Die römischen Straßen bildeten eine wichtige Grundlage für die Entwicklung der Kulturlandschaft der letzten 2000 Jahre. Jülich verdankt ihre Entstehung der antiken Fernstraße Köln „Boulogne-sur-Mer“. Iuliacum war in römischer Zeit eine Straßenstation am Übergang der Rur. Im Rahmen des Projektes „Erlebnisraum Römerstraße | Agrippastraße Via Belgica“ entsteht ein kulturtouristischer Radweg von Köln bis Übach-Palenberg, um diese Straße „erfahrbar“ zu machen.
Im neu gestalteten Südostturm der Zitadelle Jülich befindet sich das Informationszentrum zur „Via Belgica“ unter der Überschrift „Römer  - Renaissance - Romantik“. Mit einem konservierten Grabungsschnitt durch die 2000 Jahre alte Straße steht dem Besucher vom römischen Straßenbelag bis zur Asphaltdecke des 20. Jhs. die Geschichte vor Augen.

 Mehr Informationen zu diesem Projekt finden sie unter: www.erlebnisraum-roemerstrasse.de

  • 10  Dez  2019

    Auszeichnung in Focus Money

    Stadtwerke Jülich erhalten „Prädikat Silber“

    mehr
  • 10  Dez  2019

    Blutspende von Deutschem Roten Kreuz am Jülicher St. Elisabeth-Krankenhaus

    12. Dezember, 14 bis 18:30 Uhr im Blutspendemobil

    mehr
  • 06  Dez  2019

    Kabarettreihe: Watt zum Lachen

    Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenk

    mehr
  • 06  Dez  2019

    Senioren übernehmen kleine Reparaturen im Haus

     Weihnachtspause vom 19.12. bis 08.01.2020

    mehr
  • 06  Dez  2019

    Stadtverwaltung Jülich wegen Personalversammlung geschlossen

    17. Dezember, ab 14 Uhr

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK