Herzlich Willkommen in Jülich. Bildung, Gesellschaft, Soziales

Seniorenbeirat

Alter gibt Erfahrung!
Ovid (4 v. Chr. - 17 n. Chr.)

Seniorenbeirat 2020 – 2022

Im März 2020 wurde der neue Seniorenbeirat gewählt.

Kurt Neulen wurde für den Vorsitz und Hannelore Stöber-Steinbrech als Stellvertreterin gewählt.

Schriftführerin ist Gisela Booz und die Vertretung übernimmt Ruth Tavernier-Schwab.

Jülicher Institutionen und Einrichtungen, die sich für Seniorinnen und Senioren engagieren, entsenden acht stimmberechtigte Mitglieder und deren Vertretungen:

  • AG 60 Plus
  • Ev. Kirchengemeinde
  • Kath. Kirchengemeinden – Gemeinschaft der Gemeinden
  • Senioren ins Netz
  • Seniorenunion CDU
  • Sozialverband VDK - NRW e.V.
  • Seniorenwohnanlage "An der Zitadelle" abwechselnd mit Altenzentrum St. Hildegard
  • Bürgerbus e.V.
  • NAH – dörfliches Hilfenetzwerk
  • zwei nicht organisierte und zwei kooptierte Mitglieder

Nach der Neufassung der Satzung von 2013 können sich Jülicherinnen und Jülicher auf nicht besetzte Plätze bewerben, soweit sie mindestens 60 Jahre alt sind und in Jülich wohnen. Die Kandidaten benötigen für die Bewerbung ein Mandat von 20 Stimmen. So ist gewährleistet, dass sie in der Lage sind, andere Senioren anzusprechen und deren Anliegen zu vertreten.

Auch die politischen Parteien sind im Seniorenbeirat vertreten. Jede Fraktion im Rat der Stadt Jülich hat eine Vertreterin oder einen Vertreter entsandt. Die fünf Mitglieder sind jedoch nicht stimmberechtigt.

Unterstützt wird der Seniorenbeirat durch sachverständige, hauptamtliche Mitarbeiter*innen von Trägern der Freien Wohlfahrt:

  • Caritas Verband Düren-Jülich e.V.
  • Diakonisches Werk des Kirchenkreises Jülich e. V.
  • Arbeiterwohlfahrt Jülich e. V.
  • Sozialdienst kath. Frauen e. V. Jülich

Kontakt der Geschäftsstelle beim Amt für Familie, Generationen und Integration:
Elisabeth Fasel-Rüdebusch, Tel. 02461 63-411, E-Mail: EFasel@juelich.de
Claudia Tonic-Cober, Tel. 02461 63-268, E-Mail: CTonic-Cober@juelich.de

Zu diesem besonderen Tag lädt der Seniorenbeirat der Stadt Jülich alle interessierten Seniorinnen und Senioren ein

am Mittwoch, den 28. Oktober 2020, 10.00 Uhr bis 15:00 Uhr in das Bonhoeffer-Haus, Düsseldorfer Straße 30.

Seit 2009 bereits treffen sich bis zu 30 Kunstbegeisterte und nehmen in regelmäßigen Abständen Kontakt zu ortsansässigen Künstlern auf. Zum Teil werden diese in ihren Ateliers besucht oder sie folgen einer Einladung des Seniorenbeirates ins KuBa. Bei manchen Treffen werden die Teilnehmer selbst aktiv und gestalten kleine Kunstwerke. Initiiert wurden die Besuche von Marlies Keil, seinerzeit Vorsitzende des Seniorenbeirates. Sie griff das Bedürfnis vieler Gleichgesinnter auf, die vielfältigen Angebote in der Nähe zu erkunden. Annähernd 100 Besichtigungen sind bereits erfolgt. Vor kurzem erst wurde aus diesem Anlass vom Amt für Familie, Generationen eine Broschüre mit zahlreichen Fotos zusammengestellt. Die Broschüre kann sowohl in Papierform bezogen werden als auch hier angeschaut und heruntergeladen werden.

Auf der Suche nach Kunst und Kultur vor meiner "Haustür".

Teilnahmegebühr: 50 €. Ort: Nebenraum Kulturbahnhof,  Bahnhofstraße 13 in Jülich.
Die teilnehmenden Künstler werden auch in ihren Ateliers besucht.
Lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen auf der Spurensuche von Kunst und Kultur im Alt-Jülicher Raum.

Bitte beachten Sie, dass es nur eine begrenzte Teilnehmerzahl geben kann.

Von daher bitten wir um Anmeldung beim Amt für Familie, Generationen und Integration, Claudia Tonic-Cober, Zimmer 161, Nebengebäude des Neuen Rathauses, Kartäuserstr. 2, 52428 Jülich, Tel.: 02461 63-268, E-Mail: CTonic-Cober@juelich.de.

Der Kreis Düren bietet Beratungen in Jülich an.

Zu folgenden Themen wird beraten:

  • Sachverhaltsaufklärung für Vormundschaftsgerichte in allen Betreuungsangelegenheiten
  • Beratung und Unterstützung von Betreuern bei der Wahrnehmung ihrer Aufgaben
  • Beratung bei Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung in Jülich

Ansprechpartnerin für die Terminvereinbarung ist:

Heide Lang
Telefon: 02421-22-1051412
E-Mail: h.lang@kreis-dueren.de

Das Projekt "Donnerstags-Treff" des Seniorenbeirates der Stadt Jülich und des Brückenkopf-Parks lädt alle interessierten Senioren zur Teilnahme ein.

Das erfolgreiche Angebot im Brückenkopf bietet einmal im Monat - von März bis Oktober - um 15.00 Uhr eine Veranstaltung mit einem interessanten Thema an.

Um Anmeldung wird gebeten.

Flyer Donnerstagstreff 2020

Internationales Kochbuch

Der Seniorenbeirat und der Integrationsrat der Stadt Jülich setzen sich für Belange der Jülicher Bewohner ein und arbeiten an ähnlichen Fragestellungen. Daher ist eine engere Zusammenarbeit beider Gremien sinnvoll. Um die Zusammenarbeit zu stärken, beschlossen die beiden Gremien im Oktober 2013 das gemeinsame Projekt "Internationales Kochen".

Im Februar 2014 starteten Frauen aus China, Marokko, dem Libanon, Frankreich, der Ukraine, der Türkei und aus Deutschland.

Das Aussuchen der landestypischen Rezepte und die gemeinsamen Vorbereitungen machten allen Teilnehmern viel Spaß. Die fremden Speisen boten reichlich Gesprächsstoff über Traditionen und Bräuche und trugen zum gegenseitigen Verständnis bei.

Nach gut vier Jahren endete das Projekt 2019. Die erprobten Rezepte wurden in einem Kochbuch Internationales Kochbuch (Kochen nach landestypischen Rezepten) zusammengefasst.

Viel Freude beim Nachkochen.

  • für ältere Menschen
  • für kranke Menschen
  • für behinderte Menschen

Bestellungen werden entgegengenommen

Montag bis Freitag jeweils von 9.00 bis 12.00 Uhr

Kontakt

Gisela Booz, Tel. 02461   576 18

Renate Hövelmann, Tel. 02461   910 175

Ruth Tavernier-Schwab, Tel. 02461   340 444

  • 03  Jul  2020

    Jülich wird fair!

    Jülich unterstützt die 17 Ziele für eine bessere Welt und will Fairtrade-Stadt werden

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Bildungsurlaub Italienisch

    31.08.- 04.09.2020 

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Fast 300 neue Veranstaltungen

    Die VHS Jülicher Land veröffentlicht das neue Herbstprogramm  

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Social-Media-Dienste verstehen mit der vhs.Sommerakademie online

    vhs.Sommerakademie 

    mehr
  • 01  Jul  2020

    Badestelle am Barmener See gesperrt!

    Spaziergang erlaubt – Baden verboten – Bußgeld 200 EURO

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK