Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Kindertheater

   
 2 Künstler unter einem Schirm Di. 15.11.2016
DasDa Theater: An der Arche um Acht – Familienstück mit Musik für Menschen ab 16 Jahren

"An der Arche um Acht" lautet die Anweisung, die die Taube den zwei Pinguinen gegeben hat, denn sie gehören zu den Auserwählten, die auf die Arche Noah dürfen. Die Taube hat wirklich alle Flügel voll damit zu tun, die Rettung sämtlicher Tierarten zu organisieren.

Doch die beiden Pinguine stehen vor einem großen Problem: Sie können unmöglich ihren Freund, den dritten Pinguin, im Stich lassen. Da kommen sie auf die rettende Idee...

In seiner Aktualisierung der biblischen Geschichte gelingt es Ulrich Hub ebenso humorvoll wie kindgerecht, über Freundschaft, göttliches Gesetz und menschliche Nächstenliebe, über Glauben und Nicht-Glauben nachzudenken. Dabei werden die großen, philosophischen Fragen, die jedes Kind früher oder später stellen wird, von den drei Pinguinen ganz konkret auf den Punkt gebracht.

Ulrich Hubs Theaterstück ‚An der Arche um Acht' ist eines der erfolgreichsten Kindertheaterstücke der vergangenen Jahre und wurde unter anderem mit dem Deutschen Kindertheaterpreis 2006 ausgezeichnet.

DI 15|11|2016
Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | 10:00 Uhr | Dauer: ca. 60 min. | für Kinder ab 6 Jahren | Eintritt: 5€

Weitere Vorstellung: Mi. 16.11.2016
Alle Vorstellungen ausverkauft!


 Mäuse im Mondlicht
Fr. 27.01.2017
Theater Zitadelle: Frederick und Tillie
inspiriert von dem Drehbuch „Frederick" von Leo


Die Geschichte beginnt in einer Sommernacht, warm war es und die Sterne standen am Himmel. Wer aber genau hinsah, konnte noch etwas anderes entdecken, eine Maus. Die saß auf einem Stein und träumte, träumte von einem Abenteuer und von der großen weiten Welt. Und genau an dem Tag, an dem die Geschichte beginnt, da machte sie sich auf den Weg dorthin.
Tillie, so heißt die Maus, erlebt Mäuseabenteuer und lernt schließlich Frederick kennen. Frederick träumt sogar am Tag, während die anderen Mäuse fleißig Vorräte für den langen Winter sammeln...
Ein poetisches Spiel zum Hinhören und Zusehen. Eine Geschichte aus Licht, Schatten und wunderschönen Bildern, inspiriert von dem beliebten Kinderbuch "Frederick" von Leo Lionni.

FR 27|01|2017
Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich e.V. | 10:00 Uhr & 15:00 Uhr | Dauer: ca. 50 min. | für Kinder ab 3 Jahren | Eintritt 5€ Kinder / 7€ Erwachsene

 Maus begutachtet Ei


Mi. 08.03.2017
TheaterFusion: Frühlingskitzel
aus „Mein Jahreszeitenquartett" vom TheaterFusion


Kennt ihr das Glöckchen im schneeweißen Röckchen? Es läutet ganz fein den Frühling ein und weckt all's mit seinem Klang: dingedang!

Mit gestischen Sprachspielen beginnt die Entdeckungsreise in den Frühling. Wie fühlt sich der Frühling an? Die Spielerin weckt mit diesem Einstieg alle Sinne und geht damit auf die besonderen Konzentrations- und Aufmerksamkeitsbedürfnisse der jüngsten Zuschauer ein.
Auf dem Baum liegt nun kein Schnee mehr. Aber es knackt und knirscht, es wächst und sprießt und kitzelt alles wach.
Das Mausekind Jakob erwacht aus dem Winterschlaf und staunt nicht schlecht, was aus dem Ding in seinem Blumentopf wächst. Das Vogelnest ist nicht mehr leer und was liegt das Buntes im Gras?

MI 08|03|2017
Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | 10:00 Uhr & 15:00 Uhr | Dauer: ca. 30 min. +10 min. gemeinsames Nachspiel | für Kinder von 2-6 Jahren | Eintritt: 5€ Kinder, 7€ Erwachsene

Zeichentrickjunge & Pinguin auf Meer im Regenschirm schwimmend
Fr. 28.04.2017
Figurentheater Heinrich Heimlich: Plötzlich Pinguin
Figuren, Schau- und Schattenspiel und eine wunderbare Freundschaftsgeschichte


Ein Junge lebt in einem Hafenstädtchen und führt ein ganz normales Leben – bis es eines Tages an der Tür klingelt. Vor der Tür steht ein kleiner Pinguin. Der Pinguin sieht traurig aus und der Junge ist sich sicher, dass der Pinguin sich verirrt hat. Im Fundbüro hat keiner eine Vermisstenanzeige aufgegeben, die Vögel helfen auch nicht weiter und auch die Quietscheente des Jungen weiß keinen Rat. Der Junge wird immer trauriger, denn so gern möchte er dem Pinguin helfen. Er befragt ein Buch und findet heraus, dass Pinguine eigentlich am Südpol leben. Doch wie soll sein Pinguin dahin kommen, denn sicher hat er Heimweh?

Er beschließt, ihn selbst in einem Boot dorthin zu rudern. Sie packen alles, was sie brauchen, ins Boot und brechen auf. Als sie am Südpol ankommen, finden sie heraus, dass sie unzertrennliche Freunde geworden sind.

Das Figurentheater der „Deutschsprachigen Gemeinschaft" (Belgien) bringt diese wunderbare Freundschaftsgeschichte auf die Bühne.

FR 28|04|2017
Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich e.V. | 10:00 Uhr & 15:00 Uhr | Dauer: ca. 45 min. | für Kinder ab Jahre | Eintritt: 5€ Kinder / 7€ Erwachsene

 

Baumaßnahme wird verschoben

Friedhofstraße wird nicht gesperrt

Autochaos vor der Grundschule West entschärfen (1)

Unterrichtsprogramm „Verkehrszähmer“ trägt zur Beruhigung des Hol- und Bringverkehrs bei

Autochaos vor der Grundschule West entschärfen (2)

Unterrichtsprogramm „Verkehrszähmer“ trägt zur Beruhigung des Hol- und Bringverkehrs bei

Amtliche Bekanntmachungen der Stadt Jülich

Jülich Magazin Nr. 21 vom 20.10.2017

Arbeit für den Frieden 1

Arbeit für den Frieden 1

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 20.10.2016 | © 2017