Die südliche Wachstube

Der Zugang zur Festungsstadt war stark gesichert. Der aus Westen kommende Verkehr wurde um die Südbastion herumgeführt und mußte zuerst den Brückenkopf passieren. Unmittelbar hinter der Zugbrücke über den Festungsgraben fand an der südlichen Wachstube eine erste Kontrolle statt; die Unterstände dienten als Wachstube. Von dort aus führte der Weg, nach Passieren der Rurbrücke, an einem weiteren Ravelin vorbei zum "Aachener Tor", dem westlichen Tor der renaissancezeitlichen Stadtbefestigung.

  • 11  Dez  2019

    „Christmas End of the Year Party 2019 Verein Menschsein e.V.“

    20. Dezember, 20 Uhr, Kuba

    mehr
  • 11  Dez  2019

    Kino: Bayala – Das magische Elfenabenteuer

    16. & 18. Dezember, jew. 17 Uhr, Kuba

    mehr
  • 11  Dez  2019

    Kino: Die Feuerzangenbowle

    21. Dezember, 20 Uhr, Kuba

    mehr
  • 10  Dez  2019

    Auszeichnung in Focus Money

    Stadtwerke Jülich erhalten „Prädikat Silber“

    mehr
  • 10  Dez  2019

    Blutspende von Deutschem Roten Kreuz am Jülicher St. Elisabeth-Krankenhaus

    12. Dezember, 14 bis 18:30 Uhr im Blutspendemobil

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK