Herzlich Willkommen in Jülich. Bildung, Gesellschaft, Soziales

Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie aktuelle Veranstaltungen und/oder Hinweise der Gleichstellungsstelle:

 

 

 

Internationaler Frauentag 2020

Am 8. März ist Internationaler Frauentag!

Der Tag wird weltweit seit über 100 Jahren gefeiert und erinnert zum einen an die erreichten Erfolge in der Gleichstellung von Männern und Frauen, soll jedoch zugleich auch auf nach wie vor bestehende Diskriminierungen hinweisen. 

In diesem Jahrnehmen die Gleichstellungsstelle der Stadt Jülich, die VHS Jülicher Land, die Beratungsstelle für Frauen und Mädchen und das Büro für Chancengleichheit im Forschungszentrum Jülich diesen Tag zum Anlass, um gemeinsam zu einer besonderen Veranstaltung einzuladen:

Am 11. März werden sie im KuBa den gefeierten Dokumentarfilm „Die mit dem Bauch tanzen“ präsentieren.

Wenn Frau in die Wechseljahre kommt, stirbt mit dem Blick in den Spiegel und der Libido meist auch die Hoffnung auf ein Altern in Schönheit. Bleibt nur noch, den Lauf der Zeit zu akzeptieren, mit dem weiten Pulli die Fettpolster zu verstecken und die Rolle der werdenden Großmutter anzunehmen. So das Klischee. Davon ist auch die Filmemacherin Carolin Genreith überzeugt, dementsprechend empört ist sie, als sie mitten in ihrer Quarter-Life-Crisis in ihre Heimat, die Nordeifel, zurückkehrt, und dort das neue Hobby ihrer Mutter entdeckt: Bauchtanz!

Ihre Mutter und ihre Freundinnen legen einmal in der Woche ohne Hemmungen ihre Kleider ab, ziehen sich bunte Kostüme an und werden wild. Sie lassen ihre Hüften kreisen und die Bäuche rollen, sehen dabei wunderschön aus - und strotzen zudem auch noch vor Selbstbewusstsein! Die Regisseurin nähert sich als neurotische Vertreterin ihrer Generation der eigenen Mutter und zwei ihrer Freundinnen in persönlichen Portraits an und lernt dabei ganz unterschiedliche Lebensmodelle kennen.

Der Film ist eine Geschichte über die Lust am Leben, die Schwierigkeiten der Wechseljahre und über die Kunst, die Angst vor dem Alter mit einem gekonnten Hüftschwung in die Flucht zu schlagen. Carolin Genreith wirft in ihrem Erstlingswerk einen ironischen wie liebevollen Blick auf ihre Müttergeneration und -nicht zuletzt- auf die eigene Generation mit ihren Sehnsüchten und Ängsten.

 

Als besonderes Highlight, werden die Protagonistinnen aus dem Film anwesend sein und nicht nur Fragen beantworten, sondern auch eine kleine Live-Vorstellung geben.

 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 11. März 2020 um 19 Uhr im Kulturbahnhof Jülich „KuBa“, Bahnhofstraße 13, statt. Der Eintritt kostet 6 € / 5,50 € ermäßigt.

Ticket Reservierungen über www.kuba-juelich.de oder telefonisch unter 02461/346 643 bzw. an der Abendkasse.

 Int. Frauentag 2020

Girls' Day in der Kommunalpolitik

Am 26.03.2020 findet bundesweit der Girls‘ Day statt. Ziel ist es, den Mädchen Berufsfelder näher zu bringen, die nicht klassisch weiblich geprägt sind. So auch das Ehrenamt der Kommunalpolitikerin. Leider sind Frauen in den Stadträten in Deutschland fast überall unterrepräsentiert. In Jülich liegt ihr Anteil bei gerade einmal 22,5 %. Mit Blick auf die Kommunalwahl 2020 steht der Girls‘ Day bei der Stadt Jülich daher in diesem Jahr unter dem Motto „Girls‘ Day in der Kommunalpolitik“. Die Mädchen erfahren an dem Vormittag u.a. etwas über die kommunalpolitische Situation in Jülich und die Auswirkungen kommunalpolitischer Entscheidungen auf ihren Alltag, sie besuchen den Bürgermeister in seinem Büro, dürfen eine Ratsfrau kennenlernen, die ihnen etwas über ihren Weg in die Politik und den Alltag als Stadtverordnete erzählt und erfahren, wie sie im Jugendparlament Jülich erste kommunalpolitische Erfahrungen sammeln können.

Der Girls‘ Day findet am 26.3.20 von 8:30 Uhr – ca. 14 Uhr statt. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen ab der 5. Klasse. Interessierte Mädchen können sich entweder an Ihre Schule wenden oder direkt an die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Jülich, Jessica Fischer unter jfischer@juelich.de oder telefonisch unter 02461/63-377. Weitere Infos unter www.girls-day.de.

 

Berufsinfotag für zugewanderte Frauen

Nach dem erfolgreichen Start in 2019 mit über 300 Besucherinnen veranstaltet das Netzwerk W unter Beteiligung des Kompetenzzentrums Frau und Beruf und der Regionalagentur Aachen auch in diesem Jahr einen Berufsinfotag für zugewanderte Frauen.

Unter dem Motto „Ihre Chance“ lernen die Frauen Arbeitgeber*innen aus verschiedenen Berufsfeldern kennen und bekommen an zahlreichen Ständen und in Workshops die Möglichkeit, sich über Anerkennungsverfahren, Sprachförderung, das Nachholen von Schulabschlüssen, Studien- und Ausbildungsangebote oder Kinderbetreuung zu informieren.

Es freut uns besonders, dass auch in diesem Jahr Dorothea Maaß (Regionalagentur Aachen) einen Vortrag in drei Sprachen halten wird.

Veranstaltungsort:
Depot Talstraße
Talstraße 2
52068 Aachen

Datum: 11.03.2020

Uhrzeit: 9:30 bis 14:30 Uhr

Kosten/ Gebühren/ Eintritt: kostenfrei

Berufsinfotag Flyer

Neue Gruppe für Alleinerziehende

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist oft nicht einfach. Alleinerziehende müssen den Alltag, die Haushaltsführung, Kindererziehung und das Einkommen allein organisieren. Solche Einelternfamilien sind mit deutlich höheren Anforderungen als Zweielternfamilien konfrontiert. Gemeinsame Treffen und das Besprechen aktueller Themen mit Menschen in ähnlichen Lebenssituationen können entlastend sein.

Ziele des Gruppenangebotes sollen sein, einen Rahmen und Raum für Begegnungen von alleinerziehenden Müttern und Vätern zu schaffen und einen Austausch zu ermöglichen. Nebenbei bietet dieses Gruppenangebot die Möglichkeit, neue Netzwerke zu bilden, um sich gegenseitig zu unterstützen.

Die Gruppe trifft sich einmal im Monat an einem Donnerstagvormittag in der Kita Sonnenschein in Jülich. Das erste Treffen ist am Donnerstag, 23. Januar. Geleitet wird die Gruppe von Diana Jannausch, Diplom-Pädagogin und Mitarbeiterin der Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Eine Kinderbetreuung ist nach Absprache in der Kita Sonnenschein möglich. Dieses Angebot ist kostenfrei. Eine telefonische Anmeldung ist erforderlich.

Termine: monatlich donnerstags, 8.30 bis 10 Uhr, am 23. Januar, 27. Februar, 26. März, 30. April, 28. Mai. 

Ort: Kita Sonnenschein, Buchenweg 19, 52428 Jülich

Auskunft und Anmeldung: Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene des Diakonischen Werkes unter 02461/52655.

RückHalt M - Beratungsstelle für von sexueller Gewalt betroffene Männer

Es gibt viele Männer, die in ihrem Leben sexuelle Gewalt erfahren haben – als Kind, als Jugendlicher oder als Erwachsener. Betroffene Männern aus der StädteRegion Aachen finden seit Neuestem ein Beratungs- und Unterstützungsangebot bei RückHalt-M.

Mit separaten Räumen hat RückHalt e.V. unter derselben Adresse (in der Aachener Franzstraße 107) einen neuen geschützten Rahmen für von sexualisierter Gewalt betroffene Männer geschaffen und die Voraussetzung für den weiterhin geschützten Rahmen (und Raum) für von sexualisierter Gewalt betroffene Frauen und Mädchen erhalten.

Mit einer weiblichen Beraterin und einem männlichen Berater sollen Betroffene eine Wahlmöglichkeit haben, an wen sie sich wenden möchten.

Beratungstermine für RückHalt M – Beratungsstelle für von sexueller Gewalt betroffene Männer können unter der Telefonnummer 0241-47598501 vereinbart werden. E-Mail-Kontakt: info@rueckhalt-m.de

RückHalt M

Gelder für Verhütungsmittel

Verhütungsmittel können für Menschen mit geringem Einkommen oder im SGBII-Bezug nur schwer erschwinglich sein. Deshalb hat der Kreis Düren einen Verhütungsfonds genehmigt, der eine 50- bis 90-prozentige Unterstützung für die Kosten einer Spirale, das Verhütungsstäbchen oder die Sterilisation für Männer und Frauen möglich macht. Voraussetzung für die Inanspruchnahme des Fonds’ ist der Wohnsitz im Kreis Düren sowie ein geringes Einkommen ähnlich den Jobcenter-Leistungen. Auch wer Wohngeld oder Kinderzuschlag bekommt, kann von dem Fonds profitieren.

Neben dem Verein „donum vitae“ vergeben auch die Schwangerenberatung der evangelischen Gemeinde und Pro Familie Gelder aus diesem Fonds. Nähere Infos sind erhältlich unter Tel. 02421/555870, per E-Mail an: donum.vitae.dueren@arcor.de sowie online unter dueren.donumvitae.org.

 

  • 17  Feb  2020

    Organspendeausweis

    Auch im Neuen Rathaus erhältlich

    mehr
  • 13  Feb  2020

    Öffnungszeiten an den Karnevalstagen 2020

    20. - 26. Februar

    mehr
  • 13  Feb  2020

    Fettdonnerstag lockt die Zeltdisco

    Stadt lädt auf den Schlossplatz ein

    mehr
  • 13  Feb  2020

    Karnevalsumzüge in Jülich

    Stand: 13.02.2020

    mehr
  • 13  Feb  2020

    Kostenfreier Selbstverteidigungskurs im Fight Club

    Die Mobile Offene Jugendarbeit konnte Sponsoren gewinnen

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK