Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Theater

Theaterreihe Spielzeit 2017 / 2018 

   
 Künstler auf Bühne

Fr. 01.12.2017
Landestheater Detmold: Raus aus dem Swimmingpool, rein in mein Haifischbecken
von Lara Naumann

Christiane wohnt, seit sie von ihrem Mann verlassen wurde, mit ihrer Tochter und deren Freund zusammen. Sie ist unzufriedene Nachrichtensprecherin, ihre Tochter schwerbeschäftige junge Unternehmensberaterin und deren Freund Boris ein gemobbter Flugbegleiter. Alle sind nicht wirklich glücklich, aber sie machen weiter: Christiane liest emotionsfrei ihren Text in den 20-Uhr-Nachrichten, trotz des unmöglichen Benehmens der Fluggäste serviert Boris überfreundlich das Menü und Moana arbeitet im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Umfallen. Unerwartet kommt aber das Leben der drei doch aus dem Trott: Fragen nach Identitäten und Zielen werden wieder gestellt. Laura Naumanns tiefsinniges, gesellschaftskritisches Stück über die Suche nach Anerkennung und (Lebens-)Sinn besticht durch Charme und Witz.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Stadthalle Jülich
Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
VVK: Buchhandlung Fischer
» Vorstellung buchen

 Elefant in Küche

So. 25.02.2018
Das Da Theater: Milchschaumschläger
Stück mit Musik (Uraufführung) von Moritz Netenjakob

Nach den großen Erfolgen von Macho Man und Der Boss folgt nun die Fortsetzung in einer Bühnenfassung von Maren Dupont: Milchschaumschläger. Die dritte Teil zur Geschichte von Daniel, der von seinen 68er-Eltern zu extremer Toleranz gegenüber fremden Kulturen erzogen wurde, ist eigenständig - man muss die vorigen Teile nicht gesehen haben, um der Handlung folgen zu können. Daniel erfüllt sich einen alten Traum und eröffnet ein Café. Jetzt hat er nur noch ein einziges Problem: die Realität. Schon der Weg zur Eröffnung ist mit guten Ratschlägen und Katastrophen gepflastert. Aber das Schlimmste soll erst noch kommen: Gäste! Sie bleiben zu Hause, wenn sie kommen sollen, und wenn sie da sind, bestellen sie, was sie wollen – aber nicht, was auf der Karte steht. Das Chaos ist perfekt. Nach wenigen Wochen droht Daniel nicht nur die Zahlungsfähigkeit zu verlieren, sondern auch den Verstand! Spiegel-Bestsellerautor Moritz Netenjakob verwandelt seine eigenen Erfahrungen als Café-Betreiber in ein Feuerwerk aus Gags, absurden Situationen und wunderbaren Charakteren. Am Ende möchte man in diesem Café einfach nur Stammgast sein.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Stadthalle Jülich
Beginn: 18:00 Uhr | Einlass: 17:30 Uhr
VVK: Buchhandlung Fischer
» Vorstellung buchen

 Schwert Fr. 20.04.2018
Grenzlandtheater Aachen: Cyrano de Bergerac
von Edmond Rostand

Cyrano de Bergerac und Christian von Neuvilette lieben dieselbe Frau: Roxane. Was der eine zu viel hat, hat der andere zu wenig: Durch seine übergroße Nase fühlt Cyrano sich entstellt, dafür kann er dichten. Christian ist mit Schönheit gesegnet, dafür ist er nicht besonders intelligent und poesielos. Da Cyrano der jungen Liebe nicht im Weg stehen will, hilft er Christian mit seiner Dichtkunst, die Geliebte für sich zu gewinnen: Cyrano souffliert ihm Liebesschwüre. Seine Worte lassen die Angebetete zu heißer Liebe entbrennen, Roxane verliebt sich und erkennt erst viel zu spät, wer der wirkliche Verfasser der Liebesbriefe ist.
Rostands Klassiker verbindet komische, poetische und geistreiche Wortgefechte mit einer zutiefst menschlichen Handlung. 1897 in Paris uraufgeführt, wurde das Stück mehrfach verfilmt und wird bis heute auf internationalen Bühnen gespielt.

Stadt Jülich /Kulturbüro | Stadthalle Jülich
Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
VVK: Buchhandlung Fischer
» Vorstellung buchen

Rose im Schnee

 

 

Sa. 08.06.2018
Grenzlandtheater Aachen: Die Winterrose

Komödie von Christa, Agilo und Michael Dangl
Elisabeth verabredet sich jeden Mittwoch unter dem Pseudonym Winterrose mit Männern, die sie über Zeitungsannoncen kontaktiert. Von einer Parkbank aus beobachtet sie die hoffnungsvollen Kandidaten, die zum Treffpunkt im gegenüberliegenden Café erscheinen. Leider fühlt sich der eigenbrötlerische Rentner Anton, der sich just diese Bank zum Lesen auserkoren hat, durch Elisabeths aufgeregte Erzählungen vor und nach ihren Rendezvous sehr gestört. Und nicht genug – zu den beiden gesellt sich ein Gärtner, der mit seinen trockenen Kommentaren und Lebensweisheiten ordentlich die Blätter aufwirbelt ...
„Winterrose" ist ein bezauberndes Kammerspiel und beschäftigt sich mit der Frage, ob man dem Schicksal durch Zufälligkeiten, oder ob man dem Zufall durch Schicksalhaftigkeit auf die Sprünge helfen kann, wenn es um die Liebe geht.

Stadt Jülich / KulturbüroStadt Jülich /Kulturbüro | Stadthalle Jülich
Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr
VVK: Buchhandlung Fischer
» Vorstellung buchen

Weitere Informationen zu Abo und Karten erhalten Sie im Kulturbüro, unter 63-284 oder kulturbuero@juelich.de

Hallenbad schließt vom 11. bis 26. Dezember

Notwendige Reinigungen und Reparaturen werden durchgeführt

Weihnachtspause beim Reparaturdienst

Zwischen den Jahren nicht erreichbar

Katze durch Rattengift getötet

Dringend benötigte Kühltheke kann bald gekauft werden: Spende der Stadtwerke Jülich hilft Jülicher Tafel

Seniorenbeirat informiert über Sport für Ältere

Flyer mit den Angeboten an der Info-Theke erhältlich

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 21.11.2017 | © 2017