Die Kasematten in der südlichen Bastion

In der südlichen Bastion konnte noch die dritte Ausbauphase verwirklicht werden: Auf den Wall wurde eine erdüberdeckte Kanonengalerie aufgesetzt, und zum Waffenplatz hin ordnete man Depoträume und Wagenmagazine an. Pro Kammer konnte eine Kanone aufgestellt werden. Lüftungsschächte in den Gewölben sorgten dafür, daß der Pulverdampf abziehen konnte. Durch ein aufwendiges Drainagesystem wurde das Regenwasser über die Gewölbekappen zu Schächten geführt, die in jedem Stützpfeiler vorhanden waren.
In den drei nördlichen Achsen der Südbastion befindet sich heute eine Ausstellung des Stadtgeschichtlichen Museums Jülich, das auch im Kulturhaus am Hexenturm und in der Zitadelle präsent ist.

  • 17  Apr  2019

    Der Countdown läuft

    In Jülich beginnt am 1. Mai die Freibad-Saison

    mehr
  • 17  Apr  2019

    Kino: Die Berufung

    23. April, 20 Uhr, Kuba

    mehr
  • 17  Apr  2019

    Kino: Was uns nicht umbringt

    Filmfrühstück, 25. April, 9.30 Uhr, Kuba

    mehr
  • 17  Apr  2019

    Philipp Oebel: Kölsche Krätzjer Kunst zum 3. Mal in Jülich im KUBA

    3. Mai, 20 Uhr, Kuba

    mehr
  • 16  Apr  2019

    RWE Power AG: Kranke Ahornbäume bei Jülich müssen gefällt werden

    Wieder Rußrindenkrankheit festgestellt

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK