Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


03.12.2019 | Pressestelle (allgemein)

Das erste Türchen feierlich erleuchtet

Bild: Gemeinsam stimmten sie sich und die Passanten auf den Advent und die Eröffnung des Rathauskalenders ein: Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters, Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich und die KiTa St. Rochus.
Foto: Stadt Jülich/Stein

KiTa St. Rochus eröffnet musikalisch den Rathausadventskalender

Pünktlich zum ersten Advent und gleichzeitig 1. Dezember war es endlich soweit: es öffnete sich die erste Tür des Adventskalenders. In Jülich gibt es im nunmehr sechsten Jahr einen ganz besonders schönen Kalender in den Fenstern des Alten Rathauses auf dem Marktplatz.

Er ist ein absoluter Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes - mit Bildern, die von Jülicher Kindertagesstätten gestaltet wurden. Die Fassade wird jeden Tag - verteilt auf drei Etagen - um ein beleuchtetes Fenster mehr erstrahlen. Jede Kindertagesstätte hat sich mit der Gestaltung eines Fensters beschäftigt, so dass ein buntes Bild entsteht.

Die wiederverwendbaren Installationen - gestiftet von den Stadtwerke Jülich - ermöglichen es, den Adventskalender auch in diesem Jahr an dieser Stelle einzusetzen. Der Kreis Düren als Mieter des Alten Rathauses hat dieser Aktion gern zugestimmt und unterstützt diese Jahr für Jahr.

In diesem Jahr hat Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters die Eröffnung übernommen und Virginia Lisken die musikalische Einstimmung auf die adventliche Veranstaltung. Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich freute sich, auch in diesem Jahr die Begeisterung der Kinder zu sehen, die das Projekt Rathausadventskalender zur Tradition werden ließen. Alle zusammen zählten den Countdown und dann erstrahlte die „1“, die bis zum Heiligen Abend nacheinander Gesellschaft von 23 weiteren Fenstern bekommen wird – täglich von 17 bis 23 Uhr.

Die Kinder der Kita St. Rochus, die das erste Fenster gestalteten, erfreuten die Passanten mit ein paar Weihnachtsliedern und der vom KuBa gestiftete Glückwein und Kinderpunsch sowie traditionell gebackene Zitadellenkekse sorgten dafür, dass die Passanten gern noch etwas verweilten.

Bildunterschrift:

Gemeinsam stimmten sie sich und die Passanten auf den Advent und die Eröffnung des Rathauskalenders ein: Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters, Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich und die KiTa St. Rochus. Foto: Stadt Jülich/Stein

Jülich wird fair!

Jülich unterstützt die 17 Ziele für eine bessere Welt und will Fairtrade-Stadt werden

Bildungsurlaub Italienisch

31.08.- 04.09.2020 

Fast 300 neue Veranstaltungen

Die VHS Jülicher Land veröffentlicht das neue Herbstprogramm  

Social-Media-Dienste verstehen mit der vhs.Sommerakademie online

vhs.Sommerakademie 

Badestelle am Barmener See gesperrt!

Spaziergang erlaubt – Baden verboten – Bußgeld 200 EURO

Bürgerbus nimmt ab Montag, 06. Juli wieder Fahrt auf

06.07.2020

KDVZ Rhein-Erft-Rur sucht IT-Fachkraft (w, m, d)

IT-Fachkraft (w, m, d)

Jülich heimatet wieder

Jülicher Heimatpreis

Corona-Warn-App

Kennt Sie nicht. Hilft Ihnen trotzdem.

Der Seniorenbeirat startet mit neuem Schwung

Unfreiwillige Pause findet langsam ein Ende


03.12.2019 | Pressestelle (allgemein)

Das erste Türchen feierlich erleuchtet

Bild: Gemeinsam stimmten sie sich und die Passanten auf den Advent und die Eröffnung des Rathauskalenders ein: Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters, Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich und die KiTa St. Rochus.
Foto: Stadt Jülich/Stein

KiTa St. Rochus eröffnet musikalisch den Rathausadventskalender

Pünktlich zum ersten Advent und gleichzeitig 1. Dezember war es endlich soweit: es öffnete sich die erste Tür des Adventskalenders. In Jülich gibt es im nunmehr sechsten Jahr einen ganz besonders schönen Kalender in den Fenstern des Alten Rathauses auf dem Marktplatz.

Er ist ein absoluter Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes - mit Bildern, die von Jülicher Kindertagesstätten gestaltet wurden. Die Fassade wird jeden Tag - verteilt auf drei Etagen - um ein beleuchtetes Fenster mehr erstrahlen. Jede Kindertagesstätte hat sich mit der Gestaltung eines Fensters beschäftigt, so dass ein buntes Bild entsteht.

Die wiederverwendbaren Installationen - gestiftet von den Stadtwerke Jülich - ermöglichen es, den Adventskalender auch in diesem Jahr an dieser Stelle einzusetzen. Der Kreis Düren als Mieter des Alten Rathauses hat dieser Aktion gern zugestimmt und unterstützt diese Jahr für Jahr.

In diesem Jahr hat Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters die Eröffnung übernommen und Virginia Lisken die musikalische Einstimmung auf die adventliche Veranstaltung. Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich freute sich, auch in diesem Jahr die Begeisterung der Kinder zu sehen, die das Projekt Rathausadventskalender zur Tradition werden ließen. Alle zusammen zählten den Countdown und dann erstrahlte die „1“, die bis zum Heiligen Abend nacheinander Gesellschaft von 23 weiteren Fenstern bekommen wird – täglich von 17 bis 23 Uhr.

Die Kinder der Kita St. Rochus, die das erste Fenster gestalteten, erfreuten die Passanten mit ein paar Weihnachtsliedern und der vom KuBa gestiftete Glückwein und Kinderpunsch sowie traditionell gebackene Zitadellenkekse sorgten dafür, dass die Passanten gern noch etwas verweilten.

Bildunterschrift:

Gemeinsam stimmten sie sich und die Passanten auf den Advent und die Eröffnung des Rathauskalenders ein: Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters, Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich und die KiTa St. Rochus. Foto: Stadt Jülich/Stein

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK