Die römischen Straßen bildeten eine wichtige Grundlage für die Entwicklung der Kulturlandschaft der letzten 2000 Jahre. Jülich verdankt ihre Entstehung der antiken Fernstraße Köln „Boulogne-sur-Mer“. Iuliacum war in römischer Zeit eine Straßenstation am Übergang der Rur. Im Rahmen des Projektes „Erlebnisraum Römerstraße | Agrippastraße Via Belgica“ entsteht ein kulturtouristischer Radweg von Köln bis Übach-Palenberg, um diese Straße „erfahrbar“ zu machen.
Im neu gestalteten Südostturm der Zitadelle Jülich befindet sich das Informationszentrum zur „Via Belgica“ unter der Überschrift „Römer  - Renaissance - Romantik“. Mit einem konservierten Grabungsschnitt durch die 2000 Jahre alte Straße steht dem Besucher vom römischen Straßenbelag bis zur Asphaltdecke des 20. Jhs. die Geschichte vor Augen.

 Mehr Informationen zu diesem Projekt finden sie unter: www.erlebnisraum-roemerstrasse.de

  • 29  Sep  2022

    Ausgrabungen einmal anders

    Müllaktion im Zitadellengraben

    mehr
  • 29  Sep  2022

    Ein Jahr „nora“: erste Bilanz zur bundesweiten Notruf-App

    Reul: „Mehr als eine Viertelmillion Downloads zeigen, dass wir da einen Nerv getroffen haben.“

    mehr
  • 29  Sep  2022

    Hilfe für die Menschen in der Ukraine

    Zum Herbstbeginn bittet die Stadt Jülich um Geld- und Sachspenden

    mehr
  • 29  Sep  2022

    Kreis Düren: Impfbus fährt weiter

    03. – 09.10.2022

    mehr
  • 29  Sep  2022

    Telefonanlage der Stadtverwaltung Jülich fällt aus

    UPDATE 14.42 Uhr: Die Telefonanlage fällt derzeit noch einmal für ca. eine halbe Stunde aus.

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK