Herzlich Willkommen in Jülich. Bildung, Gesellschaft, Soziales

Heimatförderprogramm des Landes NRW 2020

Jülicher Heimat-Preis vergeben

Drei Jülicher Vereine konnten sich in dieser Woche über die Verleihung des „Heimat-Preises“ freuen: Samt e.V., der Bürgerbus-Verein und die Initiative „Nähen für einen guten Zweck“. Bürgermeister Axel Fuchs gratulierte und übergab Pokal und Präsentkörbe im Rathaus.

Die Stadt Jülich würdigt mit dem „Heimat-Preis“ nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat von Einzelpersonen, Gruppen oder Vereinen, die sich innovativ und nachhaltig für eine Heimatinitiative verdient gemacht haben. Insgesamt sind für das Jahr 2020 sieben Anträge eingegangen. Die Jury aus Vertretern von Verwaltung und allen Fraktionen des Stadtrates hat sich im April zusammengesetzt und drei Preisträger ermittelt.

Aufgrund der pandemischen Lage war es leider nicht möglich, mehr als zwei Mitglieder der Sieger-Vereine zur Preisübergabe zu empfangen. Bürgermeister Axel Fuchs bedauerte das sehr, ließ es sich jedoch nicht nehmen, den eingeladenen Vereinen einen herzlichen und gebührenden Empfang zu bereiten. Da es eine feierliche Rahmenveranstaltung in diesem Jahr leider nicht geben darf, ist jedoch geplant, diese mit der des Folgejahres zusammenlegen, um das Engagement der Vereine angemessen zu würdigen.

Den dritten Preis und damit 1000 Euro erhielt die Initiative „Nähen für einen guten Zweck“. Mit dem Ausbruch der Corona Pandemie fehlte es in Jülich an allen Ecken und Kanten an Hygiene- und Schutzmitteln. Um der Jülicher Bevölkerung und Pflegeeinrichtungen einen Behelfsschutz zu bieten, hatte die Initiative einen Facebook-Aufruf gestartet und darin um Hilfe in Form von Näherinnen und Stoffen aufgerufen, Behelfsmasken zu nähen. Innerhalb kurzer Zeit kamen so über 30 engagierte Jülicher zusammen, die in mehreren Arbeitsgruppen - ohne sich zu kennen - über 5000 Masken hergestellt. Die Masken konnten nur genäht werden durch die unzähligen Stoff- Materialspenden aus der Jülicher Bevölkerung. Hierzu erreichten die Initiative auch zahlreiche Geschichten zu den Stoffen, die nun auch in einem kleinen Buch aufgeschrieben werden sollen.

Zweitplatziert wurde der Bürgerbus-Verein und erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1500 Euro.
Die Erweiterung des innerstädtischen Nahverkehres der Stadt Jülich fördert die Mobilität von Fahrgästen allen Alters insbesondere älterer Mitbürger der Stadt Jülich. Der Verein Bürgerbus Jülich betreibt im Verbund mit der Stadt Jülich und dem Verkehrsunternehmen Rurtalbus seit November 2015 mit ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern die Bürgerbuslinie Jülich. Im Januar 2020 hatte der Verein über 1000 Fahrgäste. Der Verein registriert steigende Fahrgastzahlen seit 2015, sieht den Bedarf in der Stadt Jülich weiter wachsen und will seinen Beitrag dazu leisten.

Den ersten Heimat-Preis und damit 2500 Euro erhielt in diesem Jahr der Verein „Samt e.V.“ Der Verein übernimmt die Tierarztkosten bei Tieren von bedürftigen Tierhaltern, ermöglicht Futterausgaben an bedürftige Tierhalter, versorgt Haustiere von erkrankten und verstorbenen Haltern und klärt über Tierhaltung und Tierschutz auf. Durch die Arbeit des Vereins und die Unterstützung bedürftiger Tierhalter im nördlichen Kreisgebiet ist das Tierheim Düren entlastet - vor allem bei der Tieraufnahme und den daraus resultierenden Kosten. Der Verein möchte erreichen, dass es bedürftigen Menschen etwas besser geht und sie ihr Tier versorgt wissen oder sie ihre Haustiere nicht abgeben müssen. Den Tierschutzgedanken auch bei Menschen mit wenig Geld verankern zu können und gleichzeitig Stärkung des Heimatgefühls und der Gesellschaft sind Ziele, die der Verein mit seinem Projekt erreichen möchte.

 

Jülich heimatet wieder

„Heimat. Zukunft. Nordrhein-Westfalen. Wir fördern, was Menschen verbindet“ heißt das Landesprogramm, dessen Ziel es ist, Menschen für lokale und regionale Besonderheiten zu begeistern und die positiv gelebte Vielfalt in Nordrhein-Westfalen deutlich sichtbar werden zu lassen. Ein Element dieses Förderprogramms ist der „Heimat-Preis“.

Die Stadt Jülich lobt den Heimatpreis zum zweiten Mal aus und würdigt damit Engagement und nachahmenswerte Praxisbeispiele im Bereich Heimat von Einzelpersonen, Gruppen oder Vereine, die sich innovativ und nachhaltig für eine Heimatinitiative verdient gemacht haben.

Der Heimat-Preis würdigt ehrenamtliches Engagement und innovative, nachahmenswerte Projekte. Engagements/Projekte, die neben den vorgenannten Voraussetzungen auch der Attraktivitätssteigerung öffentlicher oder öffentlich zugänglicher Plätze, Anlagen oder Gebäude in der Stadt Jülich dienen, sind ebenso besonders förderungswürdig wie Engagements/Projekte, die die Identifikation der Menschen mit ihrem Heimatort oder den gesellschaftlichen Zusammenhalt – auch im Sinne der Integration von Neubürgern - oder die Jugend im Heimatort fördern. Auch neues und spontan entstandenes Engagement in Zeiten der Corona-Krise kann sich um den Heimat-Preis bewerben.

Der Bewerbungsantrag steht hier zum Download bereit.

Über die Vergabe des Heimat-Preises in der Stadt Jülich entscheidet eine Jury, in der der Bürgermeister, die Vorsitzenden der im Rat vertretenden Fraktionen sowie die Dezernenten vertreten sind.

Es können drei Heimat-Preise vergeben werden, die wie folgt dotiert sind:

  1. Preis 2.500 €
  2. Preis 1.500 €
  3. Preis 1.000 €

Die Bewerbung kann online oder per Post bis zum 31.10.2020 (Bewerbungsfrist verlängert; es zählt der Poststempel) beim Amt für Stadtmarketing, Bürgerschaftliches Engagement, Anne Gatzen, Große Rurstr. 17 in 52428 Jülich eingereicht werden.

Das Land NRW bietet mit diesem Förderprogramm die Möglichkeit – getreu dem Ziel: Heimat wächst von unten – das lokale Engagement der ehrenamtlich Tätigen zu würdigen.

  • 26  Nov  2021

    Advent-Impfaktion in der Schirmerschule

    Freitag, 3. Dezember 2021, 12 – 18 Uhr

    mehr
  • 26  Nov  2021

    Dorfentwicklungskonzept (DEK) – Terminverschiebung

    Abendveranstaltungen in Merzenhausen, Daubenrath und Kirchberg im kommenden Jahr

    mehr
  • 25  Nov  2021

    Aktualisierung der Haltestellen des Impfbusses

    25.11. - 05.12.2021

    mehr
  • 25  Nov  2021

    Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer für den Seniorenmittagstisch

    im Stadtteilzentrum Jülich Nordviertel gesucht

    mehr
  • 25  Nov  2021

    Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Bau

    02.12.2021, 18 Uhr, Kulturmuschel im Stadtgarten

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK