Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles

Der Countdown läuft

17.04.2019

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Doch die kalten Nächte, teils mit Frost, machen die Vorbereitungen für die Freibad-Eröffnung am 1. Mai nicht einfach. Dennoch ist geplant, die Wassertemperaturen auf 22-23 Grad zu erwärmen, um den Schwimmern einen angenehmen Aufenthalt zu bieten. „Das warme Wetter der nächsten Tage wird uns in unseren Bemühungen unterstützten“, erläutert Andreas Kayser, Leiter Bäder­betrieb der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ). Denn unter den vielen Freibad-Fans die Vorfreude auf die Öffnung in wenigen Tagen groß.

Dass nicht nur das Wasser der Schwimmer-Becken auf angenehme Bade­temperaturen erwärmt wird, sondern auch die Nichtschwimmer- und Planschbecken mit beheizt werden, ist bereits in den vergangenen Jahren auf große Zustimmung gestoßen.

Das Jülicher Freibad bietet Badevergnügen für Jedermann. Gepflegte Grünanlagen laden zum Sonnenbaden ein. Neben einem großen 50-Meter-Sportbecken, einem 450 Quadratmeter großen Nichtschwimmerbecken mit einer Rutsche, gibt es einen Kleinkinderbereich und ein eigenes Sprungbecken mit einer fünf Meter hohen Sprunganlage. Zusätzlich gibt es eine Liege- und Spielwiese und ein großes Beach-Volleyball-Feld.

Ein weiteres Plus: Das SWJ-Freibad in Jülich ist komplett barrierefrei. Auch sind die Schwimmbecken über eine großzügige Rampe leicht zugänglich.



Kino: Die Berufung

17.04.2019

Biographie, Drama | USA 2018 | FSK: ab 12 | 23.04.2019 | 2 Uhr | 120 Min. | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm.

Regie: Mimi Leder | Darsteller: Felicity Jones, Armie Hammer, Katy Bates, Justin Theroux, Jack Reyno

Es sind die Fünfzigerjahre in den Vereinigten Staaten von Amerika. Frauen dürfen weder als Polizeibeamtinnen arbeiten noch in Princeton studieren. Ruth Bader Ginsburg will diese Welt verändern. Sie studiert als eine von wenigen Frauen Jura an der Elite-Universität Harvard. Nach ihrem Abschluss als Jahrgangsbeste muss sie sich mit einer Stelle als Professorin zufriedengeben, obwohl sie lieber die Gerichtssäle erobern würde – ein Privileg, das ihren männlichen Kollegen vorbehalten ist. Dank ihres Mannes und Steueranwalts Marty wird sie eines Tages auf den Fall Charles Moritz aufmerksam. Trotz der aufopfernden Pflege seiner kranken Mutter wird Moritz nicht der übliche Steuernachlass gewährt – aufgrund seines Geschlechts. Ruth wittert einen Präzedenzfall, der eine seit Jahrzehnten stillstehende Gesetzeslage ad absurdum führt. Mit eisernem Willen und scharfem juristischen Verstand zieht Ruth endlich vor Gericht und in einen leidenschaftlichen Kampf gegen die Diskriminierung von Frauen (und Männern). 

https://www.kuba-juelich.de/



Kino: Was uns nicht umbringt

17.04.2019

Drama, Tragikomödie | Deutschland 2018 | FSK: ab 6 | 120 Min. | 25.04.2019 | 09:30 Uhr (Frühstück) | Reservierung zwingend erforderlich: 02461-346 643 oder online im Ticketshop | 10 Euro (inkl. Frühstück)

Regie:Sandra Nettelbeck | Darsteller: August Zirner, Christian Berkel, Deborah Kaumann, Barbara Auer, Bjarne Mädel

Als Vater zweier jugendlicher Töchter – mit einer eigensinnigen Ex-Frau, die zugleich seine beste Freundin ist, einem schwermütigen Hund, den er sich gerade erst angeschafft hat, und seinen eigentümlichen Patienten – braucht Psychotherapeut Max wahrlich keine neue Herausforderung. Aber wenn Sophie, die bezaubernde Spielsüchtige mit Beziehungsproblemen, stets zu spät in seiner Praxis erscheint, gerät Max’ vertraute Welt ins Wanken. Während er sich noch einzureden versucht, Profi genug zu sein, um Profi zu bleiben, führt eine unverhoffte Begegnung der beiden zu immer mehr Verstrickungen. Und es passiert, was nicht passieren sollte: Der Therapeut verliebt sich in seine Patientin. Wie soll er ihr helfen, ohne sich einzumischen? Wie kann er sie lieben, ohne sie zu verlieren? Hin- und hergerissen zwischen Gefühl und Verstand, zwischen seiner Patientin und der Frau, die er liebt, muss Max zunächst dem alten Flugzeugleitsatz folgen: Helfen Sie sich selbst, bevor Sie versuchen, anderen zu helfen.

Regisseurin und Drehbuchautorin Sandra Nettelbeck lässt den Therapeuten ihres Erfolgsfilms BELLA MARTHA in seinem Kosmos von neurotischen Patienten, familiären und amourösen Verstrickungen wieder aufleben. Was uns nicht umbringterzählt mit melancholischer Heiterkeit von Sinnkrisen und Herzensangelegenheiten in der Mitte des Lebens. In den Hauptrollen brillieren August Zirner, Johanna ter Steege und Barbara Auer. 

Kooperation mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Jülich.

https://www.kuba-juelich.de/



Philipp Oebel: Kölsche Krätzjer Kunst zum 3. Mal in Jülich im KUBA

17.04.2019

Noch vor Wien und Rio de Janeiro besitzt Köln mit mehr als 40.000 Liedern aktuell den wohl mit Abstand größten Liederschatz einer Stadt in der ganzen Welt. Tendenz steigend. Jedes Jahr kommen ca. 500 neue Titel dazu.

Philipp Oebel ist Krätzjerspezialist und Brauchtumsbewahrer in einer Person. Er hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht. Sein Repertoire umfasst neben kölschen Klassikern zum Mitsingen Krätzjer zum Zuhören von Willi Ostermann, Karl Berbuer, Jupp Schmitz, Die vier Botze, Den Bläck Fööss, um nur die Bekanntesten zu nennen. Mit Witz, Charme und großem Einfühlungsvermögen begeistert der Kölsche Jung sein Publikum. Ob auf privaten Anlässen, im Theater Senftöpfchen oder in der Kölner Philharmonie, er begleitet sich gekonnt auf der Gitarre und macht seine Zuhörer -innen schnell zu Komplizen. Wohlfühlgarantie inklusive.

Seine Zwischenmoderationen kommen stets spontan „us der Lamäng“ und sind immer herrlich unkonventionell“ (Zitat Kölner Stadtanzeiger)

Konzert FR 03|05

Kulturbahnhof Jülich | KuBa Jülich | 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | VVK: 16 € zzgl. Geb. | AK: 20 € | VVK: Buchhandlung Thalia (ehemals Buchhandlung Fischer) und online unter www.kuba-juelich.de

 



RWE Power AG: Kranke Ahornbäume bei Jülich müssen gefällt werden

16.04.2019

Die Pressemitteilung von RWE Power ist unter folgendem Link abrufbar: https://news.rwe.com/kranke-ahornbaume-bei-julich-mussen-gefallt-werden/



Startschuss zu Bürgerbeteiligung gefallen

16.04.2019

Am vergangenen Mittwoch fanden zahlreiche Bürger den Weg ins PZ des Gymnasiums Zitadelle zum Startschuss der Bürgerbeteiligung zum Integrierten Handlungskonzept.

Bürgermeister Axel Fuchs eröffnete den Abend mit passender musikalischer Untermalung „ich bau´ne Stadt für Dich“ und lud gemäß des Leitsatzes alle Bürgerinnen und Bürger ein Ihre Stadt mitzugestalten. „Die Faustregel wird es sein, dass sich alle Akteure aktiv an dem Gestaltungsprozess beteiligen, egal wie ungewöhnlich die Ideen oder Umsetzungen zunächst erscheinen mögen“, so Axel Fuchs.

Durch den Abend führte Bernd Niedermeier, Geschäftsführer der Planungsgruppe MWM (Büro für Städtebau und Verkehrsplanung, Aachen), der von zwei Mitarbeitern unterstützt wurde. Die Planungsgruppe MWM wurde Ende 2018 vom Rat der Stadt Jülich ausgewählt und mit der Erarbeitung des Entwicklungskonzeptes beauftragt. 

Niedermeier erläuterte zu Beginn der Veranstaltung wesentliche Meilensteine des Planungsprozesses und gab eine kurze Übersicht über erste Ergebnisse aus der Bestandsaufnahme des Unternehmens. Bei einem kommentierten Fotorundgang durch die Innenstadt, in dem die Planer ihre positiven und negativen Eindrücke mitteilten, ging zeitweise ein Raunen bis hin zu Beifall durch die Reihen. Dass der Vortrag den richtigen Impuls setzte, zeigte sich im Anschluss, als die Teilnehmer selbst aufgefordert wurden die Stärken und Schwächen mit einzubringen. Zahlreiche Beiträge wurden von den Teilnehmern eingebracht und mündeten in über 600 Anregungen, die in Form von Karten in fünf Kategorien gesammelt wurden. Dabei wurden unter anderem Felder wie Mobilität, Stadt- und Fassadenbild, Stadtgrundriss, Einzelhandel, Gastronomie, Soziale Infrastruktur, Kultur und Gesellschaft, der Öffentliche Raum sowie Frei und Grünflächen thematisiert. Die gesammelten Eindrücke werden nun in den kommenden Wochen vom Planungsbüro ausgewertet.

Bürgermeister Fuchs freut sich auf Anregungen, die beständig diskutiert werden sollen, aber „bitte auf respektvolle Weise“, so Fuchs verweisend „auf unsere demokratischen Grundwerte“, unter Zustimmung Aller.

Beim Ausblick auf den weiteren Prozess zeigten sich alle Beteiligten begeistert, als die den Prozess begleitende Internetseite www.zukunftsstadt-juelich.de offiziell freigeschaltet wurde.

Hier haben alle Interessierten weiterhin bis zum 10.05.2019 die Möglichkeit ihre Eindrücke auch digital auf einer Karte einzutragen.

Aus Sicht der Stadt und des betreuenden Planungsbüros wurde an diesem Abend eine gute Grundlage für den weiteren Prozess und insbesondere für die nächsten Schritte im Beteiligungsprozess geschaffen. Dieser wird am 26. Juni bei einem Stadtspaziergang und am 21.09. bei einem Aktionstag mit Werkstatt fortgeführt.



Deckel gegen Polio – 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung

11.04.2019

Die Kinderlähmung, Polio, ist eine hoch ansteckende Krankheit, die dauerhafte Lähmungen verursacht und ggf. zum Tod führt. Polio ist unheilbar – aber mit einer Impfung kann ein lebenslanger Schutz vor Polio erreicht werden.

Die Idee hinter dem von Rotary gegründeten gemeinnützigen Verein „Deckel drauf e.V.“ ist einfach: Flaschenpfand kann auch ohne Deckel abgegeben werden. Durch das Sammeln, Einschmelzen und den anschließenden Verkauf des hochwertigen recyclingfähigen Materials Polyethylen (HDPE) oder Polypropylen (PP) werden Schluckimpfungen gegen Polio finanziert.

Im Altkreis Jülich hat der Rotary Club Jülich – Herzogtum Jülich im Dezember 2018 die ersten zehn Sammeltonnen, die AWA Entsorgung GmbH aus Eschweiler gesponsert hat, aufgestellt. In Schulen, Kitas, Lebensmittel- und Getränkemärkten werden die Sammelbehälter fleißig befüllt. Mehr als 35.000 Deckel wurden seitdem eingesammelt. Einige Mitbürger haben von der Sammelaktion bereits gehört und sammeln auch zuhause. Besonders erfreut haben uns einige Schulen, wo die Schüler in Eigenregie die Sammeltonnen betreiben. Rotary sorgt anschließend dafür, dass die vollen Tonnen geleert und die Wertstoffe zu den zentralen Sammelstellen transportiert werden.

Der Zuspruch, den wir bislang bei den Mitbürgern erfahren, hat uns ermutigt, weitere Sammeltonnen aufzustellen. Dabei sind wir dankbar, dass auch Herr Bürgermeister Fuchs diese Aktion in Jülich unterstützt.

500 Deckel finanzieren eine Impfung gegen Kinderlähmung. 2018 wurden in Deutschland 530 to Deckel gesammelt und daraus 130.000 EUR an die Aktion „End Polio Now“ gespendet.

End Polio Now ist eine Initiative von Rotary International. Für Polio-Eradikationsbemühungen in Ländern, in denen Kinderlähmung weiterhin endemisch ist, stellt Rotary folgende Mittel bereit, Afghanistan (22,9 Mio. USD), Pakistan (21,7 Mio. USD) und Nigeria (16,1 Mio. USD). Rotary hat sich verpflichtet, 50 Mio. USD pro Jahr zu sammeln, um von der Bill & Melinda Gates Foundation mit einem 100 Mio. USD Spendenzuschuss unterstützt zu werden. Auf diese Weise können in drei Jahren bis 2020 hinweg 450 Mio. USD für die Polio-Kampagne bereitgestellt werden.

Bis heute konnte Rotary einschließlich der Unterstützung der Gates Foundation mehr als 1,8 Milliarden USD zur Bekämpfung der Krankheit seit Start des Programms in 1985 bereitstellen. Rotary International ist ein Service Organisation, die 1905 in Chicago gegründet wurde.

Bild: Rotary Club Jülich



Kino: Drachenzähmen leichtgemacht 3: Die geheime Welt

10.04.2019

Animation/Trick, Fantasy | USA 2019 | FSK: ab 6 | 104 Min. | 15. & 16.04.2019 | 17:00 Uhr | 3.50 Euro | Kuba

Regie: Dean Deblois 

Mit der heiß erwarteten Fortsetzung DRACHENZÄHMEN LEICHT GEMACHT 3: DIE GEHEIME WELT von DreamWorks Animation findet eines der beliebtesten Animations-Abenteuer aller Zeiten seinen fantastischen Höhepunkt. Die besondere Verbindung zwischen dem heranwachsenden Wikinger Hicks und seinem treuen Nachtschatten-Drachen Ohnezahn entwickelte sich zu einer epischen Saga über tiefe Freundschaft und spektakuläre Abenteuer.

Zusammen mit der mutigen Astrid an seiner Seite erschuf Hicks als Stammeshäuptling von Berk eine ebenso friedliche wie manchmal chaotische Drachenutopie, die schon bald aus allen Nähten zu platzen droht. Ohnezahn behauptete sich währenddessen als Anführer der Drachen.

Ein zufälliges Treffen mit einem noch ungezähmten Tagschatten-Weibchen, das Ohnezahn gehörig den Kopf verdreht, stellt die Freundschaft zwischen Drachen und Reiter vor neue Herausforderungen.

Am Horizont taucht eine finstere, alles bedrohende Gefahr für das Dorf und seine Bewohner auf, die Hicks und Ohnezahn zwingt, ihre geliebte Heimat zu verlassen und sich auf die Suche nach einer verborgenen Welt zu begeben, die man nur aus mythischen Erzählungen kennt. Während dieser abenteuerlichen Reise offenbart sich beiden ihr wahres Schicksal: Nur wenn Drache und Reiter ihre Kräfte vereinen und gemeinsam kämpfen, können sie das Wertvolle in ihrem Leben bewahren.

https://www.kuba-juelich.de/



Kino: Kirschblüten & Dämonen

10.04.2019

Drama, Komödie | Deutschland 2019 | FSK: ab 12 | 15. & 16.04.2019 | 20.00 Uhr |110 Min. | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm. | Kuba

Regie: Doris Dörrie | Darsteller: Golo Euler, Aya Irizuki, Felix Eitner, Floriane Daniel, Birgit Minichmayr, Sophie Rogall, Elmar Wepper, Hannelore Elsner 

Zehn Jahre nach dem Tod von Rudi und Trudi steht ihr jüngster Sohn Karl vor den Trümmern seines Lebens: Er trinkt, hat seinen Job verloren und lebt getrennt von Frau und Kind. Seine schwarzen Dämonen lassen sich bloß mit Alkohol besänftigen. Karl weiß nicht mehr, wer er ist. Wie eine Halluzination taucht plötzlich Yu auf, unfassbar und geheimnisumwoben. Yu erscheint wie eine Andeutung aus einer vergangenen Welt und hebt das Leben von Karl aus den Angeln. Nur widerwillig begleitet Karl sie in sein leerstehendes Elternhaus, allzu lebendig sind die Erinnerungen an die Eltern und die eigene, schwierige Kindheit. Warum lassen die toten Eltern Karl nicht frei? Welche Dämonen verfolgen Karl? Mit Dämonen und Gespenstern hat Yu Erfahrung, was an ihrer japanischen Herkunft liegt. Dort sind sie ganz real und mächtig, und man lernt schon als Kind, wie man mit ihnen umzugehen hat: Man lädt sie ein auf eine Tasse Tee. 

https://www.kuba-juelich.de/



Sitzung des Stadtrates

10.04.2019

Am Donnerstag, dem 11.04.2019, 18:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Stadtrates mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Einwohneranfragen

2. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

3. Mitteilungen des Bürgermeisters

3.1 Aktuelle Situation der Postversorgung in Koslar

hier: Mitteilung der Deutschen Post AG

4. Anfragen

5. Beschluss über den von einer Fachfirma unter Beteiligung des Ordnungsamtes und der Feuerwehr gemäss § 3 des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistungen und den Katastrophenschutz (BHKG) geänderte Brandschutzbedarfsplan der Stadt Jülich

6. Übertragung der Trägerschaft der städtischen Kindertageseinrichtungen (Kitas) auf den Kreis Düren (Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR) als Kommunaler Träger sowie Übernahme von Trägeranteilen

7. Wahl eines Ortsvorstehers für den Stadtteil Daubenrath

8. Antrag 01/2019 (CDU) –Benennung von zusätzlichen stellv. Sachkundigen Bürgern für die Ausschüsse des Rates der Stadt Jülich

9. Antrag 01/2019 (CDU) - Nachbesetzung im Ausschuss für Kultur, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

10. Benennung eines Aufsichtsratsmitgliedes für die Brückenkopfpark gGmbH

11. Aufhebung der Richtlinien der Stadt Jülich zur Sportlerehrung vom 27.10.1988

12. Feststellung des Gesamtabschlusses der Stadt Jülich zum 31.12.2011 und Entlastung des Bürgermeisters

13. Einbringung der Entwürfe der Jahresabschlüsse 2016 und 2017

14. Erlass der Haushaltssatzungen 2019 und 2020 sowie Beschluss über die Fortschreibung des Haushaltssicherungskonzeptes bis 2023

15. Erneuerung Aufzugsanlage Neues Rathaus, Nebengebäude

16. Sparmaßnahmen Sportplätze

17. Ausgestaltung des Heimat-Preises

18. Zukunftsnetz Mobilität NRW

19. Abrechnung von Erschließungsbeiträgen Baugebiet „Am Blauen Stein“, Jülich

hier: Einzelfallsatzung, Fertigstellungsbeschluss

20. Bebauungsplan Nr. A 41 "Windkraftzone 1 nördl. Mersch"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

21. Bebauungsplan Nr. A 42 "Windkraftzone 5 nördl. Broich"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Baugesetzbuch (BauGB)

22. Bebauungsplan Nr. A 43 "Windkraftzone 11-13 westl. Barmen"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Beteiligung derBehörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

23. Bebauungsplan Nr. A 44 "Windkraftzone 14-15 südl. Merzenhausen"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

24. Bebauungsplan Nr. A 45 "Windkraftzone 20 südl. Bourheim"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus den der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

24.1 Bebauungsplan Nr. A 45 "Windkraftzone 20 südl. Bourheim"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus den der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Beschluss zur Durchführung der erneuten Offenlage gem. § 4a Abs. 3 BauGB

25. Bebauungsplan Nr. 80.3 "Nördliche Victor-Gollancz-Straße", 1. vereinfachte Änderung

a) Ergebnis aus der TÖB-Beteiligung der § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

b) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

26. Bebauungsplan Stetternich Nr. 2, 7. Änderung

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB)

b) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

27. Flächennutzungsplanänderung zum Bebauungsplan Nr. A 32 "Festzelt Brückenkopfpark"

Aufstellungsbeschluss gem. §§ 1 und 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

28. Bebauungsplan Nr. A 32 "Festzelt Brückenkopfpark"

Aufstellungsbeschluss gem. §§ 1 und 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

29. Bebauungsplan Nr. 55 "Lindenallee", 1. vereinfachte Änderung

a) Aufstellungsbeschluss gem. §§ 1, 2 und 13 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus der TÖB-Beeiligung gem. § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

30. Einwohneranfragen

31. Verschiedenes

B. Nichtöffentlicher Teil

1. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

2. Mitteilungen des Bürgermeisters

3. Anfragen

4. Brückenkopf-Park Jülich gGmbH

hier: Bestellung des Abschlussprüfers 2018

5. Wirtschaftsplan 2019 der Stadtentwicklung Jülich Verwaltungsgesellschaft mbH

6. Wirtschaftsplan 2019 der SEG Jülich Stadtentwicklungsgesellschaft mbH Jülich &. Co. KG

7. Stadtwerke Jülich GmbH

hier: Anpassung des Wirtschaftsplans für das Jahr 2019

8. Stadtwerke Jülich GmbH

hier: Kooperation mit der Innogy SE

9. Verschiedenes



Sitzung des Integrationsrates

09.04.2019

Am Mittwoch, dem 10.04.2019, 19:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Integrationsrates mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Feststellung der anwesenden Integrationsratsmitglieder, der ordnungsgemäß erfolgten Einladung und der Beschlussfähigkeit

2. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

3. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift vom 29.08.2018

4. Mitteilungen

5. Anfragen

6. Integriertes Handlungskonzept gegen Rechtsextremismus und Rassismus des Kreises Düren

hier: Peter Kirschbaum, Projekt NRWeltoffen Kreis Düren, stellt den Projektstand vor

7. Information zum neuen §27 der Gemeindeordnung NRW

8. 6. Fest der Kulturen 2019

9. ECCAR Mitgliedschaft hier: Veranstaltung zum Internationalen Tag gegen Rassismus

10. AG Interkulturelle Öffnung der Verwaltung

hier: Projektstand

11. Bericht aus den Ausschüssen und dem Landesintegrationsrat

11.1 Bericht aus dem Landesintegrationsrat NRW

12. Nachbarschaftsdialog des Forschungszentrum Jülich

hier: Bericht über die vergangenen Treffen

13. Runder Tisch in Flüchtlingsfragen

14. Verschiedenes

Ratsinformationssystem: https://sdnetrim.kdvz-frechen.de/rim4240/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZQI3me_sziGKbvowdKU9xbo



Öffnungszeiten von Karfreitag bis Ostermontag 2019

08.04.2019

Die Verwaltung sowie die Stadtbücherei, das Stadtarchiv, die Volkshochschule und die Musikschule sind von Karfreitag bis Ostermontag geschlossen.

Das Museum ist wie folgt geöffnet:

 Karfreitag, 19.April 2019: geschlossen

Karsamstag, 20. April 2019: geöffnet von 11.00 – 18.00 Uhr

Ostersonntag, 21.April 2019: geöffnet von 11.00 – 18.00 Uhr

Ostermontag, 22. April 2019: geöffnet von 11.00 – 18.00 Uhr

Der Bereitschaftsdienst des städtischen Bauhofes (insbesondere bei Kanal- und Straßenschäden) ist von Karfreitag bis Ostermontag über die Feuerwache Jülich (Rufnummer: 8057770) erreichbar. In sonstigen dringenden Fällen kann man sich auch unter dieser Rufnummer an die Feuerwache Jülich oder an die Polizei (Rufnummer: 6270 oder 110) wenden.



Abi-Lern-Angebot in der Stadtbücherei Jülich

05.04.2019

Die Stadtbücherei Jülich bietet auch in diesem Jahr wieder besondere Arbeits- und Lernzeiten für Abiturienten an. An den beiden Mittwochvormittagen in den Osterferien, dem 17. April und 24. April 2019, öffnet die Bücherei exklusiv für Schülerinnen und Schüler von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr.

In der School Corner können die Lernhilfen für alle Fächer genutzt werden. Außerdem stehen genügend Arbeitsplätze für Gruppen und Einzelpersonen, PCs, Drucker und ein Kopierer zur Verfügung. Natürlich bietet die  Bücherei auch kostenfreies W-Lan an. 

Selbstverständlich kann die Bücherei auch innerhalb der regulären Öffnungszeiten als Lernort genutzt werden.



Newsletter verfügbar

05.04.2019

Die Stadtverwaltung Jülich bietet einen wöchentlichen Newsletter an. Mit ihm erhalten Sie automatisch die Pressemitteilungen der Stadt Jülich. Wichtige Informationen, die sofort weitergeleitet werden müssen, werden zusätzlich zum wöchentlichen Versand ebenfalls über den Newsletter verteilt.

Über den Link https://www.juelich.de/newsletter können Sie sich für den Newsletter anmelden. Sie brauchen nur Ihre Mailadresse einzutragen, die restlichen Angaben sind freiwillig. Nach dem Klick auf „Registrierung“ erhalten Sie eine Mail mit einem Link, mit dem die Anmeldung bestätigt wird.



Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

05.04.2019

Am Montag, dem 08.04.2019, 18:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Mitteilungen des Bürgermeisters

2. Beratung des Haushaltsentwurfes für die Jahre 2019 und 2020

2.1 Beratung des Haushaltsentwurfes für die Jahre 2019 und 2020

3. Verschiedenes

B. Nichtöffentlicher Teil

1. Mitteilungen des Bürgermeisters

2. Beratung des Haushaltsentwurfes für die Jahre 2019 und 2020

3. Verschiedenes



Stadtbücherei Jülich Ostern geschlossen

05.04.2019

Die Stadtbücherei Jülich bleibt Ostersamstag geschlossen und ist ab dem 23.04.2019 wieder für Sie geöffnet.



„Yoga für Seniorinnen & Senioren“

04.04.2019

Mit leichten Bewegungsübungen im Sitzen, Stehen und Liegen, angepasst an die Möglichkeiten der Teilnehmer/innen, fördert Anni Kühn, zertifizierte Yogalehrerin, die Körperwahrnehmung. Entspannungsübungen führen zum Stressabbau. Das Sich-Wohlfühlen in der Gruppe steht bei diesem Yoga-Kurs für ältere Einsteiger im Vordergrund. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Das Yoga-Angebot findet ab Dienstag, 30. April jeweils um 09:30 Uhr bis 10:30 Uhr im Stadtteilzentrum Nordviertel, Nordstr. 39 statt. Die Räume sind barrierefrei zugänglich. Kostenlose Parkmöglichkeit ist vorhanden. Es wird ein Kostenbeitrag in Höhe von 5,50 € pro Yoga-Stunde erhoben. Die Gruppengröße ist auf 6 Teilnehmer/innen begrenzt.

Anmeldung erfolgt unter Tel. 02461/ 54510.



Düsseldorfer Straße teilweise gesperrt

04.04.2019

Wegen Bauarbeiten auf der Düsseldorfer Straße zwischen der Kreuzung Kapuzinerstraße und dem Marktplatz wird dieser Bereich am 08.04.2019 von 08:00 Uhr bis 16:00 Uhr gesperrt werden. Der Lieferverkehr der Geschäfte in der Fußgängerzone wird in dieser Zeit über die Baier- und Kölnstraße umgeleitet.

Diese vorübergehende Verkehrsänderung wird entsprechend ausgeschildert.

Die Verkehrsteilnehmer und insbesondere die Anwohner der betroffenen Straße werden um Verständnis und Beachtung der geänderten Verkehrsführung gebeten.



Fundsachen

04.04.2019

Von Februar bis März 2019 wurden mehrere Brillen (Ray Ban/Graffiti, eine Mädchenbrille, eine Damenbrille LEX XOO), ein Tablet und ein Portemonnaie (Borelli) gefunden. Außerdem wurden im o.g. Zeitraum mehrere Fahrräder, Handys und Schlüssel abgegeben.

Bis August/September 2019 (je nach Funddatum) können die Fundsachen von den Eigentümern abgeholt werden, danach gehören sie den Findern bzw. kommen zur Versteigerung.

Rechte an den vorbezeichneten Fundsachen sind bis zum Ablauf der Meldefristen bei der Stadt Jülich, Neues Rathaus, Zimmer 8, Tel. (02461) 63-309, E-Mail: fundbuero@juelich.de, Große Rurstr. 17, 52428 Jülich, geltend zu machen.



Kino: Wie gut ist deine Beziehung?

04.04.2019

Komödie | Deutschland 2019 | FSK: o.A. | 111 Min. | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm.

Regie: Ralf Westhoff | Darsteller: Julia Koschitz, Friedrich Mücke, Bastian Reiber, Maja Beckmann, Michael Wittenborn

Steve ist seit fünf Jahren mit Carola zusammen, die beiden sind liebevoll und vertraut miteinander, ein gut eingespieltes Team. Aber dann muss Steve mit ansehen, wie sein Freund Bob aus heiterem Himmel von seiner Freundin verlassen wird, die sich dem gut erhaltenen, aber doch sehr viel älteren Tantra-Lehrer Harald zuwendet. Kleine, fiese Zweifel beginnen Steve umzutreiben: Ist Carola wirklich glücklich mit ihm? Widmen sie sich und ihrer Beziehung genügend Achtsamkeit? Steve, ohnehin angegriffen durch eine berufliche Situation, muss handeln. Selbstoptimierung heißt die neue Devise, körperlich, seelisch und sexuell – und da soll ausgerechnet Harald helfen. Carola erkennt ihren Liebsten nicht wieder. Beraten von ihrer besten Freundin Anette (Maja Beckmann), die für Misstrauen plädiert, entschließt sie sich ihrerseits zu Veränderungen. Die Turbulenzen nehmen ihren Lauf.

https://www.kuba-juelich.de/



Mitdenken, reden, planen, gestalten!

03.04.2019

Die Stadt Jülich ist im Wandel und wird sich auch in den kommenden Jahren für jeden sichtbar verändern. Aktuell werden Konzepte und Projekte entwickelt, die diesen Prozess einläuten und Gelegenheit geben, die Stadt nach den Bedürfnissen ihrer Einwohner zu verbessern. Wie deren Bedürfnisse aussehen und in die Planungen einfließen können, wird in einer Auftaktveranstaltung am kommenden Mittwoch, 10. April, um 19 Uhr im PZ des Gymnasiums Zitadelle vorgestellt.

Mit neuen Angeboten soll den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit gegeben werden, den Wandel der Stadt mitzugestalten. Eine dafür eingerichtete Internetseite www.zukunftsstadt-juelich.de, die ab dem 10 April freigeschaltet ist, ermöglicht Interaktionen zwischen allen Beteiligten. Künftig werden Nutzer der Seite dort immer aktuell Informationen, Termine, und Themen vorgestellt bekommen, die ihnen persönlich und jederzeit die Möglichkeit bieten, sich ganz konkret zu beteiligen. Mit dieser Beteiligung der Bürgerschaft erhält die Stadt Jülich eine Stimme mehr, die es ihr ermöglicht, sich ein breites Meinungsbild zu verschaffen und Jülich attraktiv und modern zu gestalten. Den Anfang macht das so genannte Integrierte Handlungskonzept (InHK) für Jülich, das unter dem Logo „Aktiv.Zukunft.Gestalten. – Gemeinsam für das InHK“ entwickelt wird.

Die Auftaktveranstaltung am 10.04. bietet Bürgern, Immobilieninhabern und Interessierten die Möglichkeit, bereits jetzt die Zukunft ihrer Stadt aktiv mitzugestalten. Der Einführung in die Veranstaltung folgen ein virtueller Rundgang durch die Stadt und die Möglichkeit zur offenen Diskussion, um Stärken, Schwächen und Entwicklungspotentiale aufzuzeigen. Konkrete Ideen werden dann im Juli bei Stadtspaziergängen in mehreren Gruppen gesammelt. Ziel ist der Austausch zwischen Bürgerinnen und Bürgern, Verwaltung und Planern vor Ort. In kreativen Workshops werden dann im September die Ideen weiterentwickelt, Maßnahmen vorgeschlagen, diskutiert und durch Arbeitsgruppen vertieft.

Digital Mitgestalten können Bürger ab der Auftaktveranstaltung über die Internetseite. Die Nutzer klicken dazu einfach auf eine Karte und teilen ihre Meinung mit: „Was gefällt Ihnen besonders gut in Jülich?“, „Worauf sind Sie stolz?“, „Wo ist Ihr Lieblingsort?“ „Mit welchen Orten identifizieren Sie sich?“, „Das Besondere an Jülich ist…“, „Was stört Sie in Jülich?“, „In welchem Bereich sehen Sie Handlungsbedarf?“ und „Wo gibt es negative Entwicklungen?“ sind die Aspekte, die per Pin markiert werden können. Die Buttons „Gefällt mir“ / „Gefällt mir nicht“ geben die Möglichkeit, bereits eingetragene Inhalte zu bewerten und zu kommentieren.

Im Rahmen der zukünftigen Stadtentwicklung wird die Auftaktveranstaltung mit Inbetriebnahme der interaktiven Webseite den Startschuss für einen intensiven Austausch und Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern bilden. Aufbauend auf die Bestandsuntersuchung wird in einem gestuften Prozess ein Gerüst an Entwicklungszielen formuliert und dieses mit einem Bündel an geeigneten Maßnahmen hinterlegt. Derzeit steht die Stadt Jülich am Anfang des Dialog-Planungsprozesses, in den ihre Bürgerinnen und Bürger durch deren Informationen mit einbezogen werden und die Richtung für die weitere Arbeit der Planer mitbestimmen.



Bürgermeister der Anrainerkommunen arbeiten zusammen

02.04.2019

Düren. Der beschleunigte Ausstieg aus der Braunkohleverstromung löst für das gesamte Rheinische Revier einen tiefgreifenden Strukturwandel aus. Insbesondere gilt dies für die 19 direkten Tagebauanrainerkommunen und Kraftwerksstandorte. In diesem relativ kleinen Raum, der lediglich ein Drittel des gesamten Reviers ausmacht, konzentrieren sich die zukünftigen Lasten des politisch beschlossenen Ausstiegs in besonderer Weise.

Aus diesem Grund haben sich am Freitag im Dürener Rathaus auf Einladung der Bürgermeister Hermann Heuser (Niederzier), Rudi Bertram (Eschweiler), Klaus Krützen (Grevenbroich) und Paul Larue (Düren) die Hauptverwaltungsbeamten der 19 Anrainerkommunen zur Bürgermeisterkonferenz getroffen und ausgetauscht. Eingeladen und vertreten waren neben den Gastgebern die Gemeinden und Städte Aldenhoven, Bergheim, Bedburg, Elsdorf, Erkelenz, Frechen, Inden, Jüchen, Jülich, Kerpen, Langerwehe, Merzenich, Mönchengladbach, Rommerskirchen und Titz.

„Revier ist nicht gleich Revier“, bemerkt zu Beginn einer der vier einladenden Bürgermeister, Paul Larue. „Hier, in der direkten Nachbarschaft von Tagebauen und Kraftwerken leben drei Viertel der rund 10.000 RWE-Beschäftigten mit ihrem Familien, hier fehlen ohne den Industriezweig der Kohleverstromung 500 Mio. € pro Jahr an Kaufkraft und 200 Mio. € an Auftragsvolumen. Bei uns wird die Belastung größer sein, als im Rest der Region.“ 

Rudi Bertram, Bürgermeister des Kraftwerkstandortes Eschweiler, folgert: „Da wo die Lasten am größten sind, muss auch die Anstrengung am größten sein, neue Arbeitsplätze zu schaffen, Ersatzwertschöpfung zu bekommen und die ansässige Industrie zu stärken“.

„Leider“, so stellte Elsdorfs Bürgermeister, Andreas Heller, stellvertretend für alle Bürgermeister fest, „steht das Zentrum des Strukturwandels aber nicht im Fokus der Akteure auf regionaler, Landes- und Bundesebene.“ Weder gibt es eine direkte Beteiligung an den Strukturen der Zukunftsagentur Rheinisches Revier, noch spiegelt sich die besondere Situation der Anrainer in einer dringend notwendigen Planungsbeschleunigung oder einem Sonderbedarf an Gewerbeflächen wieder. Und bei den ersten Projekten, die vom Bund im Rahmen eines Starterprogramms gefördert werden, steht zu befürchten, dass unter den vom Land NRW ausgewählten Projekten keines aus den Anrainerkommunen dabei ist.

Das muss sich ändern, so die Sicht aller Bürgermeister. Jürgen Franzen, Bürgermeister der Gemeinde Titz, fasst diesen Wunsch zusammen: „Aus Hauptbetroffenen müssen nun Hauptbeteiligte gemacht werden!“

Sascha Solbach, Bürgermeister von Bedburg ergänzt: „Mittlerweile scheint es so zu sein, als sei die halbe Welt vom Strukturwandel im Rheinischen Revier betroffen - das geht so einfach nicht. Daher haben wir heute die Herzkammer klar definiert, das sind die direkten Anrainer und Kraftwerksstandorte.“ 

Vor dem nächsten Termin der Bürgermeisterkonferenz werden die Anrainer ihre konkreten Positionen in einem gemeinsamen Papier festlegen. Diese Positionen werden nach dem Niederzierer Bürgermeister Hermann Heuser „aber nicht nur aus Forderungen bestehen, wir wollen auch Angebote an Region, Land und Bund machen. Denn in den Anrainerkommunen entstehen nicht nur die Herausforderungen des Strukturwandels, hier gibt es auch die Kompetenz, die Ideen, die Netzwerke, die Flächen und Menschen, mit denen der Strukturwandel gelingen kann.“



Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

02.04.2019

Am Mittwoch, dem 03.04.2019, 18:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

2. Mitteilungen des Bürgermeisters

3. Anfragen

4. Anregung 01/2019 – Einführung neuer Grabform „Baumbestattung“

5. Anregung 02/2019 – Änderung eines Haltestellennamens in Kirchberg

6. Aufhebung der Richtlinien der Stadt Jülich zur Sportlerehrung vom 27.10.1988

7. Übertragung der Trägerschaft der städtischen Kindertageseinrichtungen (Kitas) auf den Kreis Düren (Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR) als Kommunaler Träger sowie Übernahme von Trägeranteilen

8. Fahrkostenerstattung für Titzer Schülerinnen und Schüler bei Beschulung an der Gemeinschaftsgrundschule Nord, Standort Welldorf

9. Beschluss über den von einer Fachfirma unter Beteiligung des Ordnungsamtes und der Feuerwehr gemäss § 3 des Gesetzes über den Brandschutz, die Hilfeleistungen und den Katastrophenschutz (BHKG) geänderte Brandschutzbedarfsplan der Stadt Jülich

10. Feststellung des Gesamtabschlusses der Stadt Jülich zum 31.12.2011 und Entlastung des Bürgermeisters

11. Sparmaßnahmen Sportplätze

12. Bebauungsplan Nr. A 32 "Festzelt Brückenkopfpark"

Aufstellungsbeschluss gem. §§ 1 und 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

13. Flächennutzungsplanänderung zum Bebauungsplan Nr. A 32 "Festzelt Brückenkopfpark"

Aufstellungsbeschluss gem. §§ 1 und 2 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

14. Bebauungsplan Stetternich Nr. 2, 7. Änderung

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB)

b) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

15. Bebauungsplan Nr. 80.3 "Nördliche Victor-Gollancz-Straße", 1. vereinfachte Änderung

a) Ergebnis aus der TÖB-Beteiligung der § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

b) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

16. Abrechnung von Erschließungsbeiträgen Baugebiet „Am Blauen Stein“, Jülich

hier: Einzelfallsatzung, Fertigstellungsbeschluss

17. Bebauungsplan Nr. A 41 "Windkraftzone 1 nördl. Mersch"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

18. Bebauungsplan Nr. A 42 "Windkraftzone 5 nördl. Broich"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Baugesetzbuch (BauGB)

19. Bebauungsplan Nr. A 44 "Windkraftzone 14-15 südl. Merzenhausen"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

20. Bebauungsplan Nr. A 45 "Windkraftzone 20 südl. Bourheim"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus den der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

20.1 Bebauungsplan Nr. A 45 "Windkraftzone 20 südl. Bourheim"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus den der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Beschluss zur Durchführung der erneuten Offenlage gem. § 4a Abs. 3 BauGB

21. Bebauungsplan Nr. A 43 "Windkraftzone 11-13 westl. Barmen"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

22. Bebauungsplan Nr. 55 "Lindenallee", 1. vereinfachte Änderung

a) Aufstellungsbeschluss gem. §§ 1, 2 und 13 des Baugesetzbuches (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

b) Ergebnis aus der TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB)

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB)

23. Verschiedenes

B. Nichtöffentlicher Teil

1. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

2. Mitteilungen des Bürgermeisters

3. Anfragen

4. Umgestaltung des Neuen Rathauses – Vergabeverfahren - Vortrag von Rechtsanwältin Frau Fielenbach

(Vorlage 70/2019)

5. Mobilfunkmast in Barmen Pachtvertrag mit der Deutschen Funkturm (DFMG)

6. Brückenkopf-Park Jülich gGmbH

hier: Bestellung des Abschlussprüfers 2018

7. Stadtwerke Jülich GmbH

hier: Anpassung des Wirtschaftsplans für das Jahr 2019

8. Stadtwerke Jülich GmbH

hier: Kooperation mit der Innogy SE

9. Wirtschaftsplan 2019 der SEG Jülich Stadtentwicklungsgesellschaft mbH Jülich &. Co. KG

10. Wirtschaftsplan 2019 der Stadtentwicklung Jülich Verwaltungsgesellschaft mbH

11. Bestellung Erbbaurecht an einem Grundstück in Selgersdorf

12. Verkauf von Grundstücken an die Stadtentwicklungsgesellschaft Jülich

13. Verkauf einer Teilfläche aus dem Grundstück ehemaliger Jugendverkehrsgarten Rochusstraße

14. Verkauf von Grundstücken in Koslar, Gewerbegebiet

15. Verschiedenes



Zusätzliche Ferienspiele im Brückenkopf-Park

01.04.2019

Die jährlichen Sommer-Ferienspiele im Brückenkopfpark erfreuen sich großer Beliebtheit. Daher waren sie nach der Bekanntgabe im Februar ruckzuck ausgebucht. Und es gibt noch etliche Familien, die nach einer Betreuungsmöglichkeit suchen. Dies nahmen Bürgermeister Axel Fuchs und Dezernentin Doris Vogel zum Anlass, in einem Gespräch mit den Mitarbeiterinnen des Brückenkopf-Parks nach zusätzlichen Möglichkeiten zu suchen. 

Nun hat der Park die organisatorischen Rahmenbedingungen geschaffen für eine Ausweitung der Spiele. Daher startet ab sofort die Anmeldephase für die 3. und 4. Ferienwoche. Auch hier stehen pro Woche 60 Plätze für Kinder im Alter von 6 – 12 Jahren zur Verfügung. Familien, die bereits eine Platz-Zusage für die 5. und 6. Ferienwoche erhalten haben, können sich nicht anmelden.

Die Kosten für Eintritt, Verpflegung, Betreuung und zwei Ausflügen betragen pro Kind 75,- €, Geschwisterkinder zahlen 70,- €. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Auskünfte erhalten Sie bei Elisabeth Fasel-Rüdebusch vom Amt für Familie, Generationen und Integration per Telefon 02461-63411 oder E-Mail an EFasel@juelich.de. Den Anmeldeflyer kann man per Mail anfordern oder an der Info-Theke des Neuen Rathauses abholen.



Rußrindenkrankheit in Jülich

28.03.2019

Das an der Aachener Landstraße gelagerte und von der Rußrindenkrankheit befallene Holz wurde zwischenzeitlich gehäckselt und vollständig abtransportiert.

Das derzeit in der Königsberger Straße noch vorhandene Holz wird in der nächsten Woche gehäckselt. Darunter befinden sich keine Ahornbäume.



Service für Jülicher Gäste

28.03.2019

Pünktlich zum Start der Frühjahrskirmes ist die Tourist-Information am Schlossplatz wieder für die Besucher der Stadt geöffnet.

Sie kommen aus der ganzen Welt und haben jede Menge Fragen: die Touristen, die während der Hauptsaison die Jülicher Tourist-Information auf dem Schlossplatz besuchen. Und immer können die Mitarbeiterinnen des Amtes für Stadtmarketing und ihre ehrenamtlichen Helfer Auskunft geben.

Wer als Tourist nach Jülich kommt, hat in der modernen Forschungsstadt und historischen Festungsstadt allerhand zu entdecken. Manch einer lässt sich dabei einfach durch die Innenstadt treiben, andere suchen gezielt Sehenswürdigkeiten auf. Für beide Gruppen ist die Tourist-Info auf dem Schlossplatz eine unausweichliche Anlaufstelle – die ersten, weil es sie zufällig dort vorbeiführt, die zweiten, weil sie hier ausführliche Informationen über ihre anvisierten Ziele finden. 

Das Amt für Stadtmarketing der Stadt Jülich hat die Betreuung der Tourist-Info mit einem ehrenamtlichen Helferteam übernommen, das vor allem seit dem Saisonstart mit einer Vielzahl von Anfragen und deren Bearbeitung beschäftigt ist.

Dass die Fragen der Besucher zahlreich und vielfältig sind, bestätigen alle Helfer. Die Menschen wollen gut informiert werden. Natürlich hat die Anlaufstelle viele Informationen schriftlich vorliegen, bietet Flyer und Broschüren, Stadtpläne und andere Publikationen an. Doch am meisten gefragt ist immer das persönliche Gespräch. Was es denn alles in der Zitadelle zu besichtigen gibt, wo man gut Fahrrad fahren kann, was das für ein Denkmal auf dem Schlossplatz ist, wie man am schnellsten vom Park und in die Stadt kommt wird dabei ebenso gefragt wie nach Unterkünften und gastronomischen Einrichtungen, nach Gästeführungen oder nach dem nächsten Briefkasten.

Die Bereitstellung von aktuellem Informationsmaterial zum Saisonstart und Beantwortung von Fragen oder Weitervermittlung von Anliegen sind allerdings nur ein Teil der Aufgaben in der Tourist-Info. Hier wird auch eine Beratung zu Aktivitäten und Angeboten in Jülich geboten, touristisches Informationsmaterial über Jülich und die Region sowie Kartenmaterial zu Rad- und Wanderwegen bereitgehalten, Stadt- und Zitadellenführungen vermittelt, Informationen zu Unterkünften, Veranstaltungen, Gastronomie und Shopping gegeben. Zudem gibt es in der Tourist-Information ein Einführungsmodul zum „Erlebnisraum Römerstraße“ und informiert über das Projekt. Und schließlich ist direkt neben der Tourist-Info eine Stele der Jakobspilger zu finden und diese damit offizielle Stempelstelle für die Pilger.

Geöffnet ist in den NRW-Ferien von Montag bis Freitag jeweils von 10 - 12 und 13 - 16 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 - 15 Uhr, außerhalb der Ferien bis Ende Oktober Montag und Dienstag geschlossen.

Weitere Information beim Amt für Stadtmarketing unter 02461-63419 oder E-Mail: stadtmarketing@juelich.de



Das 5. Jülicher Rudelsingen

27.03.2019

Das RUDELSINGEN in Jülich geht weiter. Der Frühling liegt bald in der Luft – sich darauf vorfreuen und warmsingen, kann man am besten mit den schönsten Hits aller Zeiten beim RUDELSINGEN. Am 11. April startet in Jülich die 5. Auflage der Kultveranstaltung zum Mitsingen. Dazu sind alle Rudelsängerinnen und Rudelsänger ganz herzlich eingeladen. Seit 2011 feiert das RUDELSINGEN seinen Siegeszug durch ganz Deutschland und gehört bei vielen Fans inzwischen einfach zum Leben dazu. Regelmäßig treffen sich die unterschiedlichsten Menschen, um gemeinsam die schönsten Lieder von gestern bis heute zu singen. 10 Teams begeistern bundesweit in über 100 Städten mit immer neuen Programmen und erfüllen viele Hunderte Liedwünsche – dabei hält das stets bunt gemischte Repertoire für monatlich über 10.000 Rudelsängerinnen und Rudelsänger immer das Passende bereit, von Schlager bis Rock, vom aktuellen Radio-Hit bis zum Evergreen. „Gemeinsam zu singen, tut nachweislich gut“, sagt Gika Bäumer, Vorsängerin beim RUDELSINGEN. Sie begleitet das Rudel gemeinsam mit Lutz Angermann am Piano. Ein bunter Mix aus Hits und Gassenhauern begeistert das Publikum immer wieder aufs Neue. Die Texte werden mit einem Beamer für alle gut lesbar an eine Leinwand projiziert. Das 5. Jülicher Rudelsingen startet am Donnerstag, 11. April um 19.30 Uhr mit neuem Programm im Kulturzentrum KUBA, Bahnhofstraße 13. Wer das nicht verpassen will, kann sich noch schnell auf der Website www.rudelsingen.de Karten sichern oder bei Verfügbarkeit an der Abendkasse besorgen. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 11,- EUR und an der Abendkasse 12,- EUR, der Einlass beginnt um 18.30 Uhr. 

 

WICHTIG:

Es wird im Stehen gesungen. Es gibt nur eine begrenze Zahl an Sitzplätzen, diese müssen im Vorfeld reserviert werden.

https://www.kuba-juelich.de/



Kino: Die unglaubliche Geschichte von der Riesenbirne

27.03.2019

Eine Kooperation mit der Stadt Jülich/ Kulturbüro im Rahmen der Aktion Kulturrucksack NRW.

Animationsfilm | Dänemark 2017 | FSK: o.A. | 76 Min. | 02.04.2019 | 17:00 Uhr | EINTRITT FREI

Regie: Philip Einstein Lipski, Amalie Næsby Fick, Jørgen Lerdam

Aufruhr im wuseligen Sunnytown: Der freundliche Bürgermeister J. B. ist verschwunden. Fällt jetzt sein Amt an seinen zwielichtigen Stellvertreter Knorzig? Kater Mika und Elefant Sebastian finden eine Flaschenpost mit einem Brief des Vermissten und einem Samenkorn. Daraus erwächst über Nacht eine überdimensionale Birne, die den beiden als Gefährt dienen soll. Zusammen mit dem exzentrischen Professors Glykose machen sie sich auf, den Bürgermeister zu retten. Auf ihrer spannenden Reise müssen sie nun allerlei Abenteuer bestehen und es sogar mit Piraten und Seeungeheuern aufnehmen.

Nach einem Bestseller-Kinderbuch des dänischen Autors Jakob Martin Strid entstand ein so fantasievolles wie charmantes Animations-Abenteuer für junge und jung gebliebene Zuschauer. Wenn sich liebenswerte Figuren auf Heldenreise begeben, gibt es in einer kunterbunten Welt einiges zu entdecken. Die Mischung aus Puppen- und Computertrick begeisterte bereits in der Jugend-Sektion "Generation" der Berlinale Groß und Klein.

https://www.kuba-juelich.de/



Kino: Vice - Der zweite Mann

27.03.2019

Biographie, Drama | USA 2019 | FSK: ab 12 | 134 Min. | 01. & 02.04.2019 | 20 Uhr | 6.50 Euro / 6.00 Euro erm. | Der Film hat Überlänge 

Regie: Adam McKay | Darsteller: Christian Bale, Amy Adams, Steve Carell, Sam Rockwell

Er gilt als einer der mächtigsten US-Vizepräsidenten aller Zeiten: Dick Cheney. VICE - DER ZWEITE MANN beleuchtet die sagenhafte Karriere des Bürokraten und Washington-Insiders, der an der Seite von George W. Bush zum einflussreichsten Politiker der Welt wurde und seine Macht zu nutzten wusste: Cheneys Entscheidungen prägen das Land noch immer, sein außenpolitisches Wirken ist bis heute spürbar.

Oscar®-Preisträger Christian Bale ist in die Rolle von Dick Cheney geschlüpft und wurde für seine herausragende Performance mit einem Golden Globe® als Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical ausgezeichnet.

https://www.kuba-juelich.de/



Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

27.03.2019

Am Donnerstag, dem 28.03.2019, 18:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Mitteilungen des Bürgermeisters

2. Beratung des Haushaltsentwurfes für die Jahre 2019 und 2020

3. Verschiedenes

B. Nichtöffentlicher Teil

1. Mitteilungen des Bürgermeisters

2. Beratung des Haushaltsentwurfes für die Jahre 2019 und 2020

3. Verschiedenes

 

Ratsinformationssystem:

https://sdnetrim.kdvz-frechen.de/rim4240/tops/?__=UGhVM0hpd2NXNFdFcExjZTNQdS_HS56oYC7OWm6c9Ww



Der Countdown läuft

In Jülich beginnt am 1. Mai die Freibad-Saison

Kino: Die Berufung

23. April, 20 Uhr, Kuba

Kino: Was uns nicht umbringt

Filmfrühstück, 25. April, 9.30 Uhr, Kuba

Philipp Oebel: Kölsche Krätzjer Kunst zum 3. Mal in Jülich im KUBA

3. Mai, 20 Uhr, Kuba

RWE Power AG: Kranke Ahornbäume bei Jülich müssen gefällt werden

Wieder Rußrindenkrankheit festgestellt

Startschuss zu Bürgerbeteiligung gefallen

Auftaktveranstaltung zum Integrierten Handlungskonzept ein voller Erfolg

Deckel gegen Polio – 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung

Sammeltonne steht im Foyer des Neuen Rathauses bereit

Kino: Drachenzähmen leichtgemacht 3: Die geheime Welt

15. & 16. April, jew. 17 Uhr, Kuba

Kino: Kirschblüten & Dämonen

15. & 16. April, jew. 20 Uhr, Kuba

Sitzung des Stadtrates

11. April, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

  • 17  Apr  2019

    Der Countdown läuft

    In Jülich beginnt am 1. Mai die Freibad-Saison

    mehr
  • 17  Apr  2019

    Kino: Die Berufung

    23. April, 20 Uhr, Kuba

    mehr
  • 17  Apr  2019

    Kino: Was uns nicht umbringt

    Filmfrühstück, 25. April, 9.30 Uhr, Kuba

    mehr
  • 17  Apr  2019

    Philipp Oebel: Kölsche Krätzjer Kunst zum 3. Mal in Jülich im KUBA

    3. Mai, 20 Uhr, Kuba

    mehr
  • 16  Apr  2019

    RWE Power AG: Kranke Ahornbäume bei Jülich müssen gefällt werden

    Wieder Rußrindenkrankheit festgestellt

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK