Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Museum Zitadelle Jülich


Ausstellungseröffnung

Der Aufstieg des Herzogtums Jülich - Zwei neue Blickpunktausstellungen im Museum Zitadelle

Dienstag, 8. Juli - 11:00 Uhr - Schlosskapelle

Das Programm des Museums Zitadelle steht in diesem Jahr ganz im Zeichen des Jubiläums „25 Jahre Museum Jülich“. Die beiden Blickpunktausstellungen „StolzGeprägt“ und „AhnenReihe“ stellen jeweils ein besonderes Objekt in den Fokus. Beide werden am 8. Juli 2018 um 11.00 Uhr in der Schlosskapelle der Zitadelle Jülich eröffnet. Im Anschluss findet im Renaissancegarten ab 13.00 Uhr das 3. Renaissance-Picknick als große Geburtstagsparty statt.

Die erste Ausstellung führt weit zurück ins Mittelalter zum ersten Jülicher Herzog Wilhelm I. von Jülich. Er war eine machbewusste Herrschergestalt des 14. Jahrhunderts, dem der Aufstieg von der Grafschaft über die Markgrafschaft zum Herzogtum gelang. Am 21. Dezember 1356 wurde Wilhelm von Kaiser Karl IV. auf dem Reichstag in Metz zum Herzog erhoben. Im folgenden Jahr feierte der frischgebackene Herzog diesen Erfolg mit der Prägung einer Münze, die ihn als älteren Mann mit üppigem Bart zeigt. Diese seltene Münze steht im Zentrum der Blickpunktausstellung „StolzGeprägt: Vom Aufstieg eines Herrschers“.

Im 16. Jahrhundert wurden die Territorien Jülich, Kleve und Berg zu den Vereinigten Herzogtümern zusammengeschlossen. Unter der Herrschaft von Johann III., Wilhelm V. und Johann Wilhelm I. aus dem klevischen Herzogshaus war so ein mächtiger Territorienkomplex im Nordwesten des Reiches entstanden, der jedoch 1609 wieder auseinanderfiel. Nach dem Zerfall im 17. Jahrhundert entstand das Motiv des sogenannten Herzöge-Bildes, das die sechs Herzöge aus dem Hause Kleve von Adolf I. bis Johann Wilhelm I. vor der Ansicht der Residenzstadt Kleve zeigt. Das Museum Jülich konnte eine wenig bekannte Fassung des beliebten Motivs erwerben, die derzeit aus den Mitteln des Restaurierungsprogramms Bildende Kunst 2018 des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen restauriert wird. Die Ausstellung „AhnenReihe: Das Bild der sechs Herzöge und der Aufstieg zu den Vereinigten Herzogtümern Jülich-Kleve-Berg“ präsentiert erste Ergebnisse der Restaurierung und erläutert den historischen Kontext, in dem das Gemälde in entstanden ist.

Die Eröffnung der beiden Ausstellungen ist der Anlass, die Geschichte der Herzogtümer Jülich, Kleve und Berg genauso in den Blick zu nehmen, wie Einblicke in das Restaurierungsprogramm 2018 zu geben. Die Besucherinnen und Besucher können sich auf einen informativen und anregenden Vormittag in der Zitadelle Jülich mit Kurzvorträgen und musikalischer Umrahmung freuen!

Blickpunktausstellungen „StolzGeprägt“ und „AhnenReihe“ 8. Juli–4. November 2018 – Schlosskeller. Eröffnung am 8. Juli 2018, 11.00 Uhr. Kuratorenführung: 15. Juli 2018, 11.00 Uhr („AhnenReihe“), 19. August 2018, 11.00 Uhr („StolzGeprägt“)

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 13.06.2018 | © 2016