Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles

Kabarettreihe: Watt zum Lachen

06.12.2019

Lachen ist ein angeborenes emotionales Ausdrucksverhalten des Menschen, das nicht nur, aber vor allem in der Gemeinschaft mit Mitmenschen seine Wirkung entfaltet. Des Weiteren besagt eine alte Redewendung, dass Lachen die beste Medizin ist. Und tatsächlich: Prusten wir los, lockern wir verspannte Muskeln, unser Körper wird mit einer Extraportion Sauerstoff versorgt, und wir verbrennen sogar ein paar Kalorien. Wenn der Mensch lacht fühlt er sich gut!

Der Mensch lacht in den unterschiedlichsten Situationen. Vor allem jedoch wird lachen durch lustige oder erheiternde Situationen ausgelöst. Auch im kommendem Jahr 2020 möchte das Kulturbüro der Stadt Jülich in Kooperation mit dem Kulturbahnhof Jülich für lustige und erheiternde Abende mit der Kabarettreihe „Watt zum Lachen“ sorgen.

Wie in den Jahren zuvor wurde ein vielfältiges Programm aus Kabarettisten und Comedians zusammengestellt. Anka Zink, Dave Davis, Ingolf Lück, Christian Ehring, Moritz Netenjakob und René Steinberg werden dafür sorgen, dass das Lachen im Jahr 2020 nicht zu kurz kommt und das Publikum sich gut fühlt.

Also verschenken Sie doch zu Weihnachten ein Lachen!

Alle Informationen finden sie im Internet auf der Kulturbüro Seite (https://kulturbüro-jülich.de/) oder der Kulturbahnhof Seite ( https://kuba-juelich.de/). Die Eintrittskarten sind ab sofort bei der Buchhandlung Thalia, auf der Internetseite und im Kulturbüro (Frau Klingebiel, Tel.: 02461 63243) erwerbbar.



Senioren übernehmen kleine Reparaturen im Haus

06.12.2019

Noch zwei Mal trifft sich der Reparaturdienst in diesem Jahr im Stadtteilzentrum Nordviertel und warten auf Anrufe. Wer noch schnell etwas vor den Festtagen repariert haben möchte oder beispielsweise ein Leuchtmittel auszutauschen hat, der ruft am besten mittwochs zwischen 10 und 11 Uhr die Telefonnummer 801 88 11 an. Hier meldet sich Franz Josef Nyholt und vereinbart sofort einen Termin zur Behebung des Schadens.

Die rüstigen Senioren nehmen Anfragen zu Kleinreparaturen im Haushalt entgegen wie den Austausch von Leuchtmitteln, Abdichten von Wasserhähnen, lose Holzteile leimen, Knöpfe annähen oder lose Säume heften und ähnliche Arbeiten.

Der Reparaturdienst ist ein Angebot der Stadt Jülich, Amt für Familie, Generationen und Integration. Die Hilfe ist kostenfrei, es entsteht lediglich eine Fahrtkostenpauschale.



Stadtverwaltung Jülich wegen Personalversammlung geschlossen

06.12.2019

Am Dienstag, den 17.12.2019, findet ab 14:00 Uhr für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Jülich die diesjährige Personalversammlung statt. Während der Personalversammlung sind alle Dienststellen der Stadtverwaltung Jülich geschlossen.



„Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“

05.12.2019

Bereits seit 2014 ist die Kunstausstellung im Hexenturm fester Bestandteil der Aktion „Jülich im Advent“ mit Exponaten verschiedener Kunstgenres – Bilder, Skulpturen, Fotografien, Grafiken und andere Werke von Mitgliedern des Jülicher Kunstvereins. In diesem Jahr wird der Fokus auf Fotografien unter dem Motto „Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“ gelegt. Es beteiligen sich insgesamt zwölf Fotografinnen und Fotografen, die schöne Motive präsentieren. Mit dabei sind Mitglieder des Kunstvereins, aber auch Jülicher Bürgerinnen und Bürger, die sich an der Ausstellung beteiligen.

Der zugefrorene Schwanenteich, die verschneite Zitadelle, der beleuchtete Hexenturm, die Sophienhöhe in der Wintersonne, Motive vom Weihnachtsmarkt, der Marktplatz, ein Winterspaziergang an der Rur, die Winteraktionen auf dem Kirchplatz: Die Anzahl der Motive ist groß, die die Stadt im Winter in all ihren optischen Facetten präsentiert.

Eine Jury aus Mitgliedern des Kunstvereins, des Amtes für Stadtmarketing und unabhängiger Fotografen hat die rund 50 besten Aufnahmen ausgewählt. Diese werden in der Adventsausstellung im Hexenturm vom 12. bis 15. Dezember (Donnerstag und Freitag von 15-18 Uhr, Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr) präsentiert sowie eine Auswahl im Anschluss bis Ende Januar im Foyer des Neuen Rathauses ausgestellt.

Zur Vernissage mit Bürgermeister Axel Fuchs zum Auftakt des diesjährigen Aktionswochenendes „Jülich im Advent“ wird am Mittwoch, 11. Dezember, ab 17 Uhr im Hexenturm eingeladen. Für die musikalische Begleitung sorgt bereits traditionell Virginia Lisken.



Baumfällarbeiten im Wallgraben

05.12.2019

Bei einer Baumkontrolle im Bereich des Wallgrabens um die Zitadelle wurde festgestellt, dass fast alle Ahornbäume in diesem Bestand von der Rußrindenkrankheit befallen sind.

Die Rußrindenkrankheit des Ahorns wird von einem Pilz verursacht, dessen Sporen auch für den Menschen gefährlich sind. Die Sporen können insbesondere bei längerer Trockenheit über die Luft freigesetzt werden.

Die Bäume werden ab dem 9. bis 13.12.2019 gefällt werden.

Die Anwohner werden während der nächsten Tage gebeten, insbesondere während der Fällarbeiten alle Fenster und Türen verschlossen zu halten, Lüftungsanlagen abzuschalten und den Aufenthalt im Freien während dieser Zeit auf das Nötigste zu beschränken.

Bei weitergehenden Fragen wenden sie sich bitte an den Leiter des Immobilienmanagements, Herrn Mülheims, Telefon 63 337.



Clownduo Herbert & Mimi: Engelphoniker

05.12.2019
Am Freitag, den 13. Dezember 2019 wird sowohl um 10 Uhr als auch um 15 Uhr die „Engelphoniker“ von dem Clownsduo Herbert & Mimi im Kulturbahnhof Jülich präsentiert.
Es ist bald Weihnachten! Also, Geburtstagspartyzeit für das Christkind! Und – Herbert und Mimi haben die Ehre, beim Engelsorchester, das die Feier umrahmt, mitzuspielen! Und – sie dürfen die Noten des brandneuen Weihnachtsliedes kopieren! Und -  sie haben ein Problem: Die Noten sind spurlos verschwunden! Da nutzt es nun gar nichts, dass Herbert der Mimi die Schuld gibt, und die Mimi dem Herbert. Tatsache ist, dass die beiden sich erst wieder blicken lassen dürfen, wenn sie die Noten gefunden haben. Eine fieberhafte Suche beginnt. Und der Wettlauf gegen die Zeit! Oh du Fröhliche! 
Karten erhalten Sie in der Buchhandlung Fischer.


Isle of Talent

05.12.2019

Zur Förderung neuer Talente, Newcomer und innovativen Künstlern. Der Award ist in zwei Runden aufgebaut.

Es werden 3 Isle of Talent Runden, mit jeweils 4 Bands/Künstlern bis Ende Januar stattfinden. Die Gewinner erspielen sich einen Festival Slot auf dem Kimiko Isle of Campus (AC), Kimiko Isle of Art (AC), dem Musik Marathon in Eupen (BE), dem Bruis Festival in Maastricht (NL) und dem On Stage Festival in Genk (BE).

Die Zusammenarbeit und die Vernetzung der Partner in der Euregio Maas Rhein entwickelt sich seit 2 Jahren und wurde unter dem Namen "Isle of Culture" gegründet.

Das in der zweiten Runde stattfinde Gewinnerfinale hält weitere Perspektiven in der Euregio-weiten Talentförderung bereit.

Hier macht die Euregio mit dem Talentprogramm gemeinsame Sache.

Bands die sich gegenseitig messen. Publikum und Jury voten ihre Favoriten weiter. Ein Talentprogram, welches Bands aus der Euregio fördert und auf Bühnen bringt.

Das Projekt "Isle of Talents" startet am Freitag, 13.12.2019, im KuBa Kulturbahnhof/ Bahnhofstraße 13, 52428 Jülich.

Die Erste Band wird ab 20 Uhr im KuBa beginnen, 3 weitere werden an diesem Abend folgen.

Der Eintritt beträgt 7 € im Vorverkauf + Gebühren (Tickets gibt es bei der Buchhandlung Thalia in Jülich und online unter www.kuba-juelich.de). Der Abendkassenpreis beträgt 10 €.

Es wird einen Shuttle Bus aus Aachen geben, der gegen 19.00 Uhr Hin und um 24.00 Uhr zurück fährt. Dieser Shuttle Service ist im Ticketpreis enthalten.

 

Bands am 13.12.2019:

Horizies (2 Architekten und 3 Physiker machen Epic Trancemetal.)

The Vult (Garagerock Duo mit Biss. Royal Blood mal anders.)

Rednight (Als frischer Wind vereinen sie das Beste aus Pop- und Hardrock.)

Forger (frecher PopPunk aus Jülich der die 90er wieder aufblühen lässt.)

 

Tickets und Reservierungen gibt es unter:

https://www.klenkes.de/tickets

www.kuba-juelich.de

www.isleofculture.com



Jülicher Rodelmeister gesucht!

05.12.2019

Jülich. Wer bei der Jülicher Stadtmeisterschaft im Schneerodeln mitmachen möchte, sollte sich bis zum 11. Dezember anmelden. 

Der Fun-Sport Schneerodeln kann in diesem Jahr innerhalb der Aktion „Jülich im Advent“ an zwei Tagen ausgeübt werden. Dank des Sponsorings der Stadtwerke Jülich ist das für die Bürgerinnen und Bürger komplett kostenlos.

Am Samstag, 14. Dezember, von 11 bis 19 Uhr und am verkaufsoffenen Sonntag, 15. Dezember, von 13 bis 19 Uhr können Kinder und Erwachsene auf echtem Schnee auf dem Kirchplatz eine vier Meter hohe und samt Auslaufstrecke 20 Meter lange Rodelpiste hinunterrutschen  - entweder auf mitgebrachten Rodeln (keine Schlitten!), oder auf und in Rutschreifen, die vom Rodelbahnbetreiber zur Verfügung gestellt werden.

Angeboten wird auch wieder eine Stadtmeisterschaft am Sonntag, 15. Dezember, um 15 Uhr. Gesucht wird das Team, das mit drei Teilnehmer(inne)n nacheinander die kürzeste Abfahrtszeit erzielt – gefragt ist hier nicht unbedingt Gewicht, sondern vor allem Schwung und Geschick.

Bis zum 11. Dezember können sich interessierte Teams für diesen winterlichen Spaß anmelden.

Bürgermeister Axel Fuchs hat Pokale und Medaillen sowie kleine Sachpreise gestiftet. Mit der Siegerehrung wird gegen 16 Uhr zu rechnen sein.

Anmeldungen für die Stadtmeisterschaft werden beim Amt für Stadtmarketing unter 02461-63418 oder stadtmarketing@juelich.de entgegengenommen.



Kino: Das perfekte Geheimnis

05.12.2019

Komödie | Deutschland 2019 | FSK: ab 12 | 119 Min. | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm.

Regie: Bora Dagtekin | Darsteller: Elyas M'Barek, Karoline Herfurth, Florian David Fitz

Drei Frauen. Vier Männer. Sieben Telefone. Und die Frage: wie gut kennen wir unsere Liebsten wirklich? Bei einem Abendessen wird über Ehrlichkeit diskutiert. Spontan entschließen sich die Freunde zu einem Spiel: Alle legen ihre Smartphones auf den Tisch und alles, was ankommt, wird geteilt, Nachrichten werden vorgelesen, Telefonate mitgehört. Was als harmloser Spaß beginnt, artet bald zu einem großen Durcheinander aus – voller Überraschungen, Wendungen und Offenbarungen. Denn in dem scheinbar perfekten Freundeskreis gibt es mehr delikate Geheimnisse, als man am Anfang des Abends annehmen konnte.

Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=FlqjqR8ymGQ

https://www.kuba-juelich.de/



Loss mer Singe

05.12.2019

Loss mer Singe! Diese Veranstaltungsreihe muss man in Köln niemandem mehr erklären. Aber auch in Jülich und Düren hat sich das „Einsingen in den Karneval“ über die letzten Jahre etabliert und die Fangemeine wird von Jahr zu Jahr größer. Da ist es nur logisch, dass auch in der anstehenden Session wieder vier Veranstaltungen vorgesehen sind.

Die Spielregeln für einen solchen Einsing-Abend sind weiterhin unverändert: aus den erneut über 300 kölschen (beziehungsweise auf den rheinischen Karneval bezogenen) Musiktiteln, die in dieser Session auf Tonträger oder im Internet erscheinen, werden im Vorfeld 20 Titel ausgewählt. Alle Besucher erhalten Textzettel mit den Refrains der Lieder und dann geht’s los: die 20 Stücke werden nacheinander gespielt – selbstverständlich gibt es auch ein paar interessante Infos vom Moderator zu den jeweiligen Liedern. Am Ende wird abgestimmt und der „Kneipenhit der Session“ gewählt.

Wie im Vorjahr werden auch Lieder von Künstlern aus der Region berücksichtigt. So konnten sich im letzten Jahr die „Rumtreiber“ mit „Wenn nem Schneemann et Hätzje brennt“ den Titel im sogenannten Heimatvoting sichern. Musiker,Bands und Liedermacher aus der Region können sich ab sofort bis zum 15.12.mit ihrem Titel für dieses „Heimatvoting“ bewerben (E-Mail an lossmersinge@gmx.de).

Hier die Termine der regionalen „Einsingtour“:
10.01.2020 Das Brauhaus, Düren (Eintritt 5 EUR)
16.01.2020 KuBa-Kneipe, Jülich (Eintritt 11 EUR, live dabei: „Lupo“)
24.01.2020 Liebevoll, Jülich (Eintritt 5 EUR)
08.02.2020 Bei Hämmer, Vettweiß (Eintritt 8 EUR, live dabei: „Eldorado“)

Für alle Termine startet der Kartenverkauf am 05.12.2019 in den jeweiligen Kneipen. Die Karten für die Veranstaltung im KuBa sind wie üblich im KuBa-Kiosk erhältlich.

https://www.kuba-juelich.de/



Spende der Stadtwerke Jülich hilft bei der Realisation

05.12.2019

Damit die Besucher der Jülicher Tafel zukünftig bei Wartezeiten nicht mehr Wind und Wetter ausgesetzt sind, soll es bald für sie eineUnterstellmöglichkeit geben. Dies ermöglicht eine Spende der Stadtwerke Jülich GmbH (SWJ). Zum zehnten Mal unterstützt die SWJ damit die Arbeit der Tafel und hilft Jülicher Bedürftigen.

In diesem Jahr erhielt der Verein eine doppelt so hohe SWJ-Spende, da es im letzten Jahr wegen Terminüberschneidungen nicht zu einer Übergabe gekommen war. Mit den SWJ-Mitteln soll nun einerseits die Unterstellmöglichkeit gebaut werden, andererseits hilft die Spende auch, die laufenden Kosten der Tafel zu decken. Der Energiedienstleister honoriert mit seiner Unterstützung das große Engagement der ehrenamtlich tätigen Mitarbeiter der Tafel und hilft damit auch den Jülicher Bürgern, die die Hilfe der Tafel benötigen. Maria Güldenberg, Vorsitzende der Tafel, dankt dem Unternehmen für die großzügige Spende. Der Verein und sie seien froh, seit Jahren auf die verlässliche Unterstützung der SWJ zählen zu können.

Die Jülicher Tafel verteilt regelmäßig Lebensmittel an 1.500 bis 2.000 Menschen. Sie ist ein gemeinnütziger Verein, der seit 2007 im Einsatz ist. Dabei wächst die Zahl der Hilfesuchenden ständig. Rund 500 Bedarfsgemeinschaften von bis zu zehn Personen werden von der Tafel versorgt.

Bildunterschrift:

Mit der Spende der SWJ, die Geschäftsführer Ulf Kamburg überreicht, soll unter anderem eine Unterstellmöglichkeit errichtet werden. Maria Güldenberg, Vorsitzende der Jülicher Tafel, und ihre Mitarbeiter freuen sich über die Unterstützung.



Standorte für Altkleidercontainer 2020

05.12.2019

Die Stadt Jülich hat für das Jahr 2020 Standorte für Altkleidercontainer zu vergeben. Es handelt sich um insgesamt 44 Standorte. Hiervon entfallen 20 Standorte auf die Innenstadt und 24 Standorte auf die Stadtteile. Die Sondernutzungsgebühr beträgt für die Standorte in der Innenstadt 95,00 €/Monat/Container und für die Standorte in den Stadtteilen 65,00 €/Monat/Container.

Bei Interesse setzen Sie sich bitte bis zum 18.12.2019 mit der zuständigen Sachbearbeiterin Frau Wilden unter 02461-63 355 oder vwilden@juelich.de in Verbindung. Sie erhalten dann die Standortliste und können mitteilen, an welchen Standorten Interesse besteht. Bei Mehrfachnennung entscheidet das Los.



Unbefristete Ganztagsstellen im Abwasserbauhof zu besetzen

05.12.2019

Im Abwasserbauhof der Stadt Jülich sollen zum 1. Februar 2020 zwei Stellen als

 

Facharbeiterin bzw. Facharbeiter aus den Arbeitsbereichen

Elektrotechnik, Ver- und Entsorgung, Metallbau, Maschinenbau, Mechatronik

(w/m/d)

 

besetzt werden (EG 6 TVöD). Es handelt sich um unbefristete Ganztagsstellen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von jeweils 39 Stunden, die im Falle von Job-/Desk-Sharing wechselseitig besetzt werden können.

Weitere Einzelheiten finden sie im Internet unter www.juelich.de/stellenangebote



Weihnachtsrallye durch die Stadt

05.12.2019

Wer am dritten Adventswochenende die Stadt Jülich besucht, kann an vielen Stellen in der Stadt weihnachtliche Attraktionen genießen. Brückenkopf-Park, Weihnachtsmarkt, Schneerodelbahn und der verkaufsoffene Sonntag der Werbegemeinschaft locken gleichzeitig Besucher aus der ganzen Region an. Wer alle Veranstaltungen besucht und Fragen rund um die Weihnachtsgeschichte beantwortet, kann an einer Weihnachtsrallye teilnehmen und einen der vielen schönen Sachpreise gewinnen.

Das Jülicher Amt für Stadtmarketing hat eine Weihnachtsrallye entwickelt, die vom Brückenkopf-Park durch den Hexenturm über den Markt- und Kirchplatz bis zum Schlossplatz leitet - oder auch in umgekehrter Richtung.

Dabei können die Adventsausstellung in der Südbastion, die Ausstellung des Kunstvereins im Hexenturm, die lebensgroße Krippe am Grünen Haus der Straßengemeinschaft Große Rurstraße/Grünstraße, der Marktplatz mit dem beleuchteten Adventskalender, das Adventsprogramm rund um die Eisstockbahn auf dem Kirchplatz und der Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz als Stationen angelaufen werden.

Überall gilt es, eine kleine Frage zu beantworten. Fragebögen liegen an allen Stationen der Route aus und ermöglichen so auch einen Quereinstieg oder beliebiges Ablaufen der Route. An drei Stellen gibt es Stempelstationen, die dokumentieren, dass man die Route absolviert hat. Diese Stationen befinden sich am Stand der Stadt Jülich auf dem Weihnachtsmarkt rechts neben der Bühne, auf dem Kirchplatz am Infostand der Stadt Jülich neben der Eisstockbahn und am Infostand des Brückenkopf-Parks auf dem Adventsmarkt in der Südbastion.

Wer alle Fragen beantwortet und die Stempel erhalten hat, kann die mit Name, Adresse und Telefonnummer versehenen Fragebögen in die an den Stempelstationen aufgestellten Boxen werfen und einen von vielen schönen Preisen gewinnen. Die Werbegemeinschaft hat Warengutscheine im Wert von insgesamt 300 Euro gestiftet, die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße Jülicher Sammeltassen, der Brückenkopf-Park Jahresdauerkarten für sowie Plüsch-Erdmännchen und das Amt für Stadtmarketing Stadtführungen und Merchandising-Produkte.

Die Gewinner werden am 16. Dezember aus allen eingeworfenen Fragebögen ermittelt und sofort benachrichtigt, so dass die Preise die Gewinner pünktlich zum Weihnachtsfest erreichen. Weitere Informationen beim Amt für Stadtmarketing unter 02461-63418  oder gstein@juelich.de



Sitzung des Stadtrates

04.12.2019

Am Donnerstag, dem 05.12.2019, 18:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Stadtrates mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Einwohneranfragen

2. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

3. Mitteilungen des Bürgermeisters

4. Anfragen

5. Ernennung von Dr. Ralf Kunkel zum stellvertretenden Leiter der Feuerwehr Jülich für weitere sechs Jahre

6. Antrag 12/2019 (UWG JÜL) - Schaffung eines Kurzzeit-Einsatzparkplatzes

7. Antrag 13/2019 (UWG JÜL) - Schaffung von Kurzzeit-Bürgerparkplätzen

8. Antrag 16/2019 der Fraktion B90/Die Grünen - Benennung eines zusätzlichen sachkundigen Bürgers für den Ausschuss Planung, Umwelt und Bau

9. Antrag 17/2019 der CDU-Fraktion - Aufhebung des Sperrvermerks und Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Karl-Knipprath-Stadions

9.1 Antrag 17/2019 der CDU-Fraktion - Aufhebung des Sperrvermerks und Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Karl-Knipprath-Stadions

10. Antrag 19/2019 der SPD-Fraktion - Verzicht auf den Bau von Kunstrasenplätzen

11. Antrag 20/2019 der UWG/JÜL-Fraktion - Erweiterung des Antrages zur Aufhebung des Sperrvermerks und Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Karl-Knipprath-Stadions

12. Antrag 21/2019 (UWG/JÜL) - Benennung eines zusätzlichen sachkundigen Bürgers für die Ausschüsse des Rates der Stadt Jülich

13. Antrag 22/2019 der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen - Obstbaum zu speziellen Anlässen

14. Erlass einer ordnungsbehördlichen Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen aus Anlass des Frühlingsfestes (29.3.2020), des Stadtfestes (07.06.2020), des Erntedankfestes (04.10.2020) und den Feierlichkeiten Weihnachtsmarkt / Jülich im Advent (13.12.2020) an Sonntagen

15. Aussetzung der jährlichen Erhöhung der Marktstandsgebühren für das Jahr 2020 alternativ Erlass der 7. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Gebühren aus Anlass von Märkten und marktähnlichen Veranstaltungen in der Stadt Jülich (Marktstandsgebührensatzung)

16. Ordnungsbehördliche Verordnung für ein Verbot des Mitführens und des Verkaufs von Getränken in Glasbehältern in bestimmten Straßen/Bereichen in der Stadt Jülich am 20.02.2020 (Weiberfastnacht)

17. 14. Satzung zur Änderung der Gebührensatzung zur Satzung über die Entwässerung der Grundstücke und den Anschluss an die öffentliche Abwasseranlage vom 19.12.2005

18. 28. Satzung zur Änderung der Gebührensatzung zur Satzung über die Entsorgung von Abfällen in der Stadt Jülich

19. 41. Satzung zur Änderung der Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Jülich

20. Genehmigung einer Dringlichkeitsentscheidung gemäß § 60 Abs. 1 Satz 2 GO NRW

hier: außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für eine Machbarkeitsstudie „Bürgerforum mit Rathaus“

21. außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für die Sanierung des Bodens der Fahrzeughalle im Feuerwehrgerätehaus Bourheim

22. außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für die Teilsanierung der Hoffläche am Westgebäude des Gymnasiums

23. außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für die Erweiterung des Kindergartens in Selgersdorf

24. Außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2020 für die Erstellung eines Mobilitätskonzepts durch ein externes Büro

25. Jahresabschluss 2018 der Stadtentwicklung Jülich Verwaltungsgesellschaft mbH

26. Jahresabschluss 2018 der Stadtentwicklungsgesellschaft Jülich mbH &. Co. KG

27. Jahresabschluss 2018 der Brückenkopf-Park Jülich GmbH

28. Flächennutzungsplanänderung zum Bebauungsplan Nr. A 28 „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park”

a) Aufhebung des Ratsbeschlusses der Flächennutzungsplanänderung zum Bebauungsplan Nr. A 28 „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park” vom 10.10.2019

b) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

c) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB

d) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

e) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

f) Feststellungsbeschluss der Flächennutzungsplanänderung

29. Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zugunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park“

a) Aufhebung des Ratsbeschlusses der Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zugunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park““ vom 10.10.2019

b) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

c) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

d) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

e) Feststellungsbeschluss der Flächennutzungsplanänderung

30. Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Süden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park“

a) Aufhebung des Ratsbeschlusses der Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Süden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park“

b) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

c) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB

d) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

e) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

f) Feststellungsbeschluss der Flächennutzungsplanänderung

31. Bebauungsplan Güsten Nr. 3 "An der Burgweide", 1. vereinfachte Änderung

b) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 BauGB

32. Bebauungsplan Welldorf Nr. 7 „Schulstraße III"

a) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

c) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

d) Satzungsbeschluss gem. § 10 BauGB

33. Bebauungsplan Nr. A 23 "Wohnpark Jan-van-Werth-Straße"

Aufstellungsbeschluss gemäß §§ 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

34. Bebauungsplan Nr. 30 "Rathausstraße II"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB (Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

c) Beschluss zur Durchführung der erneuten Offenlage gem. § 4a Abs. 3 BauGB

35. Bebauungsplan Nr. 41 "Josef-Wimmer-Straße", 1. vereinfachte Änderung

a) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

b) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 BauGB

36. Bewertungsmatrix für die Vergabe der Konzessionsverträge Strom und Gas

37. Einwohneranfragen

38. Verschiedenes

B. Nichtöffentlicher Teil

1. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

2. Mitteilungen des Bürgermeisters

3. Anfragen

4. Beschluss zur Übertragung der Festsetzungsbefugnis auf die RVK

5. Wirtschaftsplan 2020 der Brückenkopf-Park Jülich gGmbH

6. Wirtschaftsplan 2020 der Stadtwerke Jülich GmbH

7. Mittelbare Beteiligung der Stadt Jülich an der Rurenergie GmbH durch die Stadtwerke Jülich GmbH

8. Verschiedenes



Das erste Türchen feierlich erleuchtet

03.12.2019

Pünktlich zum ersten Advent und gleichzeitig 1. Dezember war es endlich soweit: es öffnete sich die erste Tür des Adventskalenders. In Jülich gibt es im nunmehr sechsten Jahr einen ganz besonders schönen Kalender in den Fenstern des Alten Rathauses auf dem Marktplatz.

Er ist ein absoluter Hingucker im wahrsten Sinne des Wortes - mit Bildern, die von Jülicher Kindertagesstätten gestaltet wurden. Die Fassade wird jeden Tag - verteilt auf drei Etagen - um ein beleuchtetes Fenster mehr erstrahlen. Jede Kindertagesstätte hat sich mit der Gestaltung eines Fensters beschäftigt, so dass ein buntes Bild entsteht.

Die wiederverwendbaren Installationen - gestiftet von den Stadtwerke Jülich - ermöglichen es, den Adventskalender auch in diesem Jahr an dieser Stelle einzusetzen. Der Kreis Düren als Mieter des Alten Rathauses hat dieser Aktion gern zugestimmt und unterstützt diese Jahr für Jahr.

In diesem Jahr hat Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters die Eröffnung übernommen und Virginia Lisken die musikalische Einstimmung auf die adventliche Veranstaltung. Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich freute sich, auch in diesem Jahr die Begeisterung der Kinder zu sehen, die das Projekt Rathausadventskalender zur Tradition werden ließen. Alle zusammen zählten den Countdown und dann erstrahlte die „1“, die bis zum Heiligen Abend nacheinander Gesellschaft von 23 weiteren Fenstern bekommen wird – täglich von 17 bis 23 Uhr.

Die Kinder der Kita St. Rochus, die das erste Fenster gestalteten, erfreuten die Passanten mit ein paar Weihnachtsliedern und der vom KuBa gestiftete Glückwein und Kinderpunsch sowie traditionell gebackene Zitadellenkekse sorgten dafür, dass die Passanten gern noch etwas verweilten.

Bildunterschrift:

Gemeinsam stimmten sie sich und die Passanten auf den Advent und die Eröffnung des Rathauskalenders ein: Wolfgang Gunia in Vertretung des Bürgermeisters, Ulf Kamburg als Geschäftsführer der Stadtwerke Jülich und die KiTa St. Rochus. Foto: Stadt Jülich/Stein



Finanzielle Zuverlässigkeit für den Kulturbahnhof

03.12.2019

Der allgemein bekannte Kulturbahnhof der Stadt Jülich „Kultur im Bahnhof e.V.“ ist allen Generationen sehr gut bekannt und bietet eben diesen ganzjährig eine Vielfalt an kulturellen Angeboten. Nicht wegzudenken ist die etablierte Kulturanlage, indem tagtäglich Publikumsverkehr stattfindet. Großartige Künstler bieten in dem von der Film- und Medienstiftung prämierten Haus Darbietungen, die zum Tanzen, Singen, Grübeln, Lachen, gelegentlich zum Weinen, einladen. Mittlerweile ist der Kulturbahnhof im Jülicher Stadtgebilde manifestiert. „Seit mehr als 20 Jahren erfüllen wir unseren Gästen ihre Wünsche nach Film, Kleinkunst, Musik, Comedy, Literatur und Brauchtum. Unser Anspruch ist es, stets ein zeitgemäßes und ansprechendes Portfolio anzubieten und die Bedürfnisse unseres Klientels zu befriedigen. Mit einem garantierten finanziellen Polster für Personal- und Betriebskosten zollt uns der Bürgermeister höchsten Respekt für unsere Arbeit, das bedeutet uns sehr viel“, resumiert Geschäftsführer Cornel Cremer.

Bürgermeister Fuchs veranschaulicht den Beteiligungsrahmen der Verwaltung:“ Jede gut besuchte Veranstaltung überzeugt mich einmal mehr, mich der hervorragenden und unermüdlichen Arbeit des Vereins zu verpflichten und in Form dieses Vertrags die Personal- und Betriebskosten für weitere 5 Jahre zu bezuschussen“.

Dezernentin Vogel, beipflichtend:“ Der Kulturbahnhof ist für Menschen aller Altersgruppen, insbesondere von Kindern und Jugendlichen, eine Begegnungstätte, die Menschen verbindet. Es liegt uns sehr am Herzen, dieses Kernziel des Vereins zu unterstützen. “

Bildunterschrift:

Freuen sich auf gesicherte weitere 5 Jahre der Zusammenarbeit

von links: Vorstandsvertreter des Kulturbahnhofes: Klaus Schweizer und Thomas Hilger, Bürgermeister Axel Fuchs, Dezernentin Doris Vogel, „Kuba“-Geschäftsführer Cornel Cremer

Hier erfahren Sie mehr über das Kulturangebot des Vereins: www.kuba-juelich.de

Foto: Stadt Jülich



Welttag der Menschen mit Behinderungen

03.12.2019

Zum diesjährigen UN-Welttag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember veranstaltet der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) im Kulturbahnhof am Samstag, dem 14. Dezember um 17 Uhr die Theateraufführung „Vier Elemente“ mit der inklusiven Theatergruppe „Hieriswaslos“.

Im Jahr 2005 fanden sich 12 Menschen mit Behinderung und ohne Theatererfahrung zusammen. Allen gemeinsam war das Interesse am Theaterspielen. Inzwischen besteht die inklusive Theatergruppe seit sieben Jahren. Es wird wöchentlich geprobt und zusätzlich erhält die Gruppe Schauspielunterricht. Gudrun Höddinghaus leitet die Theatergruppe mit viel Engagement. Die sechs Darsteller/innen ohne Behinderung und zwölf Darsteller/innen mit Handicap verstehen sich selbst als ein festes Theaterensemble. Sie haben bereits an verschiedenen Festivals mit Auftritten teilgenommen.

Gudrun Höddinghaus beschreibt die Aufführung „Vier Elemente“:

„Seit Anbeginn der Erde beherrschen die vier Elemente uns und beflügeln unseren Geist. Wir Menschen haben ihnen Farbe, Musik und Texte zugeordnet. Die Theatergruppe ‚Hieriswaslos‘ hat dies alles in Szene gesetzt. Mal nachdenklich, mal spannend aber oft auch sehr heiter und auf keinen Fall langweilig, mit Musik und in eindrucksvollen Bildern entführt die Theatergruppe die Zuschauer in die Welt der vier Elemente.“

Der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) lädt alle herzlich ein zu dieser Theateraufführung. Informationen über die Arbeit des AKI für die Belange der Menschen mit Behinderungen liegen aus. Mitglieder des AKI stehen zum Gespräch zur Verfügung.

Einlass ist um 16:30 Uhr. Beginn ist um 17 Uhr. Sondereintritt: 3 Euro.

Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zugänglich.

Informationen zum AKI und zur Veranstaltung sind zu erhalten in der Geschäftsstelle des AKI im Amt für Familie Generationen und Integration, Tel.: 0 24 61 63 239 (Beatrix Lenzen) oder E-Mail: BLenzen@juelich.de

Bildunterschrift:

Die Sprecherin des AKI, Nina Czeczatka (KoKoBe, Mitte links), die Geschäftsführerin Beatrix Lenzen (Stadt Jülich, links), Hannelore Viehöver-Braun (Paritätischer Kreis Düren, Mitte rechts) und Dezernentin Doris Vogel (rechts) setzen sich in Jülich mit dem AKI ein für Menschen mit Behinderung. Foto: Stadt Jülich



Newsletter verfügbar

02.12.2019

Die Stadtverwaltung Jülich bietet einen wöchentlichen Newsletter an.  Mit ihm erhalten Sie automatisch die Pressemitteilungen der Stadt Jülich. Wichtige Informationen, die sofort weitergeleitet werden müssen, werden zusätzlich zum wöchentlichen Versand ebenfalls über den Newsletter verteilt.

Über den Link https://www.juelich.de/newsletter können Sie sich für den Newsletter anmelden. Sie brauchen nur Ihre Mailadresse einzutragen, die restlichen Angaben sind freiwillig. Nach dem Klick auf „Registrierung“ erhalten Sie eine Mail mit einem Link, mit dem die Anmeldung bestätigt wird.



Stadt Jülich und innogy überreichen innogy-indeland Klimaschutzpreis

02.12.2019

Der innogy-indeland Klimaschutzpreis würdigt Initiativen, die sich auf besondere Weise für den Umwelt- und Klimaschutz in einer Kommune einsetzen. Energie einsparen, Umweltbeeinträchtigungen reduzieren, die Qualität von Luft und Wasser verbessern, Lebensräume erhalten oder zur Umweltbildung beitragen: Klimaschutz erstreckt sich auf viele Gebiete. Entsprechend vielfältig waren die Ideen.

Am Donnerstag, den 28. November hat die Stadt Jülich drei Preisträger ausgewählt. Die Urkunden und symbolischen Schecks über das Preisgeld von insgesamt 2.500 Euro wurden vom Beigeordneten Martin Schulz gemeinsam mit Jens Bröker, Geschäftsführer der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH und Sarah Thießen, Kommunalbetreuerin der innogy, übergeben.

Erster Preisträger waren die Pfadfinderschaft Sankt Georg, Stamm Franz von Sales, die einen brachliegenden Tennisplatz zu einer ökologisch wertvollen Erlebniswiese aufwerten möchten. Hierfür werden rund 1.000 Tonnen Mutterboden aufgetragen, Obstbäume angepflanzt, eine Totholzhecke sowie Hochbeete angelegt und Wildblumen gesät. Dazu wurden die Mitglieder mit 1.250 Euro ausgezeichnet.

Mit einem Preisgeld von 750 Euro und dem zweiten Preis wurde die Bürgerinitiative „Kastanienallee Rurdamm“ geehrt. Über 100 Bürgerinnen und Bürger sammeln Jahr für Jahr Kastanienlaub, um den Schädlingsbefall durch Miniermotten einzudämmen. Ergänzend wurden Nistkästen platziert, die den natürlichen Fressfeind der Motte, die Meise, anlocken sollen.

Der dritte Preis ging an das Mädchengymnasium Jülich. Die Schülerinnen wurden mit einem Preisgeld von 500 Euro bedacht. Diese setzen sich als „Ökoguards“ für einen ressourcenschonenden Betrieb ihres Schulgebäudes ein, indem sie sich um die Einhaltung von Heizregeln in den Klassen sowie für angemessene Beleuchtung und Sauberkeit in Klassenräumen einsetzen. Außerdem referieren sie zu Tier- und Umweltschutzthemen und führen Sammelaktionen für das Tierheim in Düren durch.

Beigeordneter Martin Schulz dankte allen Initiativen für ihr großes Engagement. Er sagte: „In diesem Jahr sind sieben Bewerbungen eingegangen. Die Fülle an hochwertigen Projekten und Lösungsansätzen für den Umwelt- und Klimaschutz hat mich sehr beeindruckt“.

„Auch in diesem Jahr wird wieder ein großes bürgerschaftliches Engagement ausgezeichnet, das zeigt, dass wir im indeland ein echter Zukunftsraum sind. Denn all unsere Bemühungen sind darauf ausgerichtet, die Region für die Zukunft der Menschen im indeland nachhaltig zu entwickeln“ freut sich Jens Bröker von der Entwicklungsgesellschaft indeland GmbH.

Sarah Thiessen stellte fest: „Ich bin immer wieder überrascht, wie vielfältig das umweltbewusste Verhalten bei den Bürgern einer Stadt in puncto Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung sein kann.“



Urlaub gebucht? – Reisedokumente gecheckt?

02.12.2019

Und bald kommt sie wieder – die Ferienzeit. Um Ihnen einen möglichst ungetrübten Start in den Urlaub zu ermöglichen, empfiehlt das Jülicher Bürgerbüro allen Reisenden, rechtzeitig Ihre Personaldokumente zu überprüfen. Es wäre sehr ärgerlich, wenn Sie erst beim Check-In am Flughafen oder an der Grenzkontrolle feststellen, dass Ihr Personalausweis oder Reisepass abgelaufen ist oder die Gültigkeit des Dokuments für Ihren Aufenthalt im Ausland nicht ausreicht.

Informationen zu den notwendigen Unterlagen für die Beantragung eines Passes oder Personalausweises sowie die entsprechenden Gebühren finden Sie auf den Internetseiten des Jülicher Bürgerbüros http://www.juelich.de/buergerbuero .

Ob und welche Einreisebestimmungen für Ihr jeweiliges Urlaubsland gelten, erfahren Sie auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes unter https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/reise-und-sicherheitshinweise .

Bitte beachten Sie, dass Bundespersonalausweise und Reisepässe bei der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden. In der Regel liegt die Bearbeitungsdauer für Bundespersonalausweise bei 2-3 Wochen, für Reisepässe bei 4-5 Wochen. Es kann aber durchaus auch längere Zeit in Anspruch nehmen; hierauf hat das Bürgerbüro Jülich keinen Einfluss! Daher werden Sie um rechtzeitige Prüfung der Ausweis- und Reisepapiere und eine frühzeitige Vorsprache gebeten.

Über die Homepage der Stadt Jülich, www.juelich.de/buergerbuero,können Sie Ihren Wunschtermin vereinbaren. Dieser Termin wird Ihnen per Mail bestätigt und Sie erhalten wichtige Informationen zu Ihrem Anliegen.

Wir wünschen Ihnen einen schönen und entspannten Urlaubsstart!

Ihr Bürgerbüro Jülich

Öffnungszeiten des Bürgerbüros:

Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag: 08.30 bis 12.00 Uhr

Mittwoch: 12.00 bis 15.30 Uhr

Donnerstag: 14.00 bis 18.00 Uhr

Am 2. Samstag im Monat: 09.00 bis 13.00 Uhr

Bitte beachten Sie:

30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten geben wir die letzten Bedienungsmarken aus!



Öffnungszeiten an Weihnachten und Silvester sowie Erreichbarkeit der Bereitschaftsdienste

29.11.2019

Die Stadtverwaltung Jülich ist vom 24.12.2019 bis 26.12.2019 und vom 31.12.2019 bis 01.01.2020 geschlossen.

Am Freitag, den 27.12.2019, und am Montag, den 30.12.2019, gelten die regulären Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Jülich. Aufgrund einer großzügigen Urlaubsregelung, bis hin zum Notdienst, können jedoch nicht alle Dienstleistungen vollumfänglich angeboten werden. Dennoch stehen für dringliche Angelegenheiten in allen Bereichen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung, um Ihr Anliegen entgegen zu nehmen.

Mit längeren Wartezeiten ist insbesondere im Bürgerbüro zu rechnen. Daher werden Sie gebeten, Ihre Vorsprache an diesen Tagen zu überdenken und gegebenenfalls zu einem anderen Zeitpunkt Ihre melde- und passrechtlichen Angelegenheiten zu klären. Darüber hinaus wird auf die Möglichkeit der Terminvereinbarung unter www.juelich.de/buergerbuero verwiesen.

Ausnahme:

Das Standesamt der Stadt Jülich wird in der Zeit vom 27.12.2019 bis 03.01.2020 nur Beurkundungen von Sterbefällen vornehmen sowie bereits terminierte Trauungen durchführen.

Für alle weiteren Belange des Personenstandswesens steht Ihnen das Standesamt ab 06.01.2020 gerne wieder zur Verfügung.

Hinweise:

Das Stadtarchiv

ist in der Zeit vom 24.12.2019 bis einschließlich 06.01.2020 geschlossen. Ab Dienstag, den 07.01.2020, ist das Stadtarchiv wieder zu den regulären Zeiten geöffnet.

Die Stadtbücherei

ist bis einschließlich Samstag, den 21.12.2019, zu den regulären Zeiten geöffnet. In der Zeit vom 23.12.2018 bis einschließlich 06.01.2020 ist die Stadtbücherei geschlossen. Ab Dienstag, den 07.01.2020, ist die Stadtbücherei wieder zu den regulären Zeiten geöffnet.

Die Volkshochschule Jülicher Land

ist in der Zeit vom 23.12.2019 bis einschließlich 03.01.2020 geschlossen.  

Das Museum Zitadelle

ist in der Zeit vom 24.12.2019 bis 01.01.2020 wie folgt geöffnet:

24.12.2019: geschlossen

25.12.2019: geschlossen

26.12.2019: 11 – 17 Uhr

27.12.2019: geschlossen

28.12.2019: 14 – 17 Uhr

29.12.2019: 11 – 17 Uhr

30.12.2019: geschlossen

31.12.2019: geschlossen

01.01.2020: geschlossen  

Bereitschaftsdienste:

Für Notfälle ist der städtische Bauhof am Freitag, den 27.12.2019, von 08.00 bis 12.00 Uhr und am Montag den 30.12.2019, von 08.00 bis 15.00 Uhr, unter der Ruf-Nr. 02461/936410 erreichbar. Ansonsten ist der Bereitschaftsdienst des städtischen Bauhofes (insbesondere für Kanal- und Straßenschäden) über die Feuerwache Jülich (Rufnummer: 02461/8057770) erreichbar, ebenso der Bereitschaftsdienst des Ordnungsamtes.

In sonstigen dringenden Fällen wenden Sie sich bitte auch an die Feuerwache Jülich (02461/8057770) bzw. an die Polizei (Rufnummer: 02461/6270 oder die Notrufnummer 110).



Kino: All my loving (Filmfrühstück)

29.11.2019

Drama, Familie | Deutschland 2019 | FSK: ab 12 | 116 Min. | 09:30 (Frühstück) | Reservierung zwingend erforderlich: 02461-346 643 oder online im Ticketshop | 10 Euro (inkl. Frühstück)

Regie:Edward Berger | Darsteller: Lars Eidinger, Nele Mueller-Stöfen, Hans Löw, Godehard Giese, Mathilda Berger

ALL MY LOVING ist ein leises Drama, das die Geschichte von drei Geschwistern erzählt.

Stefan ist Pilot, hat eine große Wohnung, ein schnelles Auto und viele Geliebte. Als er sein Gehör verliert und nicht mehr arbeiten kann, klammert er sich an sein altes Leben: Also zieht sich Stefan die Pilotenuniform an und reißt in Hotelbars Frauen auf.
Julia und ihr Mann Christian verbringen ein langes Wochenende in Turin. Als das Paar einen verletzten Straßenhund findet, kümmert sich Julia nur noch um seine Genesung. Bei einem Abendessen mit Freunden kommt es zum Eklat.

Tobias schmeißt den Haushalt und versorgt die drei Kinder, während seine Frau Maren für den Unterhalt der Familie sorgt. Das wurmt ihn, so dass die Kinder immer wieder als Ausrede für sein stagnierendes Studium herhalten. Dann erkrankt sein Vater und Tobias stellt fest, dass das Leben für seine Eltern so nicht weitergehen kann.

Mit starken Charakteren und einem feinen Gespür für die menschlichen Untiefen erzählt ALL MY LOVING von den Verirrungen und Verletzungen, die uns daran hindern, glücklich zu sein. Differenziert und in leisen Tönen zeigt das Geschwisterdrama die gegensätzlichen Seiten von Familie – ihre Reglementierungen und Kränkungen, aber auch ihr großes Versprechen von Zusammenhalt, Geborgenheit und unbedingter Liebe. 

Kooperation mit dem Evangelischen Erwachsenenbildungswerk im Kirchenkreis Jülich. 

https://www.kuba-juelich.de/



Kino: Ich war noch niemals in New York

29.11.2019

Komödie | Deutschland 2019 | FSK: ab 0 | 122 Min. | 6.00 Euro / 5.50 Euro erm.

Regie: Philipp Stölzl | Darsteller: Heike Makatsch, Uwe Ochsenknecht, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach, Michael Ostrowski

Für Lisa Wartberg, erfolgsverwöhnte Fernsehmoderatorin und Single, steht ihre Show an erster Stelle. Doch dann verliert ihre Mutter Maria nach einem Unfall ihr Gedächtnis, kommt ins Krankenhaus und kann sich nur noch an eines erinnern: Sie war noch niemals in New York! Kurzentschlossen flieht Maria und schmuggelt sich als blinder Passagier an Bord eines luxuriösen Kreuzfahrtschiffes.

Gemeinsam mit ihrem Maskenbildner Fred macht sich Lisa auf die Suche nach ihrer Mutter und spürt sie tatsächlich auf der „MS Maximiliane“ auf. Doch bevor die beiden Maria wieder von Bord bringen können, legt der Ozeandampfer auch schon ab und die drei finden sich auf einer unfreiwilligen Reise über den Atlantik wieder.

Lisa lernt an Bord Axel Staudach und dessen Sohn Florian kennen. Axel ist so gar nicht Lisas Typ, doch durch eine Reihe unglücklicher Missgeschicke kommen sich die beiden schließlich näher... Mutter Maria trifft auf Eintänzer Otto der behauptet, eine gemeinsame Vergangenheit mit ihr zu haben – was Maria mangels Gedächtnis natürlich nicht überprüfen kann. Und Fred verliebt sich Hals über Kopf in den griechischen Bordzauberer Costa.

So verläuft die turbulente Schiffsreise – mit mehrmaligem Finden und Verlieren der Liebe und jeder Menge Überraschungen – nach New York.

https://www.kuba-juelich.de/



Kleinkunst: Lametta! Szenen einer Ehe unterm Weihnachtsbaum. Und gesungen wird auch!

29.11.2019

Mit Claudia Stump und Martin Schupp

Alle Jahre wieder - doch diesmal feiern Sabine und Christian Weihnachten anders. Die Kinder kommen nicht mehr und endlich können sie so froh und munter sein, wie sie es wollen. Leise rieselt die Nostalgie und einer schönen stillen Nacht steht nichts mehr im Wege.

Doch kein Weihnachten ohne Dornwald! Entspannt? Zu zweit? Hinter Klingelingeling und Heidschibumbeidschi lauert der Beziehungsstreit im Weihnachtskleid.

Damit am Ende die Glocken süßer nie klingeln werden, kommen die Wunder vom Himmel hoch daher und bringen Frieden den Menschen auf Erden.

Die beiden Multitalente Claudia Stump und Martin Schupp zeigen in ihrer Weihnachtsrevue „Lametta“ die ganz normalen Katastrophen beim Endspurt kurz vor Weihnachten.

Überraschend-neue und vertraut-bekannte Szenen geben sich in “Lametta” ein Stelldichein. Außerdem präsentieren die beiden Schauspieler mit der Musik von Bing Crosby bis George Michael einen spannenden Mix von deutschen und amerikanischen, alten und modernen Liedern, die gerne mit einem ganz neuen Text daher kommen.

“Lametta“ ist eine witzige Weihnachtsunterhaltung, die mit einem Augenzwinkern für mehr Entspannung am schönsten Fest des Jahres wirbt.

Donnerstag, 19.12.2019

KuBa Jülich | 20:00 Uhr | Einlass: 19:30 Uhr | Eintritt: VVK 15 € zzgl. Geb. / AK: 18 € | VVK: Buchhandlung Thalia in Jülich und online unter www.kuba-juelich.de



Dauerkartenvorverkauf gestartet

28.11.2019

Der Brückenkopfpark Jülich ist auch in diesem Jahr mit dem Dauerkartenverkauf in der Weihnachtshütte der Stadt Jülich auf dem Schlossplatz vertreten. Hans-Josef Bülles ließ es sich nicht nehmen, den ersten Ansturm der Anfragen selber entgegenzunehmen.

Bereits vor zwei Jahren hat der Jülicher Bürgermeister Axel Fuchs als Geschäftsführer des Parks umgesetzt, dass die Dauerkarten für die Jülicher Bürgerinnen und Bürger zu einem deutlich gesenkten Preis angeboten werden. Die Befürchtungen, dass die Einnahmen für den Park dadurch sinken würden, waren unbegründet, denn so viele Bürgerinnen und Bürger wie nie zuvor haben sich eine Dauerkarte zugelegt oder verschenkt und besuchen den Park nunmehr mehrmals im Jahr. Für das Jahr 2020 sind die Karten nicht nur in der Hütte auf dem Weihnachtsmarkt, sondern darüber hinaus und vor allem natürlich auch im Park erhältlich – für Erwachsene 20 Euro, für Kinder ab einem Meter Körperlänge bis 17 Jahre für zehn Euro. Doch wer noch bis zum 22. Dezember über den Jülicher Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz bummelt, kann so die Gelegenheit gleich nutzen, den Gutschein für die Dauerkarte für sich selber oder als Geschenk für andere zu erwerben.



Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

28.11.2019

Am Donnerstag, dem 28.11.2019, 18:00 Uhr, findet im Großen Sitzungssaal des Neuen Rathauses, Große Rurstraße 17, 52428 Jülich eine öffentliche Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses mit folgender Tagesordnung statt:

A. Öffentlicher Teil

1. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

2. Mitteilungen des Bürgermeisters

3. Anfragen

4. Anregung 12/2019 - Beschwerde wegen der Einbahnstraßeneinrichtung der Kirchgracht

5. Anregung 13/2019 - Einrichtung einer neuen Busverbindung

6. Anregung 14/2019 - Funktionsfähigkeit der Sporthalle des Gymnasiums Zitadelle

7. Anregung 15/2019 - Keine Ausweisung von Parkflächen im Bebauungsplan A15 "Freiwalder Weg"

8. Anregung 16/2019 - Sanierungsmaßnahmen am Mühlenteich in Kirchberg

9. Antrag 12/2019 (UWG JÜL) - Schaffung eines Kurzzeit-Einsatzparkplatzes

10. Antrag 13/2019 (UWG JÜL) - Schaffung von Kurzzeit-Bürgerparkplätzen

11. Antrag 19/2019 der SPD-Fraktion - Verzicht auf den Bau von Kunstrasenplätzen

12. Antrag 17/2019 der CDU-Fraktion - Aufhebung des Sperrvermerks und Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Karl-Knipprath-Stadions

12.1 Antrag 17/2019 der CDU-Fraktion - Aufhebung des Sperrvermerks und Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Karl-Knipprath-Stadions

13. Antrag 20/2019 der UWG/JÜL-Fraktion - Erweiterung des Antrages zur Aufhebung des Sperrvermerks und Beginn der Planungsarbeiten für den Neubau eines Kunstrasenplatzes auf dem Gelände des Karl-Knipprath-Stadions

14. Aussetzung der jährlichen Erhöhung der Marktstandsgebühren für das Jahr 2020

alternativ Erlass der 7. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung von Gebühren aus Anlass von Märkten und marktähnlichen Veranstaltungen in der Stadt Jülich (Marktstandsgebührensatzung)

15. Erlass einer ordnungsbehördlichen Verordnung über das Offenhalten von Verkaufsstellen aus Anlass des Frühlingsfestes (29.3.2020), des Stadtfestes (07.06.2020), des Erntedankfestes (04.10.2020) und den Feierlichkeiten Weihnachtsmarkt / Jülich im Advent (13.12.2020) an Sonntagen

16. Ordnungsbehördliche Verordnung für ein Verbot des Mitführens und des Verkaufs von Getränken in Glasbehältern in bestimmten Straßen/Bereichen in der Stadt Jülich am 20.02.2020 (Weiberfastnacht)

17. 14. Satzung zur Änderung der Gebührensatzung zur Satzung über die Entwässerung der Grundstücke und den Anschluss an die öffentliche Abwasseranlage vom 19.12.2005

18. 28. Satzung zur Änderung der Gebührensatzung zur Satzung über die Entsorgung von Abfällen in der Stadt Jülich

19. 41. Satzung zur Änderung der Satzung über die Straßenreinigung und die Erhebung von Straßenreinigungsgebühren in der Stadt Jülich

20. Sanierung Theaterraum Gymnasium Zitadelle

21. außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für die Sanierung des Bodens der Fahrzeughalle im Feuerwehrgerätehaus Bourheim

22. außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für die Teilsanierung der Hoffläche am Westgebäude des Gymnasiums

23. außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2019 für die Erweiterung des Kindergartens in Selgersdorf

24. Außerplanmäßige Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2020 für die Erstellung eines Mobilitätskonzepts durch ein externes Büro

25. Jahresabschluss 2018 der Stadtentwicklung Jülich Verwaltungsgesellschaft mbH

26. Jahresabschluss 2018 der Stadtentwicklungsgesellschaft Jülich mbH &. Co. KG

27. Jahresabschluss 2018 der Brückenkopf-Park Jülich GmbH

28. Flächennutzungsplanänderung zum Bebauungsplan Nr. A 28 „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park”

a) Aufhebung des Ratsbeschlusses der Flächennutzungsplanänderung zum Bebauungsplan Nr. A 28 „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park” vom 10.10.2019

b) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

c)Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB

d) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

e) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

f) Feststellungsbeschluss der Flächennutzungsplanänderung

29. Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zugunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park“

a) Aufhebung des Ratsbeschlusses der Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Norden der Kernstadt zugunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park““ vom 10.10.2019

b) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

c) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

d) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

e) Feststellungsbeschluss der Flächennutzungsplanänderung

30. Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Süden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park“

a) Aufhebung des Ratsbeschlusses der Flächennutzungsplanänderung „Bauflächenrücknahme im Süden der Kernstadt zu Gunsten des interkommunalen Gewerbegebietes „Campus Merscher Höhe/Brainergy Park“

b) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

c) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 BauGB

d) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

e) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

f) Feststellungsbeschluss der Flächennutzungsplanänderung

31. Bebauungsplan Welldorf Nr. 7 „Schulstraße III"

a) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 1 des Baugesetzbuches (BauGB in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

c) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gem. § 4 Abs. 2 BauGB

d) Satzungsbeschluss gem. § 10 BauGB

32. Bebauungsplan Nr. A 23 "Wohnpark Jan-van-Werth-Straße" Aufstellungsbeschluss gemäß §§ 1 und 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017

33. Bebauungsplan Güsten Nr. 3 "An der Burgweide", 1. vereinfachte Änderung

b) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 BauGB

34. Bebauungsplan Nr. 41 "Josef-Wimmer-Straße", 1. vereinfachte Änderung

a) Ergebnis aus der Öffentlichkeits-Beteiligung gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

b) Ergebnis aus der Behörden- und TÖB-Beteiligung gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

c) Satzungsbeschluss gem. § 10 Abs. 1 BauGB

35. Bebauungsplan Nr. 30 "Rathausstraße II"

a) Ergebnis aus der Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 2 BauGB (Baugesetzbuch in der Fassung der Bekanntmachung vom 03.11.2017)

b) Ergebnis aus der Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gemäß § 4 Abs. 2 BauGB

c) Beschluss zur Durchführung der erneuten Offenlage gem. § 4a Abs. 3 BauGB

36. Verschiedenes

B. Nichtöffentlicher Teil

1. Kenntnisnahme und Genehmigung der Niederschrift der letzten Sitzung

2. Mitteilungen des Bürgermeisters

3. Anfragen

4. Verlängerung Pachtverträge Tennisclub Grün-Weiß Barmen Tennisverein Grün-Weiß Welldorf-Güsten e. V. Turnverein Pattern 1896 e. V.

5. Verkauf einer Teilfläche aus dem Grundstück ehemaliger Jugendverkehrsgarten Rochusstraße

6. Verkauf einer weiteren Teilfläche aus dem Grundstück ehemaliger Jugendverkehrsgarten Rochusstraße

7. Verkauf einer Teilfläche aus dem Grundstück ehemaliger Jugendverkehrsgarten Rochusstraße

8. Verkauf von Grundstücken im Bereich Merscher Höhe

9. Grundstücksangelegenheit in Kirchberg

10. Wirtschaftsplan 2020 der Brückenkopf-Park Jülich gGmbH

11. Wirtschaftsplan 2020 der Stadtwerke Jülich GmbH

12. Mittelbare Beteiligung der Stadt Jülich an der Rurenergie GmbH durch die Stadtwerke Jülich GmbH

13. Verschiedenes



Weihnachtsbaum auf dem Marktplatz geschmückt

28.11.2019

Der Weihnachtsbaum auf dem Jülicher Marktplatz erstrahlt in diesem Jahr im besonderen Glanz. Alljährlich von einem Sponsor gestiftet, wird der stattliche Baum Ende November aufgestellt und mit einer von der Werbegemeinschaft Jülich gestifteten Lichterkette geschmückt. Armando Aliaj, Betriebsleiter des auf dem Marktplatz ansässigen Cafés „Extrablatt“ wünschte sich jedoch eine etwas festlicher Gestaltung und übernahm in diesem Jahr erstmals die Dekoration mit Christbaumkugeln und roten Schleifen. Schon während des Schmückens, bei dem der städtische Bauhof mit seinen Mitarbeitern und einer Hebebühne vor Ort unterstützte, kam reichlich Lob von den Passanten. Nicht nur die Gäste des „Extrablatt“, sondern alle Besucher der adventlichen Innnenstadt können nun auf einen festlich geschmückten und beleuchteten Baum im Zentrum des Marktplatzes blicken und sich daran erfreuen.

 



Es „schneit“ bei „Jülich im Advent“!

26.11.2019

Alljährlich zum 1. Dezember öffnet sich die erste Tür des Adventskalenders. In Jülich startet mit diesem Tag wieder die Aktion „Jülich im Advent“ – mit vielen Aktionen und Attraktionen zwischen Brückenkopf-Park und Zitadelle. Das Amt für Stadtmarketing bereitet derzeit im Endspurt diese auf den Erfolg der Vorjahre aufbauende Aktion vor, die sich über den gesamten Dezember erstreckt. Seinen Höhepunkt findet „Jülich im Advent“ jedoch rund um das dritte Adventswochenende 12. - 15. Dezember mit verkaufsoffenem Sonntag der Werbegemeinschaft und dem nostalgischen Adventsmarkt in der Südbastion des Brückenkopf-Parks.

Da die Adventszeit vor allem die Zeit der Familie ist, hat das Stadtmarketing ein Rahmenprogramm für große und kleine Besucher organisiert. Neu entwickelt wurde eine weitere Jülicher Christbaumkugel. Dunkelrot zierte diese im Vorjahr eine goldene Skyline der Herzogstadt mit vielen markanten Sehenswürdigkeiten, die nun nicht nur Jülicher Weihnachtsbäume schmücken können. Dazu ist in diesem Jahr ein königsblaues Exemplar mit silberner Skyline gekommen. Passend dazu gibt es das gläserne Windlicht, das mit Teelichtern oder Kerzen bestückt die Skyline erstrahlen lässt.

Ebenfalls wieder dabei sind „süße Grüße aus Jülich“, die als Schokoladen in verschiedenen Variationen dank des Sponsorings des Jülicher Unternehmens Smurfit Kappa produziert werden konnte und als Mitbringsel von Jülichern und für Jülicher ebenso geeignet sind wie Pins und Anstecknadeln mit Wappen und Logo der Stadt. Erhältlich sind diese auch auf dem Jülicher Weihnachtsmarkt, auf dem die Stadt Jülich aufgrund des Erfolges bei der Vorjahrspremiere mit einer eigenen Weihnachtshütte vertreten ist. Wer anderen eine besondere Freude machen möchte, kann dort auch eines der bewährten Souvenirs der Stadt Jülich kaufen: Plätzchenausstecher, Ausmalbücher mit 25 Jülicher Stadtansichten, Postkartensets mit Comic-Zeichnungen Jülicher Attraktionen, Aufkleber mit der Jülicher Skyline, Brillenputztücher, Taschen und Mousepads mit Stadtplan und vieles mehr. Dort sind zudem täglich wechselnd viele städtische Einrichtungen, Vereine und Institutionen vertreten, um sich den Bürgern und Besuchern der Stadt zu präsentieren.

Ebenfalls zum dritten Mal wird in diesem Jahr eine von der indeland GmbH finanziell unterstützte Weihnachtsrallye angeboten. Diese ermöglicht einen Bummel vom Weihnachtsmarkt über den Kirchplatz bis zum Brückenkopf-Park, wo ebenfalls am Wochenende rund um den dritten Advent ein nostalgischer Adventsmarkt stattfindet. Unterwegs gilt es, Fragen zu beantworten und Stempel zu sammeln, um einen der vielen attraktiven Preise von der Dauereintrittskarte des Parks über Einkaufsgutscheine der Werbegemeinschaft bis zu Souvenirs der Stadt oder auch das indeland-Wimmelbuch zu gewinnen.

Die Stadtwerke Jülich GmbH hat mit dem Sponsoring einer Schneerodelbahn auf dem Kirchplatz für den sportlichen Höhepunkt des vorjährigen Adventsprogramms gesorgt. Auch in diesem Jahr wird es dieses tolle Angebot wieder geben – Rodeln auf echtem Schnee! Eine vier Meter hohe und zehn Meter lange Rodelbahn wird auf dem Kirchplatz den Winter auf jeden Fall wahr werden lassen und großen und kleinen Schneefreunden Rodelspaß unter freiem Himmel ermöglichen. Die Eventagentur FourEvents von Hauke Bochem, die in Jülich mit Holzhackermeisterschaften, Tour de France-Rahmenprogramm und Bierkistenkörling bereits erfolgreiche Projekte realisiert hat, setzt dieses Vorhaben um. Weitere Sponsoren und lokale Geschäfte wie die Allianz Agentur Ralf Gutrath, Elektro Schaafhausen oder die Gärtenerei Schayen tragen zum passenden Ambiente der Schneerodelbahn und des Kirchplatzes bei. Ausgetragen werden soll auch wieder eine Stadtmeisterschaft am Sonntag, 15. Dezember, um 15 Uhr, zu der sich Mannschaften mit drei Personen bis zum 11. Dezember beim Stadtmarketing unter 02461-63418 oder stadtmarketing@juelich.de anmelden können.

Ein absoluter Hingucker wird natürlich im wahrsten Sinne des Wortes wieder der beleuchtete Adventskalender in den Fenstern des Alten Rathauses mit Bildern, die von Jülicher Kindertagesstätten gestaltet wurden. Die Fassade wird jeden Tag – verteilt auf drei Etagen - um ein beleuchtetes Fenster mehr erstrahlen.

Auf dem Kirchplatz wird es ein musikalisches Rahmenprogramm mit Chören und Musikern auf einer Bühne im Schatten der beleuchteten Bäume an der Propsteikirche geben. Mit dabei sind in diesem Jahr „The Dukes of Brass“, Johnny Sanders und Christa Dohmen, die Band „FortyFour“, die Bigband „WhatElse“ der Musikschule, Virginia Lisken mit Band und der Jugendchor „Soluna“.

Musikalischer Höhepunkt ist hier das Kölsche Weihnachtskonzert mit dem ehemaligen „Räuber“-Sänger Torben Klein, den Jungen Trompetern und Domhätzje Nadine am Samstagabend. Geboten wird eine einzigartige Mischung aus kölschen Advents- und Winterliedern, internationalen Christmas-Ohrwürmern und einigen traditionellen Weihnachts-Klassikern, die berühren und begeistern. Ermöglicht wurde dies durch das Sponsoring der Stadtentwicklungsgesellschaft SEG Jülich, die damit hilft, die Veranstaltung weiter zu entwickeln. Das lockt Besucher aus der ganzen Region an und zeigt, dass es sich in der Herzogstadt gut leben lässt.

Selber fotografieren kann man sich dank der Unterstützung des Medienhauses Aachen auf dem Kirchplatz vor einer „Knipskiste“, die vor einer winterlichen Kulisse selbst ausgelöste schöne Schnappschüsse zum Mitnehmen liefert.

Eine Ponykutsche mit einem beleuchteten Schlitten und dem Nikolaus mit Geschenken ist wieder unterwegs. Die Sparkasse Düren hat dafür traditionell das Sponsoring übernommen - sowohl für die Kutsche als auch den Inhalt des reichlich gefüllten Gabensackes. Zu anderen Zeiten ist der Nikolaus ebenfalls zu Fuß unterwegs für eine Foto-Aktion, bei der sich Kinder und auch Erwachsene rund um den Markt- und Kirchplatz mit ihm von einem durch die Stadt spazierenden Fotografen ablichten lassen können. Druckstation ist ein Infostand direkt neben der Schneerodelbahn auf dem Kirchplatz, in der die Stadt Jülich an dem Aktionswochenende mit Souvenirs und Informationen vertreten ist. Die Jülicher Geschäfte Schuhgarten Rosenbaum und Bürotechnik Backhausen sorgen mit ihren Spenden dafür, dass der Nikolaus Süßigkeiten dabei hat und die Fotos kostenfrei an die Bürgerinnen und Bürger ausgegeben werden können.

Im Hexenturm findet vom 12. bis 15. Dezember eine Ausstellung Jülicher Künstlerinnen und Künstler statt. Kirsten Müller-Lehnen als Vorsitzende des Kunstvereins konnte gemeinsam mit dem Amt für Stadtmarketing zahlreiche Jülicher Fotografinnen und Fotografen gewinnen, die dort ihre Exponate unter dem Motto „Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“ präsentieren. Geöffnet ist die Ausstellung am 12. und 13. Dezember von 15 bis 18 Uhr sowie 14. und 15. Dezember von 11 bis 18 Uhr. Zur Vernissage wird bereits am Mittwoch, 11. Dezember, um 17 Uhr eingeladen.

Die Straßengemeinschaft Kleine Rurstraße/Grünstraße hat nicht nur das „Grüne Haus“ wieder in eine wunderschöne Krippe mit lebenden Schafen verwandelt, sondern lädt auch ringsum in mehreren Marktbuden zu kulinarischen Köstlichkeiten rund um die Weihnachtszeit ein. Das Vorlesen von Weihnachtsmärchen in der Stadtbücherei am Samstag, 14. Dezember, von 10 bis 13 Uhr findet auch in diesem Jahr statt. Für die ab 14 Uhr stattfindende Backaktion mit Kindern in der Backstube in der Marktstraße ist eine Voranmeldung unter 02461-63418 erforderlich.

Integriert in das städtische Adventsgeschehen werden zudem zahlreiche Kulturveranstaltungen im Kulturbahnhof, Propsteikirche, Hexenturm und Stadtbücherei. Auch das Overbacher Adventsgeschehen sowie -singen und der nostalgische Adventsmarkt in der Südbastion des Brückenkopf-Park runden das Adventsprogramm ab. Ein musikalisches Unterhaltungsprogramm und interessante Marktbeschicker aus dem Dreiländereck machen hier den Reiz im Ambiente der Festungsanlage aus.

Alles zusammen bietet sich dem Besucher der Stadt Jülich so ein kulturelles und künstlerisches und interessantes Familienprogramm im Advent. Das umfassende vollständige Programm wird in einem dank Unterstützung des Medienhauses Aachen produzierten Flyer veröffentlicht, der in handlichem Format übersichtlich eine räumliche und zeitliche Orientierung bietet.

Voll entfaltet ist er zudem wunderbar geeignet, als Plakat präsentiert und verteilt zu werden. Er wird in Jülicher Geschäften ebenso aushängen und -ausliegen wie in kulturellen und städtischen Einrichtungen und natürlich auch auf der städtischen Homepage einsehbar sein.



Clownduo Herbert & Mimi: Engelphoniker

25.11.2019

Am Freitag, den 13. Dezember 2019 wird sowohl um 10 Uhr als auch um 15 Uhr die „Engelphoniker“ von dem Clownsduo Herbert & Mimi im Kulturbahnhof Jülich präsentiert.

Es ist bald Weihnachten! Also, Geburtstagspartyzeit für das Christkind! Und – Herbert und Mimi haben die Ehre, beim Engelsorchester, das die Feier umrahmt, mitzuspielen! Und – sie dürfen die Noten des brandneuen Weihnachtsliedes kopieren! Und -  sie haben ein Problem: Die Noten sind spurlos verschwunden! Da nutzt es nun gar nichts, dass Herbert der Mimi die Schuld gibt, und die Mimi dem Herbert. Tatsache ist, dass die beiden sich erst wieder blicken lassen dürfen, wenn sie die Noten gefunden haben. Eine fieberhafte Suche beginnt. Und der Wettlauf gegen die Zeit! Oh du Fröhliche! 

Karten erhalten Sie in der Buchhandlung Fischer.



Kabarettreihe: Watt zum Lachen

Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenk

Senioren übernehmen kleine Reparaturen im Haus

 Weihnachtspause vom 19.12. bis 08.01.2020

Stadtverwaltung Jülich wegen Personalversammlung geschlossen

17. Dezember, ab 14 Uhr

„Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“

Ausstellung im Hexenturm wird am 11.12. eröffnet

Baumfällarbeiten im Wallgraben

Ahorne von der Rußrindenkrankheit befallen

Clownduo Herbert & Mimi: Engelphoniker

13. Dezember, 10 Uhr und 15 Uhr, Kuba

Isle of Talent

Ein neues Projekt aus der Kimiko Festival Reihe

Jülicher Rodelmeister gesucht!

Bürgermeister stiftet Pokale und Preise zur Stadtmeisterschaft

Kino: Das perfekte Geheimnis

15. Dezember, 17 Uhr / 26. Dezember, 20 Uhr / 18. Dezember, 20 Uhr, Kuba

Loss mer Singe

Die Termine der Session stehen fest

  • 06  Dez  2019

    Kabarettreihe: Watt zum Lachen

    Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenk

    mehr
  • 06  Dez  2019

    Senioren übernehmen kleine Reparaturen im Haus

     Weihnachtspause vom 19.12. bis 08.01.2020

    mehr
  • 06  Dez  2019

    Stadtverwaltung Jülich wegen Personalversammlung geschlossen

    17. Dezember, ab 14 Uhr

    mehr
  • 05  Dez  2019

    „Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“

    Ausstellung im Hexenturm wird am 11.12. eröffnet

    mehr
  • 05  Dez  2019

    Baumfällarbeiten im Wallgraben

    Ahorne von der Rußrindenkrankheit befallen

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK