der schönsten Tage in Ihrem Leben!

Das ist Ihr Wunsch und die Standesbeamtinnen und Standesbeamte des Jülicher Standesamts helfen Ihnen gerne dabei.

Tag der offenen Tür in der GGS Jülich-West

6. Oktober, 8.45 bis 11 Uhr

Juelich.de im neuen Design

Inhalte wurden übertragen, die Darstellung wird derzeit optimiert.

Abschließbare Fahrradboxen am Rurtalbahn Haltepunkt Forschungszentrum aufgestellt

Montag der 1. Oktober ist Stichtag für Nutzungsanträge bei der Stadt

Verlegung des Wochenmarktes in die Düsseldorfer Straße

29. September 2018

„Übung macht den Meister“ gilt auch für Smartphones

Senioren ins Netz informiert jeden 2. Dienstag im Monat Anfänger über grundlegende Funktionen

Kino: Ein Lied in Gottes Ohr

24. & 29. September, jew. 20 Uhr, Kuba

Sonderaktion für Besitzer der Ehrenamtskarte

Freikarten mit Sonderführung für „Herbstlichter“ zu gewinnen

  • 24  Sep  2018

    „Mein Kind kommt in die Schule“

    Informations – und Austauschnachmittag mit den Themen „Schulreife“ „Abläufe rund um die Einschulung und Vorschuluntersuchung“ und „Schulmöglichkeiten für Kinder mit besonderem Unterstützungsbedarf“

    mehr
  • 24  Sep  2018

    Ferien – Unterlagen kontrollieren

    Überprüfen und beantragen Sie rechtzeitig Ihre Ausweispapiere!

    mehr
  • 24  Sep  2018

    Ihr Hochzeitstag – einer der schönsten Tage in Ihrem Leben!

    Das ist Ihr Wunsch und die Standesbeamtinnen und Standesbeamte des Jülicher Standesamts helfen Ihnen gerne dabei.

    mehr
  • 24  Sep  2018

    Tag der offenen Tür in der GGS Jülich-West

    6. Oktober, 8.45 bis 11 Uhr

    mehr
  • 21  Sep  2018

    Juelich.de im neuen Design

    Inhalte wurden übertragen, die Darstellung wird derzeit optimiert.

    mehr

Alle Nachrichten