Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


01.12.2020 | Pressestelle (allgemein)

Digitales Wissen für Ältere: Digitaler Engel führt Tour online in Jülich fort

Bild: Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und  Jugend ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland  sicher im Netz e.V. Foto: Jörg Farys, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten
Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und
Jugend ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland
sicher im Netz e.V. Foto: Jörg Farys, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

Video-Veranstaltung informiert am 16.12.2020 zum Thema: Kommunikation im Internet

Normalerweise ist das Infomobil des Digitalen Engels von Deutschland sicher im Netz deutschlandweit unterwegs, um ältere Menschen vor Ort für die Möglichkeiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation führen die Digitalexpert:innen ihre Veranstaltungen nun online durch, um Seniorinnen und Senioren auch weiterhin über digitale Möglichkeiten im Alltag aufzuklären.

Berlin, 06.11.2020 – Von den aktuellen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sind ältere Menschen stark im Alltag betroffen. Hinzu kommt, dass Hilfsangebote wie der Digitale Engel derzeit keine Unterstützungen vor Ort durchführen können. Um dennoch am gesellschaftlichen Leben weiter teilzuhaben und mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, bietet das Internet viele Möglichkeiten. So gibt es eine Vielzahl von Kunst-, Kultur-, Sport- und Bildungsangeboten im Netz. Auch der Digitale Engel führt seine Veranstaltungen online durch und bietet in den kommenden Wochen gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen Workshops und Vorträge für Ältere an.

Zeit für Fragen rund um Digitales in Online-Terminen

In den Veranstaltungen beantworten die Digitalexpert:innen individuelle Fragen rund um digitale Bedarfe des Alltags, von Videotelefonie bis Supermarkt-Einkauf im Internet. Damit bleibt der Digitale Engel für Senior:innen auch weiterhin erreichbar.

Am Mittwoch, 16.12.2020 macht der Digitale Engel in Jülich digital „Station“: Ein Digitalexperte klärt an diesem Tag von 10 bis 11:30 Uhr unterhttps://zoom.us/j/9290347421 Fragen rund um Digitales und der sicheren Anwendung digitaler Angebote.

Unter der Rufnummer 030 767 581 530 beantwortet das Team des Digitalen Engels werktags zwischen 09:00 und 17:00 Uhr alle Fragen zu den Veranstaltungen und zur Teilnahme.

In Jülich können sich Senior:innen zudem an das Projekt „Senioren ins Netz“ wenden. Am einfachsten ist es, das Anliegen per Mail an dachsteinhuette@gmail.com zu senden.

Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)

DsiN ist Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen zu konkreten Hilfestellungen fürIT-Sicherheit. Mit seinen Mitgliedern und Partnern betreibt der Verein zahlreiche Projekte zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist Schirmherr von DsiN. www.sicher-im-netz.de

Über den Digitalen Engel

Das Projekt Digitaler Engel ist Bestandteil der Umsetzungsstrategie der Bundesregierung zur Gestaltung des digitalen Wandels und wird von DsiN mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend umgesetzt. www.digitaler-engel.org

Deutschland sicher im Netz e.V.

Denis Schröder

Tel: 030 767581-510

E-Mail: presse@sicher-im-netz.de

Bilder (PDF)

Jülicher Rathaus geschlossen

Bürgermeister Fuchs setzt die Maßnahmen zur Kontaktreduzierung auch im eigenen Haus konsequent um

Aufgrund von Wartungsarbeiten

Jülicher Erdgas-Tankstelle am 25. und 26. Januar außer Betrieb

Unbefristete Vollzeitstelle im Sozialamt zu besetzen

Bewerbungen bis 31.01.2021 möglich

Bei der Stadt Jülich ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als   Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Stellenausschreibung

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter

(w/m/d)

Geh-/Radweg in der Kreisbahnstraße wird gesperrt

Umleitung wird ausgeschildert

Fundsachen

August bis Dezember 2020

Stadtbücherei Jülich informiert

Bestell-/Abholservice und Onleihe-Zugang

Sitzung des Stadtrates

12.01.2021, 18.00 Uhr, Kulturmuschel im Stadtgarten des Brückenkopf-Parks Jülich

Stellenbesetzung bei der Feuerwehr

Bewerbungen möglich bis 24.01.2021

Stadtwerke Jülich sichern dauerhaft Energie- und Wasserversorgung

Weiterhin Versorgungssicherheit und Zuverlässigkeit für Jülich


01.12.2020 | Pressestelle (allgemein)

Digitales Wissen für Ältere: Digitaler Engel führt Tour online in Jülich fort

Bild: Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und  Jugend ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland  sicher im Netz e.V. Foto: Jörg Farys, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten
Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Frauen, Senioren und
Jugend ist Schirmherrin des Infomobils Digitaler Engel von Deutschland
sicher im Netz e.V. Foto: Jörg Farys, Abdruck honorarfrei, Beleg erbeten

Video-Veranstaltung informiert am 16.12.2020 zum Thema: Kommunikation im Internet

Normalerweise ist das Infomobil des Digitalen Engels von Deutschland sicher im Netz deutschlandweit unterwegs, um ältere Menschen vor Ort für die Möglichkeiten der Digitalisierung zu begeistern. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation führen die Digitalexpert:innen ihre Veranstaltungen nun online durch, um Seniorinnen und Senioren auch weiterhin über digitale Möglichkeiten im Alltag aufzuklären.

Berlin, 06.11.2020 – Von den aktuellen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sind ältere Menschen stark im Alltag betroffen. Hinzu kommt, dass Hilfsangebote wie der Digitale Engel derzeit keine Unterstützungen vor Ort durchführen können. Um dennoch am gesellschaftlichen Leben weiter teilzuhaben und mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben, bietet das Internet viele Möglichkeiten. So gibt es eine Vielzahl von Kunst-, Kultur-, Sport- und Bildungsangeboten im Netz. Auch der Digitale Engel führt seine Veranstaltungen online durch und bietet in den kommenden Wochen gemeinsam mit lokalen Partnerorganisationen Workshops und Vorträge für Ältere an.

Zeit für Fragen rund um Digitales in Online-Terminen

In den Veranstaltungen beantworten die Digitalexpert:innen individuelle Fragen rund um digitale Bedarfe des Alltags, von Videotelefonie bis Supermarkt-Einkauf im Internet. Damit bleibt der Digitale Engel für Senior:innen auch weiterhin erreichbar.

Am Mittwoch, 16.12.2020 macht der Digitale Engel in Jülich digital „Station“: Ein Digitalexperte klärt an diesem Tag von 10 bis 11:30 Uhr unterhttps://zoom.us/j/9290347421 Fragen rund um Digitales und der sicheren Anwendung digitaler Angebote.

Unter der Rufnummer 030 767 581 530 beantwortet das Team des Digitalen Engels werktags zwischen 09:00 und 17:00 Uhr alle Fragen zu den Veranstaltungen und zur Teilnahme.

In Jülich können sich Senior:innen zudem an das Projekt „Senioren ins Netz“ wenden. Am einfachsten ist es, das Anliegen per Mail an dachsteinhuette@gmail.com zu senden.

Über Deutschland sicher im Netz e.V. (DsiN)

DsiN ist Ansprechpartner für Verbraucher und Unternehmen zu konkreten Hilfestellungen fürIT-Sicherheit. Mit seinen Mitgliedern und Partnern betreibt der Verein zahlreiche Projekte zum sicheren Umgang in der digitalen Welt. Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat ist Schirmherr von DsiN. www.sicher-im-netz.de

Über den Digitalen Engel

Das Projekt Digitaler Engel ist Bestandteil der Umsetzungsstrategie der Bundesregierung zur Gestaltung des digitalen Wandels und wird von DsiN mit Förderung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend umgesetzt. www.digitaler-engel.org

Deutschland sicher im Netz e.V.

Denis Schröder

Tel: 030 767581-510

E-Mail: presse@sicher-im-netz.de

Bilder (PDF)

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK