Herzlich Willkommen in Jülich. Bildung, Gesellschaft, Soziales

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Veranstaltungen und/oder Hinweise der Gleichstellungsstelle:

 

 

 

Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause

Nordrhein-Westfalen ruft „Hilfetelefon Gewalt an Männern“ ins Leben:

Das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NordrheinWestfalen hat heute ein Hilfetelefon für von Gewalt betroffene Männer ins Leben gerufen. Unter der Nummer 0800 123 99 00 können sich ab sofort Männer melden, die von verschiedenen Arten von Gewalt betroffen sind – wie häuslicher und sexualisierter Gewalt, aber auch beispielsweise Stalking oder Zwangsheirat. Zusätzlich finden Betroffene auf der Internetseite www.maennerhilfetelefon.de ein digitales Beratungsangebot.

„Mann: Wähle Schutz! Das Hilfetelefon ist deutschlandweit in dieser Form das einzige und erste Beratungsangebot für gewaltbetroffene Männer. Gerade in der aktuellen Situation ist es wichtig, dass auch Männer eine Anlaufstelle haben, an die sie sich wenden können, wenn sie Opfer von Gewalt geworden sind. Das Thema findet in unserer Gesellschaft immer noch wenig Beachtung. Deshalb gehen Nordrhein-Westfalen und Bayern beim Schutz von gewaltbetroffenen Männern voran“, sagt Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Krisen Hotline für Alleinerziehende

Der Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW) richtet ab Montag, 30. März 2020, eine Krisen-Hotline für Alleinerziehende ein, gefördert vom NRW-Familienministerium. „Alle Familie stehen gerade vor großen Herausforderungen“, sagt Nicola Stroop, Vorstand des VAMV NRW. „Aber Alleinerziehende können die Doppelbelastung aus Existenzsicherung und Kinderbetreuung mit niemanden teilen. Sie müssen viele familiäre Entscheidungen alleine treffen und meist auch das alleinige Familieneinkommen stellen. Sie brauchen jetzt eine zentrale Anlaufstelle für ihre Fragen und Sorgen.“

Krisen-Hotline für Alleinerziehende: 0201/82 774-799

Unter 0201/82774-799 erhalten Alleinerziehende eine psycho-soziale Beratung durch qualifizierte Ansprechpartnerinnen. Sie hören den Alleinerziehenden zu, nehmen ihre Sorgen und Anliegen auf und loten Handlungsoptionen.

Corona-Krise: Survival-Kit für Männer unter Druck

In einer Krisensituation steigt das Risiko die Kontrolle zu verlieren. Mit dem Survival-Kit für Männer unter Druck erscheint eine konkrete 10-Schritte Handlungsempfehlung, die betroffene Männer dabei unterstützt, Stressmomente in der Corona-Krise zu bewältigen und damit zur Prävention häuslicher Gewalt beizutragen. Sie enthält auch Hinweise zu Beratungsstellen, damit Gewalt als Ventil für Stress nicht zur Option wird.

 

Das Merkblatt steht in 21 Sprachen unter diesem Link zum Abruf bereit. 

  • 03  Jul  2020

    Jülich wird fair!

    Jülich unterstützt die 17 Ziele für eine bessere Welt und will Fairtrade-Stadt werden

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Bildungsurlaub Italienisch

    31.08.- 04.09.2020 

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Fast 300 neue Veranstaltungen

    Die VHS Jülicher Land veröffentlicht das neue Herbstprogramm  

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Social-Media-Dienste verstehen mit der vhs.Sommerakademie online

    vhs.Sommerakademie 

    mehr
  • 01  Jul  2020

    Badestelle am Barmener See gesperrt!

    Spaziergang erlaubt – Baden verboten – Bußgeld 200 EURO

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK