Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Kinderkultursommer

Auch in diesem Jahr kommt der Sommer und mit ihm der Kinderkultursommer.

Gefördert durch das Kultursekretariat NRW Gütersloh und dank der finanziellen Unterstützung der Stadtwerke Jülich GmbH heißt es in diesem Jahr erneut: Eintritt frei bei den Open Air Veranstaltungen im Renaissance-Garten der Zitadelle.

 2 Künstler auf der Lauer

Mi. 18.07.2018
Theater Schreiber & Post: Hans im Glück
Eine Gaunergeschichte

Hans fällt ein schwerer Klumpen Gold in den Schoß. Ein tolles Pferd trabt über die Bühne, die Kuh „Else" will sich nicht vorwärts bewegen, die Sau „Rosa" sitzt dick und fett in ihrer Schubkarre und die Gans „Suse" legt ein Ei. Der Gauner rafft und schafft, um so viel wie möglich zu bekommen. Es wird gehandelt um alles und doch mit nichts.

Erst ein echter Stein mit echtem Moos wiegt mehr als Gold und Tiere zusammen. Denn er existiert wirklich, man kann ihn sehen und fühlen. Doch was macht Hans mit dem Stein? Ein Haus bauen? Eine Straße pflastern? Schnell wird ihm der Stein zum Klotz am Bein. Doch Hans hat Glück, er verliert auch ihn und nun ist er frei von seinen Sorgen. So bekommt am Ende jeder, was er braucht: Der Gauner alles und Hans nichts.

Andrea Post und Tim Schreiber brauchen für ihr Spiel nichts weiter als die Phantasie und ihr geschicktes pantomimisches Spiel, denn alles ist möglich!

Veranstalter: Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Zitadelle Jülich – Renaissance Garten | 15:00 Uhr | Spieldauer: 45 Minuten| für Zuschauer ab 4 Jahren | Eintritt frei dank der Sponsoren: Kultursekretariat NRW Gütersloh, Stadt Jülich, Stadtwerke Jülich, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

 Künstler auf Bühne

Sa. 21.07.2018
Red Dog Theater: Vom Fischer und seiner Frau
Märchen nach den Gebrüdern Grimm

Ein hölzerner Fischer spielt Akkordeon am Ufer des Meeres, sein Netz liegt trocken und zerknüllt zu seinen Füßen. Die Frau daheim fängt eifrig Regentropfen und kämpft mit Schnecken unter dem undichten Dach. Ein glänzender Butt steuert keck auf den Fischer zu.

Plötzlich werden Wünsche erfüllt. Alles ändert sich in dem ruhigen Fischerdorf. Auf dem Marktplatz des Märchens erzählen die zwei Fischweiber Elfriede und Ursula mit scharfen Zungen und spitzer Freude das unausweichliche Schicksal jenes Fischerpaares, welches zwischen wachsenden Kostbarkeiten und Macht hin und her taumelt, von einem Fisch, der genau weiß, wie er dem Kochtopf entkommt, von dem gewaltigen Unwetter, das alles wieder zunichte zu machen droht.

Mit quietschenden Gummistiefeln und triefendem Regenschirm durchwaten die beiden Darstellerinnen mit ihrem Publikum die wechselhafte Welt des Habens und Wünschens.

Veranstalter: Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Zitadelle Jülich – Renaissance Garten | 15:00 Uhr | Spieldauer: 45 Minuten| für Zuschauer ab 5 Jahren | Eintritt frei dank der Sponsoren: Kultursekretariat NRW Gütersloh, Stadt Jülich, Stadtwerke Jülich, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

 Seiltanzakrobaten

Do. 26.07.2018
Los Filonautas: Gestrandet
Seiltanztheater

Auf dem Seil und mit wenigen Requisiten stellen die beiden Equilibristen Soledad Prieto und Valentin Hecker die Reise zweier Abenteurer dar, die auf ihrem Schiff den verschiedensten Gefahren ins Auge sehen müssen: Sie erleben Stürme auf hoher See, Ausbrüche von Leidenschaft, Rebellion und Meuterei im rhythmischen Wechsel mit extravaganten Szenen des Alltagslebens an Bord.

Das Duo spielt seit 2007 auf Festivals und Veranstaltungen in ganz Europa. Unterschiedliche Stile und Herangehensweisen bereichern das gemeinsame Projekt, Seiltanz über eine technische Darbietung hinaus im Rahmen eines theatralischen Spieles darzubieten, in dem die Spielhandlung, die Charaktere und die Aktionen der Artisten auf dem Seil eng miteinander verflochten sind. Die Vielfalt der Ausdrucksmittel – Seiltanz, Akrobatik, Musik und Theater – tragen zur Verwirklichung einer wahren „pièce théâtrale" bei.

Veranstalter: Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Zitadelle Jülich – Renaissance Garten | 15:00 Uhr | Spieldauer: 45 Minuten| für Zuschauer ab 4 Jahren | Eintritt frei dank der Sponsoren: Kultursekretariat NRW Gütersloh, Stadt Jülich, Stadtwerke Jülich, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen


3 Künstler liegend auf Bühne

So. 29.07.2018
3Berlin: Von Farbenfeen und Stinkesocken
Kinderkonzert

Das Trio, bestehend aus Carsten Schmelzer, Diane Weigmann und Tobias Weyrauch, machte sich mit seinen erfolgreichen Studioproduktionen, Tourneen und Auftragsarbeiten längst weit über die Hauptstadt hinaus einen Namen. Seine Lieder findet man als Titellieder diverser Kinderhörspiele, auf Musik-CDs, im Fernsehen (beispielsweise für KIKA live) und in der Werbung (u.a. für Wrigleys und Lenor).

Das 2013 erschienene Kinderliederalbum „Von Farbenfeen und Stinkesocken" vereint köstliche Lieder von kitzligen Krokodilen, verliebten Igeln, tanzenden Stinkesocken und vielem mehr – Musik, der auch die Großen gerne zuhören, denn für 3Berlin müssen die Lieder lustig und lehrreich, hochwertig aber nicht kompliziert sein – kurz: Quatsch mit Qualität!

Veranstalter: Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Zitadelle Jülich – Renaissance Garten | 15:00 Uhr | Spieldauer: 45 Minuten| für Zuschauer ab 3 Jahren | Eintritt frei dank der Sponsoren: Kultursekretariat NRW Gütersloh, Stadt Jülich, Stadtwerke Jülich, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen

Bei Regen finden die Veranstaltungen im PZ der Zitadelle statt.

Standesamt und Bürgerbüro geschlossen

1. August, ganztägig

Kinderkultursommer: Vom Fischer und seiner Frau

21. Juli, 15 Uhr, Renaissancegarten der Zitadelle

Regionalmanagerin / Regionalmanager gesucht

Stellenausschreibung der LAG Rheinisches Revier an Inde und Rur

Open Air Kino 2018 (1)

3., 10., 17., 24. und 31. August, jew. 21. Uhr, Hauptbühne Brückenkopf-Park Jülich

Open Air Kino 2018

3., 10., 17., 24. und 31. August, jew. 21 Uhr, Hauptbühne Brückenkopf-Park Jülich

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 20.06.2018 | © 2017