Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Pressemitteilungen


13.05.2024 | Pressestelle (allgemein)

19. Mai 2024 - Internationaler Museumstag

Bild: Johannes Bastion. Foto: Museum Zitadelle
Johannes Bastion. Foto: Museum Zitadelle

Von 11:00 bis 17:00 Uhr im Museum Zitadelle Jülich

Am Sonntag, den 19. Mai, ist es soweit, der internationale Museumstag findet statt.

2024 jährt sich die Zerstörung Jülichs im November 1944 zum 80. Mal. Aus diesem Anlass

wird die Ausstellung „Schutz – Raum – Gewalt. Alltag im Luftkrieg an der Rur“ im Schlosskeller der Zitadelle eröffnet. Sie beleuchtet die Themen Luftschutz und Zwangsarbeit im Luftkrieg. Zudem wird die Trümmerräumung während und nach dem Krieg thematisiert. Daran anknüpfend wird die Entstehung des populären Bilds der ‚Trümmerfrauen‘ behandelt.

Anschließend können Besucher bis 17 Uhr die 90.000 qm große Festungsanlage erkunden. Mit kostenlosen Führungen über die Wälle und in die verborgenen Kasematten der Festung, können Bereiche entdeckt werden, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Für Kinder mit oder ohne Begleitung Erwachsener werden Familienführungen angeboten.

In der Landschaftsgalerie im Kulturhaus ist die Ausstellung „Tierisch was los - Vom Schoßhund bis zum Wildtier in der Landschaftsmalerei“ zu sehen. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Rurtalbus GmbH und Rurtalbahn GmbH fördern die Aktionen am Museumstag mit einer freien Fahrt in die Museen und zurück. Als Fahrschein für eine Familie gilt ein Voucher, der aus der Zeitung ausgeschnitten oder ausgedruckt werden kann. Im Zielmuseum muss der Fahrschein abgestempelt werden und gilt dann als Fahrschein für die Rückfahrt.

Das komplette Programm ist auf der Webseite www.museum-zitadelle.de zu finden.

Programm (PDF)

“Inklusive und faire Sportwoche in Jülich”

Sportwoche geht in die „dritte Runde“ vom 3. bis 9 Juni

11. Jülicher Friedenslauf am 20. September 2024

Schulen können sich noch bis zum 28. Juni anmelden

Der Countdown läuft

STADTRADELN vom 20. Mai bis 9. Juni 2024

Ehrenamtlicher Einkaufs- und Bücherdienst

Einkäuferinnen und Einkäufer gesucht

Neuer Knorpel aus dem Labor

Das Krankenhaus Jülich bietet ein spezielles Verfahren für Kniepatienten an

Sprachtandems gesucht!

Integrationsagentur Jülich

Bei der Stadt Jülich ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in der Mobilen Offenen Kinder- und Jugendarbeit zu besetzen

Bewerbungen möglich bis 11.06.2024

Stadtwerke bieten wieder Badespaß unter freiem Himmel:

Jülicher Freibad startet am 30. Mai in die Saison

19. Mai 2024 - Internationaler Museumstag

Von 11:00 bis 17:00 Uhr im Museum Zitadelle Jülich

Ein Ausflug zur Historischen Stadthalle in Wuppertal

Ein Angebot für Jülicher Seniorinnen und Senioren


13.05.2024 | Pressestelle (allgemein)

19. Mai 2024 - Internationaler Museumstag

Bild: Johannes Bastion. Foto: Museum Zitadelle
Johannes Bastion. Foto: Museum Zitadelle

Von 11:00 bis 17:00 Uhr im Museum Zitadelle Jülich

Am Sonntag, den 19. Mai, ist es soweit, der internationale Museumstag findet statt.

2024 jährt sich die Zerstörung Jülichs im November 1944 zum 80. Mal. Aus diesem Anlass

wird die Ausstellung „Schutz – Raum – Gewalt. Alltag im Luftkrieg an der Rur“ im Schlosskeller der Zitadelle eröffnet. Sie beleuchtet die Themen Luftschutz und Zwangsarbeit im Luftkrieg. Zudem wird die Trümmerräumung während und nach dem Krieg thematisiert. Daran anknüpfend wird die Entstehung des populären Bilds der ‚Trümmerfrauen‘ behandelt.

Anschließend können Besucher bis 17 Uhr die 90.000 qm große Festungsanlage erkunden. Mit kostenlosen Führungen über die Wälle und in die verborgenen Kasematten der Festung, können Bereiche entdeckt werden, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind. Für Kinder mit oder ohne Begleitung Erwachsener werden Familienführungen angeboten.

In der Landschaftsgalerie im Kulturhaus ist die Ausstellung „Tierisch was los - Vom Schoßhund bis zum Wildtier in der Landschaftsmalerei“ zu sehen. Der Eintritt ist an diesem Tag frei.

Rurtalbus GmbH und Rurtalbahn GmbH fördern die Aktionen am Museumstag mit einer freien Fahrt in die Museen und zurück. Als Fahrschein für eine Familie gilt ein Voucher, der aus der Zeitung ausgeschnitten oder ausgedruckt werden kann. Im Zielmuseum muss der Fahrschein abgestempelt werden und gilt dann als Fahrschein für die Rückfahrt.

Das komplette Programm ist auf der Webseite www.museum-zitadelle.de zu finden.

Programm (PDF)

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK