Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
Bannerbild von Jülich
 
 
 
 
 

Via Belgica

Römer - Renaissance - Romantik

Informationszentrum im Südostturm der Zitadelle



Die römischen Straßen bildeten eine wichtige Grundlage für die Entwicklung der Kulturlandschaft der letzten 2000 Jahre. Jülich verdankt ihre Entstehung der antiken Fernstraße Köln–Boulogne-sur-Mer. Iuliacum war in römischer Zeit eine Straßenstation am Übergang der Rur. Im Rahmen des Projektes „Erlebnisraum Römerstraße | Agrippastraße – Via Belgica“ entsteht ein kulturtouristischer Radweg von Köln bis Übach-Palenberg, um diese Straße „erfahrbar“ zu machen.
Im neu gestalteten Südostturm der Zitadelle Jülich befindet sich das Informationszentrum zur „Via Belgica“ unter der Überschrift „Römer – Renaissance – Romantik“. Mit einem konservierten Grabungsschnitt durch die 2000 Jahre alte Straße steht dem Besucher vom römischen Straßenbelag bis zur Asphaltdecke des 20. Jhs. die Geschichte vor Augen.

Informationen zum Gesamtprojekt finden Sie unter:
www.erlebnisraum-roemerstrasse.de








Das Projekt ERLEBNISRAUM RÖMERSTRASSE | Agrippastraße - Via Belgica 2010-2014
wird gefördert durch:

Elektronische Verfahrensabwicklung gemäß Artikel 8 EG-Dienstleistungsrichtlinie (EU-DLR)
Elektronischer Zugang zur Stadtverwaltung Jülich gemäß Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG)
Verantwortlich für Inhalt und Aktualität ist der zuständige Fachbereich.
Letzte Änderung dieser Seite: 09.01.2015 | © 2016