Fr. 27.01.2023

Carsten Sebastian Henn: Gin des Lebens

Lesung mit Gin (Cocktail) und Verstand

Eines schönen Morgens findet Cathy Callaghan, Betreiberin eines
kleinen Bed & Breakfast in Plymouth/Südwestengland, eine
Leiche in ihrem Garten. Bald stellt sich heraus: Es handelt sich
um einen stadtbekannten Obdachlosen, der mehr gesehen hat,
als ihm guttat. Auch für Bene Lerchenfeld kommt’s knüppeldick: Seine langjährige Freundin Annika verlässt ihn, als er ihr gerade einen Heiratsantrag machen will. Und dann hat er auch noch einen Unfall mit seinem geliebten Oldtimer …
Für Bene steht fest: Es muss sich etwas ändern. Darauf will er anstoßen, und zwar mit der Flasche selbstgebrannten Gins, die ihm sein toter Vater vermacht hat. Der Gin schmeckt besser als
alles, was Bene je getrunken hat. Er beschließt, das verlorene Rezept dieses ganz besonderen Tropfens ausfindig zu machen. Eine Suche auf den Spuren seines Vaters, die ihn nach Plymouth führen wird – wo Cathy und der tote Obdachlose auf ihn warten …


›Der Gin des Lebens‹ ist ein unterhaltsamer Kriminalroman
über eine beliebte Spirituose, perfekt gemixt mit Figuren, die einem
sofort ans Herz wachsen, vielen Wendungen, feinem Humor
und einer großen Portion Spannung.

Stadt Jülich / Kulturbüro und Stadtbücherei Jülich | Wo: Kneipe im Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK: 15,00 € inkl. Gebühren und 1 Gin-Cockteil | Tickets nur in der Stadtbücherei erhältlich

 

 

Anka Zink

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sa. 28.01.2023 **Nachholtermin**
Anka Zink: Gerade noch gutgegangen
Kabarett

Bereits erworbene Tickets behalten die Gültigkeit!

Hurra wir leben noch!

Anka Zink kommt mit „Gerade nochmal gutgegangen“ direkt aus dem schwarzen Loch. Genauso anziehend und eine ebenso starke Gravitation erzeugend ...

Anka Zink ist wieder am Start. Zwar nicht an Bord der Blue-Origin-Rakete, aber ihren Rollkoffer für das Über-All hat sie sicherheitshalber schon gepackt.

Hatten wir nicht vor, etwas aus dem Lockdown zu lernen? Knüpfen wir nach dem ganzen Corona, Flut- und -Feuerdesaster zuverlässig ans Wirtschaftswachstum an? Lassen wir die Frauen nach Homeoffice, Kinderbetreuung und Home Schooling am liebsten gleich auf dem Sofa sitzen? Wenigstens kann man mit Applaus die Miete bezahlen, Pfleger motovieren und Hilfskräfte trösten.

Wer soll das ganze Durcheinander in Ordnung bringen? Bill und Melinda Gates haben andere Sorgen, Merkel, Jogi und Bohlen liegen schon am Pool und Nena auf einem anderen Planeten. Bleiben nur noch Arnold Schwarzenegger, Greta Thunberg und Anka Zink!

Da Anka Zink zuerst auf der Erde nach intelligentem Leben suchen will, ist „Gerade nochmal gutgegangen“ wie eine Fahrt auf der Titanic, bei der ein Eisberg sicher umschifft wird, weil er aus Plastik ist. Während die einen sich nur noch in der Nähe der ausgeschilderten Fluchtwege aufhalten und die anderen auf Deck ihre Bestellungen aufgeben, schaut Frau Zink statt in die Röhre ins Fernglas. Damit die Fahrt so richtig lustig wird, macht sie das natürlich von der Bar aus.

Ein visionäres Programm mit hohem Wellengang und einer sturmerfahrenen Anka Zink, die uns Mut gegen das „Zurück-zur-Normalität-Virus“ einimpft und uns in Lichtgeschwindigkeit durch die Stimmungsschwankungen unserer Zeit beamt.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK: 17,00 € zzgl. Geb. | AK: 20,00 € | Tickets bei Thalia oder unter https://ztix.de

 

Do. 23.02.2022

Helios Theater: Kreise

Kindertheater

Ein Stück mit Sand, Puppen, Musik und ohne Worte. Für alle ab 2 Jahren
Der Kreis des Lebens, der Freundeskreis, der Familienkreis, der Umkreis. Der Lauf der Jahreszeiten. Das Planetensystem … Alles verläuft in Kreisen. Alles
klingt.
Ein Stein schwingt über einer blauen Fläche. Ein Planet über dem Wasser? Die Erde im All? Ein Pendel? Der Lauf der Zeit? Oder einfach nur ein schwingender
Stein?
Ein Eimer schwingt und verliert Sand, er dreht seine Kreise und malt dabei eine Spirale auf den blauen Grund. Tiere erscheinen, Menschen kommen hinzu, Welt
entsteht, Geschichten beginnen ...

Gefördert vom: Kultursekretariat NRW Gütersloh und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 10:00 Uhr | Einlass: 9:45 Uhr | VVK: Kinder 6,00 € und Erw. 8,00 € ink. Geb. | Tickets und Gruppenanmeldungen über das Kulturbüro bei Frau Klingebiel oder Frau Buchkremer unter 02461 - 63-243 oder -416

Fr. 03.03.2023 **Nachholtermin**
Jan van Weyde: Große Klappe die Erste
Comedy

Bereits erworbene Tickets behalten die Gültigkeit!

Jan van Weyde ist ein Stand-Up Comedian und Synchronsprecher aus Köln. Er lebt sozusagen von Ersprochenem. Eigentlich begann seine Karriere als Schauspieler. Eigentlich. Dieses Wort begleitet sehr viele Schauspieler, die aber EIGENTLICH Kellner, Taxifahrer oder Facility-Manager sind - das sind ,,eigentlich" Hausmeister, klingt aber besser.  EIGENTLICH wollte Jan aber etwas ganz anderes, nämlich in der Königsdisziplin antreten.
Er wollte auf die Stand-Up Bühnen dieser Welt und dort steht er nun: Ein Mann, ein Mikro.

Er begeistert das Publikum mit seiner authentisch-unaufgeregten Art und einem großartigen Slapstick-Talent!

Sein Solo-Programm ,,GROSSE KLAPPE - die Erste" umfasst den ganzen Wahnsinn, mit dem ein Familienvater zu kämpfen hat, der mit einem Beruf ,,in den Medien" seine Familie zu ernähren versucht. Ob als Werbegesicht, auf der Bühne oder im Tonstudio - oder eben in der Rolle seines Lebens: als Papa.

Zwischen Kunst und Kommerz, Kameras und Klamauk, Kinderbettchen und KACKAstrophen - seine große Klappe ist seine größte Waffe. Hätte er die nur nicht weiter vererbt...

Inzwischen ist Jan aus der jungen Comedy-Szene nicht mehr wegzudenken, er spielt regelmäßig im Quatsch Comedy Club oder bei NightWash und gewann in den letzten drei Jahren schon etliche Preise. So machte er unter anderem den ersten Platz bei Frischfleisch Comedy, gewann den Trierer, den Stuttgarter und den Hamburger Comedy Slam, und jüngst den "Komischen Kauz" Bad Wildungen.

Mit seinem Solo geht er nun im deutschsprachigen Raum auf große Tour.
Ton ab, Kamera läuft, Große Klappe - die Erste... und Äktschn!

Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK: 18,00 € zzgl. Geb. | AK: 22,00 € | Tickets bei Thalia oder unter https://ztix.de

 

Foto: Eine Geburtstagstorte für die Katze

 So. 19.03.2023

Das Da Theater: Eine Geburtstagstorte für die Katze

Kindertheater

Nach Sven Nordqvist mit Musik von Christoph Eisenburger.

 Jedes Mal, wenn sein Kater Findus Geburtstag hat, backt Pettersson ihm eine Pfannkuchen-Torte. Und er muss oft backen, denn Findus hat nicht wie jedes normale Tier einmal, sondern gleich dreimal im Jahr Geburtstag. Aber an einem Geburtstag, als Pettersson kein Mehl mehr in der Speisekammer findet und mit dem Rad ins Dorf fahren will, um welches zu kaufen, geht alles schief: Der Reifen ist platt, das Flickzeug liegt auf dem Regal im Schuppen, und der Schlüssel dazu ist in den Brunnen gefallen. Jetzt müsste man eine Angel haben, um ihn herauszufischen, aber die liegt auf dem Dachboden, und die Leiter zum Speicher befindet sich auf Anderssons Weide. Dort grast allerdings der Stier.

Wie Findus an diesem Tag dann doch noch zu seiner Torte kommt, das wird auf der Bühne mit viel Humor und Musik erzählt. Die Geschichten von dem etwas wunderlichen Eigenbrötler Pettersson und seinem lustigen Kater Findus sind seit 1984 Weltbestseller.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 14:00 Uhr | Einlass: 13:45 Uhr | VVK: Kinder 6,00 € und Erw. 8,00 € ink. Geb. | Tickets und Gruppenanmeldungen über das Kulturbüro bei Frau Klingebiel oder Frau Buchkremer unter 02461 - 63-243 oder -416 oder bei der Buchhandlung Thalia

 

Mo. 20.03.2023

Das Da Theater: Eine Geburtstagstorte für die Katze

Kindertheater

Nach Sven Nordqvist mit Musik von Christoph Eisenburger.

Jedes Mal, wenn sein Kater Findus Geburtstag hat, backt Pettersson ihm eine Pfannkuchen-Torte. Und er muss oft backen, denn Findus hat nicht wie jedes normale Tier einmal, sondern gleich dreimal im Jahr Geburtstag. Aber an einem Geburtstag, als Pettersson kein Mehl mehr in der Speisekammer findet und mit dem Rad ins Dorf fahren will, um welches zu kaufen, geht alles schief: Der Reifen ist platt, das Flickzeug liegt auf dem Regal im Schuppen, und der Schlüssel dazu ist in den Brunnen gefallen. Jetzt müsste man eine Angel haben, um ihn herauszufischen, aber die liegt auf dem Dachboden, und die Leiter zum Speicher befindet sich auf Anderssons Weide. Dort grast allerdings der Stier.

Wie Findus an diesem Tag dann doch noch zu seiner Torte kommt, das wird auf der Bühne mit viel Humor und Musik erzählt. Die Geschichten von dem etwas wunderlichen Eigenbrötler Pettersson und seinem lustigen Kater Findus sind seit 1984 Weltbestseller.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 10:00 Uhr | Einlass: 09:45 Uhr | VVK: Kinder 6,00 € und Erw. 8,00 € ink. Geb. | Tickets und Gruppenanmeldungen über das Kulturbüro bei Frau Klingebiel oder Frau Buchkremer unter 02461 - 63-243 oder -416 

 

Sa. 01.04.2023

Udo Wolff: Nicht meine Baustelle ...

Comedy

Udo Wolff (QuatschComedyClub, NightWash, SKY, AIDA) ist direkt sehr direkt, um genau zu sein. In seinem Soloprogramm „Nicht meine Baustelle“ vereint er alles, was eigentlich nicht zusammenpasst.
Er nimmt uns mit in seine Welt zwischen rostigen Betonmischern und dem Feierabend eines genervten Familienvaters. Nach 35 Jahren Bau, 25 Jahren Ehe und der Schöpfung von drei Töchtern hat sich einiges angestaut – das muss jetzt raus.
„Bei den Pausen im Bauwagen geht es zu wie zu Hause. Fingernägel werden gefeilt und lackiert, die Frisur wird gecheckt, Selfies werden geschossen und alle sind übertrieben cool.“
 
Doch was hat sich über die Jahre verändert? „Genau genommen nix!“

Im Sommer ist es heiß, im Winter kalt und Regen ist immer noch nass.

80% seiner Auszubildenden haben keine Ahnung von Prozent- oder Bruchrechnung.
„So viele sind wir doch gar nicht!“

Und die Ausreden sind im Kern auch noch die Gleichen.

„Meine Mutter hat vergessen, mich zu wecken.“

„Der Hund hat die Rechnung gefressen.“

„Wir arbeiten den ganzen Tag so hart es geht.“

„In zwei Wochen sind wir fertig.“

Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK: 19,00 € zzgl. Geb. | AK: 23,00 € | Tickets bei Thalia oder unter https://ztix.de

 

 

Willi Achten, Mann angelehnt an einen Pfeiler

Fr. 21.04.2023

Willi Achten: Rückkehr

Lesung

„Es war jene Sommernacht, die unser Leben änderte.“

Jakob Kilv kehrt zurück in das Dorf seiner Kindheit. In der archaischen Natur der Berge kommen Erinnerungen an den letzten Sommer der Jugend hoch. Die alten Freunde sind geblieben – Bruno, Ranz, Zwoller. Auch seine Jugendliebe Liv war nie fort. Damals engagierten sie sich gegen den ansässigen Liftmogul, der das Tal mit einem irrwitzigen Projekt für den Skitourismus öffnen wollte. Ihr Protest lief aus dem Ruder, einer der Freunde verlor sein Leben. Was geschah wirklich in jenem Sommer? Und was passierte zwischen Jakobs Mutter und Bruno – ahnte sein Vater etwas? Jakob muss noch einmal entscheiden, ob er an diesem Ort bleiben kann. Ein raffinierter psychologischer Roman über die unstillbare Sehnsucht nach Zugehörigkeit, die Kraft des Unausgesprochenen und den einen Moment im Leben, der alles ändert.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Stadtbücherei Jülich | Beginn: 19:00 Uhr | Einlass: 18:30 Uhr | VVK startet in Kürze nur in der Stadtbücherei: 8,00 € inkl. Geb.

Do. 11.05.2023

Theater Marabu: Mission Laika

Ein Weltraumabenteuer zwischen Dokutheater, Performance und Infotainment. Für alle ab 6 Jahren.

Der Weltraum. Unendliche Weiten. Eine Mission startet ins All auf der Suche nach der Hündin Laika, die als erstes Lebewesen (und lange vor den Menschen!) im Orbit die Erde umkreiste. Die abenteuerliche Reise führt vorbei an Sonne, Mond und Sternen über die Milchstraße hinaus in ferne Galaxien. Schwarze Löcher und Begegnungen der besonderen Art stellen die Crew vor große Herausforderungen, bevor sie schließlich ihre Mission erfüllen kann.

Im lustvollen Spiel mit realen und fiktionalen Vorstellungen vom Universum sucht das dreiköpfige Ensemble nach den Geschichten, die in den schwarzen Löchern der Weltgeschichte verloren gegangen sind.

Gefördert vom: Kultursekretariat NRW Gütersloh und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Ort: Kulturmuschel im Brückenkopf-Park | Beginn: 10:00 Uhr | Einlass: 09:45 Uhr | VVK: Kinder 6,00 € und Erw. 8,00 € ink. Geb. | Tickets und Gruppenanmeldungen über das Kulturbüro bei Frau Klingebiel oder Frau Buchkremer unter 02461 - 63-243 oder -416 oder bei der Buchhandlung Thalia

 

Sa. 30.09.2023

Anny Hartmann: Klima-Ballerina

Kabarett

Der Deutsche Kleinkunstpreis 2023 in der Kategorie Kabarett geht an Anny Hartmann!

 

Sie müssen keine 17 Jahre alt sein und freitags auf der Straße sitzen, um etwas
gegen den Klimawandel zu tun! Wir alle können etwas zur Rettung des Planeten
beitragen. Manchmal reicht es schon, ins Kabarett zu gehen und Anny Hartmann
zuzuhören.

Die studierte Diplom-Volkswirtin besitzt nämlich das Handwerkszeug, um
wirtschaftliche und politische Zusammenhänge erstens analysieren und zweitens
amüsant, bissig und leicht nachvollziehbar vermitteln zu können. Ihr Humor ist
ansteckend, ihre Haltung inspirierend.

Umweltschutz muss kein Verbotsregime bedeuten, sondern kann unser Leben
bereichern. Lassen Sie sich überraschen, wie heiter und kreativ Anny Hartmann
mit Lösungsvorschlägen um die Ecke kommt. Da ist garantiert auch was für Sie
dabei.

In ihrem neuen Solo „Klima-Ballerina“ tanzt sie sogar – und zwar den
Mächtigen auf der Nase herum. Das hält jung und macht Hoffnung für die
Zukunft.

Stadt Jülich / Kulturbüro | Kulturbahnhof Jülich | Beginn: 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK: 19,00 € zzgl. Geb. | AK: 23,00 € | Tickets bei Thalia oder unter https://ztix.de

  • 02  Feb  2023

    Effektive Mikroorganismen: Pflanzen heilen mit Hilfe der Bodenlebewesen

    Online-Vortrag der Biologischen Station Düren

    mehr
  • 02  Feb  2023

    Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Bau

    09.02.2023, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

    mehr
  • 02  Feb  2023

    Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

    07.02.2023, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

    mehr
  • 01  Feb  2023

    Öffnungszeiten an den Karnevalstagen 2023

    16. - 22.02.2023

    mehr
  • 01  Feb  2023

    „Ich übergebe die Schule in gute Hände“

    Angelika Lafos als Leiterin der Sekundarschule Jülich verabschiedet – Nadja Haupt übernimmt Schlüssel und die Nachfolge

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK