Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Denkmalschutz und Denkmalpflege

Bild: Zitadelle

Die Untere Denkmalbehörde befasst sich mit dem Schutz und der Pflege von Bau- und Bodendenkmälern im Gebiet der Stadt Jülich.


  • Fragen zum Denkmalschutz
  • Anfragen zu Veränderungen an Denkmälern
  • Auskünfte aus der Denkmalliste
    In der Denkmalliste sind alle Denkmäler des Stadtgebietes eingetragen.
  • Erteilen von Erlaubnissen zur Veränderung eines Denkmals.
  • Erteilen der Bescheinigung über durchgeführte Arbeiten am Denkmal nach § 40 DSchG für steuerliche Zwecke.
  • Unterschutzstellen von Denkmälern
    • Antrag auf Unterschutzstellung
      Soll ein Denkmal unter Schutz gestellt werden, so muss dies beantragt werden. Den Antrag kann der Eigentümer, die Untere Denkmalbehörde oder der Landschaftsverband Rheinland stellen. Nach dem Antrag erfolgt eine Begutachtung durch das Rheinische Amt für Denkmalpflege, bzw. das Rheinische Amt für Bodendenkmalpflege.
    • Anhörung der Eigentümer
    • Erteilen des Unterschutzstellungsbescheids
  • Beratung zu Fördermöglichkeiten in der Denkmalpflege, Bearbeitung der Förderanträge
  • Bußgeldverfahren im Denkmalschutz

Bau- und Bodendenkmäler:

Baudenkmäler sind Denkmäler wie Gebäude, Parks und vom Menschen geschaffene Landschaftsteile.
Bodendenkmäler sind bewegliche oder unbewegliche Denkmäler, die sich im Boden befinden oder dort befanden. Zu einem Denkmal wird ein Objekt, wenn an seiner Erhaltung und Nutzung ein öffentliches Interesse besteht.
Alle Denkmäler des Stadtgebietes sind in der Denkmalliste eingetragen.


Veränderung eines Denkmals:

Bei Eingriffen in bestehende oder potentielle Denkmäler, wie z.B. Umbauten an in der Denkmalliste eingetragenen Denkmälern oder Eingriffe in noch nicht geschützte Bodendenkmäler, muss die Denkmalpflege informiert werden. Liegt dem Bauamt ein Bauantrag vor, wird die Denkmalpflege automatisch benachrichtigt.
Sinnvoll ist es jedoch, sich vor Fertigstellen des Bauantrags mit der Denkmalpflege abzustimmen, da so die Belange des Denkmalschutzes, denen Rechnung getragen werden muss, rechtzeitig in die Planungen einbezogen werden können.


Kontakt:

Ansprechpartner sind
Frau Irene Cremer (Tel.: 02461/63-254) und
Herr Klaus-Peter Meurer (Tel.: 02461/63-285).


Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Jülich

Jülich Magazin Nr. 16 vom 11.08.2017

Park und Tourist-Information kooperieren

Halbjahreskarten und „Jülich zum Ausmalen“ wechselseitig im Verkauf

Der Buchsbaumzünsler

Fachgerechte Entsorgung der befallen Buchsbäume

Wer hat dem Maulwurf auf den Kopf gemacht?

Themenabend zum Thema „ Wie unterstütze ich mein Kind beim trocken werden?“

„China German Story – Start from Taicang“

Eine Fotoausstellung im Rahmen der Städtepartnerschaft Jülich-Taicang

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 06.07.2015 | © 2017