Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


15.10.2019 | Pressestelle (allgemein)

Neuer „Leiter Netze“ bei den Stadtwerken Jülich

Bild: Dr. Uwe Macharey (l). begüßt Frank Olschewski.
Dr. Uwe Macharey (l). begüßt Frank Olschewski. Foto: SWJ

Frank Olschewski hat jetzt die Verantwortung

Mit Diplom-Ingenieur (FH) Frank Olschewski hat die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) nun einen neuen „Leiter Netze“. Der 44-jährige gebürtige Westfale tritt die Nachfolge von Dr. Uwe Macharey an, der vor einigen Monaten zum Technischen Leiter der SWJ befördert worden war.

Berater für Netz-Bewertung und -Planung

Für Frank Olschewski ist die Region um Jülich schon recht vertraut, denn nach  seinem Elektrotechnik-Studium mit Schwerpunkten auf Energie-Versorgung und -Wirtschaft war er über ein Jahrzehnt als Berater für Netz-Bewertung und -Planung im Aachener Büro für Energiewirtschaft und technische Planung (BET) tätig. Dort sorgte er unter anderem für die strategische Positionierung und Unterstützung bei Konzessions-Vergabeverfahren zur Sicherung der Netzkonzession Strom und Gas.

Operative Verantwortung

Um ein Projekt, das er als Berater begonnen hatte, dann auch operativ umzusetzen, wechselte er als Asset Manager für Strom, Gas und Wasser zu einem Stadtwerk im Kreis Mettmann. Hier optimierte und entwickelte er unter anderem Unternehmensprozesse in den Bereichen Wirtschaftsplanung, Auftrags­abwicklung und Investitionsplanung weiter. Auch führte Frank Olschewski Netz-Controlling-Prozesse in Zusammenarbeit mit dem Regulierungs­management und dem Controlling ein.

Bei der SWJ wird er die Bereiche Strom, Gas, Wärme und Wasser verantworten. „Wir freuen uns auf den Einsatz von Herrn Olschewski, der sowohl umfangreiches strategisches als auch operatives Wissen mitbringt“, betont Ulf Kamburg, SWJ-Geschäftsführer. Viele Ideen für neue Themen will der Leiter Netze nun in Jülich umsetzen.

Reizvolle Aufgabe

„Die Kombination aus Netzverantwortung, strategischem Arbeiten und Projektmanagement war für mich ausschlaggebend, nach Jülich zu kommen. Berater zu sein war sehr schön, aber von Anfang bis Ende bei einem Projekt dabei zu sein und die Verantwortung zu tragen, das ist einfach unschlagbar“, erläutert Frank Olschewski seine Gründe. Dass er Uwe Macharey bereits aus gemeinsamen Beratertagen bei der BET kennt, hat seine Entscheidung natürlich ein wenig erleichtert.

Frank Olschewski lebt mit seiner Frau Viola und den beiden Töchtern Emily und Charlotte in Aachen. Gern wandert er mit seiner Familie und Hund Bella durch die Natur.

VHS Jülicher Land geschlossen

14. November - nachmittags

Kabarett: Löschmeister Josef Jackels

 „Löschen, Retten, Keller Leerpumpen“

Zigarettenkippen-Sammelaktion anlässlich Jugendkonferenz

Stadtwerke Jülich spenden Ginkgo-Bäume

Eingeschränkter Dienstbetrieb im Jülicher Standesamt

20. - 22. November

Türkischkurs an der VHS Jülicher Land

16. und 17. November

Süßer Park im Advent

Schokoladenadventskalender 2019 - umweltfreundlich und fair gehandelt

Stadtarchiv geschlossen

20. November

Verlegung des Schadstoffmobilstandortes

am 13.11.2019

Bilder aus Jülich

Vor und nach der Zerstörung

Feuerwehr lernt online

Aufbruch der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Jülich in die neue, digitale Ausbildungswelt


15.10.2019 | Pressestelle (allgemein)

Neuer „Leiter Netze“ bei den Stadtwerken Jülich

Bild: Dr. Uwe Macharey (l). begüßt Frank Olschewski.
Dr. Uwe Macharey (l). begüßt Frank Olschewski. Foto: SWJ

Frank Olschewski hat jetzt die Verantwortung

Mit Diplom-Ingenieur (FH) Frank Olschewski hat die Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ) nun einen neuen „Leiter Netze“. Der 44-jährige gebürtige Westfale tritt die Nachfolge von Dr. Uwe Macharey an, der vor einigen Monaten zum Technischen Leiter der SWJ befördert worden war.

Berater für Netz-Bewertung und -Planung

Für Frank Olschewski ist die Region um Jülich schon recht vertraut, denn nach  seinem Elektrotechnik-Studium mit Schwerpunkten auf Energie-Versorgung und -Wirtschaft war er über ein Jahrzehnt als Berater für Netz-Bewertung und -Planung im Aachener Büro für Energiewirtschaft und technische Planung (BET) tätig. Dort sorgte er unter anderem für die strategische Positionierung und Unterstützung bei Konzessions-Vergabeverfahren zur Sicherung der Netzkonzession Strom und Gas.

Operative Verantwortung

Um ein Projekt, das er als Berater begonnen hatte, dann auch operativ umzusetzen, wechselte er als Asset Manager für Strom, Gas und Wasser zu einem Stadtwerk im Kreis Mettmann. Hier optimierte und entwickelte er unter anderem Unternehmensprozesse in den Bereichen Wirtschaftsplanung, Auftrags­abwicklung und Investitionsplanung weiter. Auch führte Frank Olschewski Netz-Controlling-Prozesse in Zusammenarbeit mit dem Regulierungs­management und dem Controlling ein.

Bei der SWJ wird er die Bereiche Strom, Gas, Wärme und Wasser verantworten. „Wir freuen uns auf den Einsatz von Herrn Olschewski, der sowohl umfangreiches strategisches als auch operatives Wissen mitbringt“, betont Ulf Kamburg, SWJ-Geschäftsführer. Viele Ideen für neue Themen will der Leiter Netze nun in Jülich umsetzen.

Reizvolle Aufgabe

„Die Kombination aus Netzverantwortung, strategischem Arbeiten und Projektmanagement war für mich ausschlaggebend, nach Jülich zu kommen. Berater zu sein war sehr schön, aber von Anfang bis Ende bei einem Projekt dabei zu sein und die Verantwortung zu tragen, das ist einfach unschlagbar“, erläutert Frank Olschewski seine Gründe. Dass er Uwe Macharey bereits aus gemeinsamen Beratertagen bei der BET kennt, hat seine Entscheidung natürlich ein wenig erleichtert.

Frank Olschewski lebt mit seiner Frau Viola und den beiden Töchtern Emily und Charlotte in Aachen. Gern wandert er mit seiner Familie und Hund Bella durch die Natur.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK