Prima Klima für Jülich und die Welt. Energie, Umwelt, Klimaschutz

Faire Woche 2022

Die Faire Woche wird seit 2001 jedes Jahr im September vom Forum Fairer Handel e.V., Fairtrade Deutschland e.V. und dem Weltladen Dachverband e.V. veranstaltet. Sie ist die größte Aktionswoche zum Fairen Handel in Deutschland. Jülich ist seit August 2021 Fairtrade-Town und beteiligte sich im Jahr 2022 nun schon zum zweiten Mal an der Fairen Woche.

Die Stabsstelle Nachhaltigkeit, Mobilität, Klimaschutz war vom 17. bis 20. September mit einem Infostand zur Fairen Woche, Klimawoche und Europäischen Mobilitätswoche in der Kölnstraße/Ecke Schloßstraße vertreten. Es wurden unter anderem verschiedene Mitmachaktionen wie das SDG Glücksrad, eine Faire Torwand und ein Parcours zum ökologischen Fußabdruck angeboten.

In der Stadtbücherei wurde die Ausstellung „17 Ziele für eine bessere Welt“ gezeigt. Diese konnte auch im Rahmen eines Nachhaltigkeitsstammtisches besucht werden, bei dem die vielfältigen Aktionen der Jülicher Fairhandelsakteurinnen und –akteure in der Fairen Woche 2022 vorgestellt wurden.

Am Wochenende vom 17. und 18. beteiligten sich auch viele zivilgesellschaftliche Akteure mit Aktionen in der Innenstadt an der Fairen Woche. Der Verein Solar Global e.V. stellte auf dem Marktplatz seine Solarkocher vor, mit deren Hilfe die ökonomischen und ökologischen sowie auch die gesundheitlichen Lebensbedingungen der Menschen in der Projektregion im Globalen Süden verbessert werden. Direkt nebenan lud der Jülicher Weltladen zum gemeinsamen Fairweilen mit Livemusik und Verkostung ein. Der AStA der FH Aachen bot einen Workshop zum Bau von Sonnengläsern an. Die Schülerfirma Lieblingsstücke der Schirmerschule war am Sonntag mit einem Stand vertreten, an dem Schlüsselbänder und Schminkmäppchen aus alten Landkarten verkauft wurden. Auch das Klimateam der Sekundarschule informierte über seine Arbeit in den Bereichen Klimaschutz und Fairer Handel.

Auch schulinterne Aktionen wurden in der Fairen Woche umgesetzt. Die Schüler*innen der Q2 des Beruflichen Gymnasiums am Berufskolleg Jülich informierten die Schulgemeinde am 28. und 29. September über fair gehandelte Lebensmittel und faire Mode. Unter dem Titel "Fair-Kostung und Fair-Führung“ wurden die Ziele des Fairen Handels sowie verschiedene Siegel vorgestellt, Produkte zum Verkosten angeboten und Vorurteile gegenüber fairer Mode angebaut. Die Fairtrade-AG des Mädchengymnasiums Jülich organisierte in der Fairen Woche eine Plakataktion und sammelte unter dem Motto „#fair-sammeln“ Kronkorken zugunsten der Kinderkrebshilfe.

Der Jülicher Weltladen organisierte gemeinsam mit der Stadt Jülich und der VHS Jülicher Land den Vortrag „Die Regenwälder am Amazonas, zwischen Schutz, Nutzung und Zerstörung“ sowie eine Präsentation der Produkte indigener Völker aus der Region.

Im Café Gemeinsam wurde ein faires und solidarisches Frühstück angeboten. Außerdem wurde ein Nachhaltigkeitsglücksrad mit einem Quiz zu den Globalen Nachhaltigkeitszielen aufgebaut. Zu gewinnen gab es eine Tasse fair gehandelten Kaffee.

  • 02  Feb  2023

    Effektive Mikroorganismen: Pflanzen heilen mit Hilfe der Bodenlebewesen

    Online-Vortrag der Biologischen Station Düren

    mehr
  • 02  Feb  2023

    Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Bau

    09.02.2023, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

    mehr
  • 02  Feb  2023

    Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

    07.02.2023, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

    mehr
  • 01  Feb  2023

    Öffnungszeiten an den Karnevalstagen 2023

    16. - 22.02.2023

    mehr
  • 01  Feb  2023

    „Ich übergebe die Schule in gute Hände“

    Angelika Lafos als Leiterin der Sekundarschule Jülich verabschiedet – Nadja Haupt übernimmt Schlüssel und die Nachfolge

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK