Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Der Campus Jülich der FH Aachen

Der Neubau auf dem Campus Jülich ist das größte Bauprojekt, das es je an der FH Aachen gegeben hat. Mehr als 87 Millionen Euro haben Bund und Land investiert. Insgesamt betrug die Bauzeit drei Jahre.

In dieser Zeit entstanden 23.000 Quadratmeter Bruttogeschossfläche, auf denen Platz für drei Fachbereiche der FH Aachen sowie 200 Hochschulbeschäftigte ist. Aktuell lernen rund 3.000 Studierende am Campus Jülich, davon über 840 ausländische Studierende.

Der Campus wurde nach den modernsten Energiestandards gebaut. Durch den forschungsstarken Standort Jülich ist eine gut funktionierende Wechselwirkung von Wissenschaft und Wirtschaft gewährleistet. Darüber hinaus bietet er ideale Bedingungen für Studium, Lehre und Forschung. Junge Menschen absolvieren ein wissenschaftlich fundiertes Studium, das den Ansprüchen von Gesellschaft und Wirtschaft gerecht wird. Das liegt nicht zuletzt an dem hohen Stellenwert, den die Praxis während des Studiums einnimmt.

Grafik: Panoramabild Solarcampus
Panorama des FH Campus Jülich
© FH Aachen/www.lichtographie.de

Am Standort Jülich wird aber nicht nur gelernt und geforscht, sondern auch gelebt: Die Kinder der Studierenden werden in der FH-eigenen Kindertagesstätte „Wolkennest" betreut und haben Spielmöglichkeiten im Freien. Die Studentenwohnanlage „Solar-Campus Jülich" ist ein von der FH und dem Studentenwerk Aachen gemeinschaftlich realisiertes Bauprojekt und liegt in unmittelbarer Campusnähe. Die Anlage besteht aus fünf Häuserreihen, in denen die Studierenden in Wohngemeinschaften von drei bis sieben Personen leben. Weitere Häuser sind geplant. Gemeinsam mit dem benachbarten Sportverein und der Fachschaft sollen zusätzliche Sportstätten in Campusnähe entstehen. Im Vergleich zu den großen Hochschulen ist der Campus Jülich der FH Aachen überschaubar und ermöglicht den Studierenden einen engen Kontakt mit Kommilitoninnen und Kommilitonen, Professorinnen und Professoren sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Das gewährleistet eine optimale Betreuung der Studierenden.

Bei den insgesamt 20 Bachelorstudiengängen, fünf auslandsorientierten Studiengängen und sechs Masterstudiengängen liegen die Schwerpunkte des Campus Jülich auf den Lehr- und Forschungsgebieten Biotechnologie, Biomedizinische Technik, Energietechnik, Technomathematik und Angewandte Chemie. Damit spiegelt der Campus einen wichtigen Teil des FH-Profils in den Bereichen Lehre und Studium, Forschung und Entwicklung und Internationalisierung wider.

Angebot der FH Aachen an Bachelor,- und Masterstudiengänge auf dem Campus Jülich:

Chemie und Biotechnologie
Angewandte Chemie
Applied Chemistry
Biotechnologie
Prozesstechnik (Dual)
Nuclear Applications
Angewandte Polymerwissenschaften

Medizintechnik und Technomathematik
Biomedical Engineering
Biomedizinische Technik
Physiotherapie (Dual)
Scientific Programming (Dual)
Technomathematik

Energietechnik
Electrical Engineering
Elektrotechnik
Elektrotechnik PLuS (Dual)
Maschinenbau
Maschinenbau PLuS (Dual)
Mechanical Engineering
Physical Engineering
Physikingenieurwesen
Energy Systems

Weitere Informationen unter: http://www.juelich.fh-aachen.de

 

Auf dem Campus Jülich befinden sich folgende Institute und Forschungseinrichtungen:

SIJ | Solar-Institut Jülich
Anwendungsorientierte, technische Lösungen in den Bereichen der regenerativen und effizienten Energienutzung.
http://www.fh-aachen.de/forschung/solar-institut-juelich/?no_cache=1

IAP | Institut für Angewandte Polymerchemie
Entwicklung neuer polymerer Materialien und magnetischer Nano- und Kunststoffnanopartikel, Hydrogele und Superabsoberer, Materialentwicklung auf Basis nachwachsender Rohstoffe sowie Latexentwicklung.
http://www.fh-aachen.de/forschung/institut-fuer-angewandte-polymerchemie-iap/

INB | Institut für Nano- und Biotechnologien
Entwicklung von siliziumbasierten Chemo- und Biosensoren, Nanoelektronik, Zellkulturtechnik, Enzymtechnik und Pflanzenbiotechnologie.
http://www.fh-aachen.de/forschung/inb/?no_cache=1

IfB | Institut für Bioengineering
Zellbiopysik, Biomechanik, medizinische und molekulare Biologie, Zell- und Mikrobiologie.
http://www.fh-aachen.de/forschung/institut-fuer-bioengineering/

Institut NOWUM-Energy
Unsere Forschungsschwerpunkte: Hocheffiziente Mikrogasturbinen, Optimierung der Biogasproduktion, Systeme der Kraft-Wärme-(Kälte-) Kopplung, industrielle Energietechnik, Energieeffizienz-Beratung sowie die Entwicklung von leistungsstarken Elektromotoren.
http://www.fh-aachen.de/forschung/institut-nowum-energy/

Ihre Ansprechpartner(innen) auf dem Camus Jülich zum Thema:

FH AACHEN Campus Jülich
Prof. Dr. Angelika Merschenz-Quack
FH Aachen, Campus Jülich
Heinrich-Mußmann-Str. 1
52428 Jülich
merschenz-quack(at)fh-aachen.de
T +49241 6009 53125
M +49172 2428555

Allgemeine Studienberatung
FH Aachen
Hohenstaufenallee 10
52064 Aachen
studienberatung(at)fh-aachen.de
T +49.241.6009 51800
http://www.fh-aachen.de/studienangebot/

Freshman Institute
Dirk-Michael Buchkremer
Heinrich-Mußmann-Straße 1
52428 Jülich
T +49 (0) 241 6009 53111
F +49 (0) 241 6009 53112
freshman(at)FH-aachen.de
http://www.fh-aachen.de/hochschule/freshman/

Internationally Oriented Studies (IOS)
M.Sc. Katherine Stone
Heinrich-Mußmann-Straße 1
52428 Jülich
stone(at)FH-aachen.de
T +49.241.600953270
http://www.fh-aachen.de/hochschule/ios/

Akademisches Auslandsamt
Heinrich-Mußmann-Straße 1
52428 Jülich
ritzal(at)FH-aachen.de
T +49 (0)241 6009-53270/53290
F +49 (0)241 6009-53252
http://www.fh-aachen.de/hochschule/akademisches-auslandsamt/kontakt-und-buerozeiten/ansprechpartner-juelich/

www.fh-aachen.de

Campus Jülich is the most extensive construction project ever at the FH Aachen. The Federal Government and the Government of North Rhine Westphalia have invested 87 million Euros, 2,700 students and 200 members of the faculty will here be future learners, teachers and researchers. All in all, during a building period of three years, 23,000 square meters of gross floor space have been created. Between 2007 and 2012 the FH implements construction projects with a total investment of more than 150 million Euros.

It is the biggest construction project in FH Aachen's nearly quadragenarian history: On the 3rd of November 2011, the new Jülich campus has been officially inaugurated. Svenja Schulze, North-Rhine-Westphalia's Secretary of Innovations, Science and Research, dignified the new Jülich campus as an important step in FH Aachen's development: "Handing over the keys is a major success. FH Aachen is known as the most research oriented university of applied sciences in the country. The performances of Jülich campus take the lead with respect to clarifying issues for our future, especially within the framework of energy and environmental research."

Gelungene Kooperation zwischen Kita Sternschnuppe und Musikschule Jülich

Sprachen lernen durch Musik

„China German Story – Start from Taicang“

Eine Fotoausstellung im Rahmen der Städtepartnerschaft Jülich-Taicang

Klabubooking presents: Start A Revolution & Invoke & Monkey Breath

28. Juli, 20 Uhr, Kuba

Kino: Ein Kuss von Béatrice

24. & 25. Juli, jew. 20 Uhr, Kuba

Kino: Hanni & Nanni – Mehr als beste Freunde

24. & 25. Juli, jew. 17 Uhr, Kuba

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 03.07.2015 | © 2017