Die südliche Wachstube

Der Zugang zur Festungsstadt war stark gesichert. Der aus Westen kommende Verkehr wurde um die Südbastion herumgeführt und mußte zuerst den Brückenkopf passieren. Unmittelbar hinter der Zugbrücke über den Festungsgraben fand an der südlichen Wachstube eine erste Kontrolle statt; die Unterstände dienten als Wachstube. Von dort aus führte der Weg, nach Passieren der Rurbrücke, an einem weiteren Ravelin vorbei zum "Aachener Tor", dem westlichen Tor der renaissancezeitlichen Stadtbefestigung.

  • 30  Jan  2023

    Biologische Station Düren: Wespenseminar

    Fortbildung zum zertifizierten Wespenberater

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Kunst & Spiel – Eine Führung mit Überraschungen

    9. Februar, 19 Uhr

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Lesung und Gespräch mit Luca Bischoni zu seinem Buch „Als man mir den Stecker zog“

    Eine Veranstaltung organisiert vom Jugendparlament der Stadt Jülich

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Ruhe und Geborgenheit durch Sicherheitstechnik im Haus

    Ein Vortrag organisiert vom Seniorenbeirat der Stadt Jülich

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Stories & Songs in der Musikschule Jülich

    11.02.2023, 19 Uhr, Foyer Musikschule

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK