Herzlich Willkommen in Jülich. Bildung, Gesellschaft, Soziales

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Veranstaltungen und/oder Hinweise der Gleichstellungsstelle:

 

 

 

Wichtige Telefonnummern bei Problemen und Konflikten zu Hause

Telefonsprechzeiten der Beratungsstelle für Frauen und Mädchen

Krisen Hotline für Alleinerziehende

Der Verband allein erziehender Mütter und Väter Landesverband NRW (VAMV NRW) richtet ab Montag, 30. März 2020, eine Krisen-Hotline für Alleinerziehende ein, gefördert vom NRW-Familienministerium. „Alle Familie stehen gerade vor großen Herausforderungen“, sagt Nicola Stroop, Vorstand des VAMV NRW. „Aber Alleinerziehende können die Doppelbelastung aus Existenzsicherung und Kinderbetreuung mit niemanden teilen. Sie müssen viele familiäre Entscheidungen alleine treffen und meist auch das alleinige Familieneinkommen stellen. Sie brauchen jetzt eine zentrale Anlaufstelle für ihre Fragen und Sorgen.“

Krisen-Hotline für Alleinerziehende: 0201/82 774-799

Unter 0201/82774-799 erhalten Alleinerziehende eine psycho-soziale Beratung durch qualifizierte Ansprechpartnerinnen. Sie hören den Alleinerziehenden zu, nehmen ihre Sorgen und Anliegen auf und loten Handlungsoptionen.

Neue Gruppe für Alleinerziehende

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist oft nicht einfach. Alleinerziehende müssen den Alltag, die Haushaltsführung, Kindererziehung und das Einkommen allein organisieren. Solche Einelternfamilien sind mit deutlich höheren Anforderungen als Zweielternfamilien konfrontiert. Gemeinsame Treffen und das Besprechen aktueller Themen mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen können entlastend sein.

Ziele des Gruppenangebotes sollen sein, einen Rahmen und Raum für Begegnungen von alleinerziehenden Müttern und Vätern zu schaffen und einen Austausch zu ermöglichen. Nebenbei bietet dieses Gruppenangebot die Möglichkeit, neue Netzwerke zu bilden, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Die Gruppe trifft sich einmal im Monat an einem Donnerstagvormittag in der Kita Sonnenschein in Jülich. Das erste Treffen ist am Donnerstag, 23. Januar. Geleitet wird die Gruppe von Diana Jannausch, Diplom-Pädagogin und Mitarbeiterin der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Eine Kinderbetreuung ist nach Absprache in der Kita Sonnenschein möglich. Dieses Angebot ist kostenfrei. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich.

Termine: monatlich donnerstags, 8.30 bis 10 Uhr, am 23. Januar, 27. Februar, 26. März, 30. April, 28. Mai. 

Ort: Kita Sonnenschein, Buchenweg 19, 52428 Jülich

Auskunft und Anmeldung: Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Diakonischen Werkes unter 02461/52655.

RückHalt M - Beratungsstelle für von sexueller Gewalt betroffene Männer

Es gibt viele Männer, die in ihrem Leben sexuelle Gewalt erfahren haben – als Kind, als Jugendlicher oder als Erwachsener. Betroffene Männern aus der StädteRegion Aachen finden seit Neuestem ein Beratungs- und Unterstützungsangebot bei RückHalt-M.

Mit separaten Räumen hat RückHalt e.V. unter derselben Adresse (in der Aachener Franzstraße 107) einen neuen geschützten Rahmen für von sexualisierter Gewalt betroffene Männer geschaffen und die Voraussetzung für den weiterhin geschützten Rahmen (und Raum) für von sexualisierter Gewalt betroffene Frauen und Mädchen erhalten.

Mit einer weiblichen Beraterin und einem männlichen Berater sollen Betroffene eine Wahlmöglichkeit haben, an wen sie sich wenden möchten.

Beratungstermine für RückHalt M – Beratungsstelle für von sexueller Gewalt betroffene Männer können unter der Telefonnummer 0241-47598501 vereinbart werden. E-Mail-Kontakt: info@rueckhalt-m.de

RückHalt M

Gelder für Verhütungsmittel

Verhütungsmittel können für Menschen mit geringem Einkommen oder im SGBII-Bezug nur schwer erschwinglich sein. Deshalb hat der Kreis Düren einen Verhütungsfonds genehmigt, der eine 50- bis 90-prozentige Unterstützung für die Kosten einer Spirale, das Verhütungsstäbchen oder die Sterilisation für Männer und Frauen möglich macht. Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Fonds’ ist der Wohnsitz im Kreis Düren sowie ein geringes Einkommen ähnlich den Jobcenter-Leistungen. Auch wer Wohngeld oder Kinderzuschlag bekommt, kann von dem Fonds profitieren.

Neben dem Verein „donum vitae“ vergeben auch die Schwangerenberatung der evangelischen Gemeinde und Pro Familie Gelder aus diesem Fonds. Nähere Infos sind erhältlich unter Tel. 02421/555870, per E-Mail an: donum.vitae.dueren@arcor.de sowie online unter dueren.donumvitae.org.

 

  • 03  Apr  2020

    „Jetzt kommt es darauf an, es einfach zu tun!“

    Bürgermeister Axel Fuchs als Krisenmanager im Rathaus

    mehr
  • 03  Apr  2020

    Ausbildung 2021

    Ausbildung oder Studium? Bei uns kannst Du beides haben!

    mehr
  • 02  Apr  2020

    „Einfach mal machen!“

    Außendienstkräfte des Ordnungsamtes im Dauereinsatz

    mehr
  • 02  Apr  2020

    Die Stadt Jülich beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen:

    Stellenausschreibung

    mehr
  • 02  Apr  2020

    Vergabe von Standplätzen für Alttextilcontainer

    Interessenbekundungsverfahren läuft bis zum 24.04.2020

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK