Das Aachener Tor

Bild: Aachener Tor

Rest eines Tores der bastionierten Stadtbefestigung mit erhaltener, ca. 115 m langer Wallmauer (zur Bastion St. Jakob) vor teilweise verfülltem, ehemals 4,5 m tiefem und 30 m breitem Graben; 1548 vollendet, ist es das erste Renaissance-Stadttor im Rheinland. Nur der äußere Torbogen ist noch vorhanden, Bild Aachener Tordas Torhaus mit dem inneren Bogen wurde 1860 niedergelegt.

Durch das enge Aachener Tor wickelte sich bis dahin der gesamte Personen- und Warenverkehr nach Westen ab.

  • 05  Dez  2022

    „Senioren ins Netz“ jetzt im Quartierszentrum Jülich-Heckfeld

    An der Lünette 7 (Pfarrheim St. Rochus)

    mehr
  • 05  Dez  2022

    Aktionsprogramm Kommune – Frauen in die Politik

    Parteiübergreifender Stammtisch für Frauen

    mehr
  • 05  Dez  2022

    Alte Bilder, neuer Blick

    Eine Führung im Dialog mit dem Künstler Heiner Altmeppen

    mehr
  • 02  Dez  2022

    Bundesweiter Warntag

    Donnerstag, 8. Dezember 2022, 11 Uhr

    mehr
  • 01  Dez  2022

    Bilder aus Jülich

    Vor und nach der Zerstörung

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK