Die nördliche Wachstube

Auch an der Nordseite der nördlichen Bastion befand sich eine von Wächtern kontrollierte Toranlage mit Zugbrücke über den Festungsgraben. Die Wachstube wurde auf der Südseite des Walls eingebaut, seitlich davon führte eine Treppe in die Defensionsgalerie. Bauspuren deuten darauf hin, daß die Toranlage mehrfach verstärkt worden ist: Der Zugang wurde an die Südseite der Wachstube verlegt und die ursprünglich offenen Unterstände des Wachpersonals vermauert. Aus der geschlossenen Wachstube heraus konnte dieser Zugangsbereich nun über drei Schießscharten gesichert werden.

  • 23  Feb  2024

    Schwertransporte durch Mersch

    in mehreren Nächten im März

    mehr
  • 22  Feb  2024

    „Gemeinsam für unsere Nachbarschaft“

    Einladung zum Runden-Tisch im Nordviertel und im Heckfeld

    mehr
  • 22  Feb  2024

    Blickpunktführung „Tierisch was los“ – Internationaler Frauentag – Künstlerinnen im Focus

    8. März 19:00 Uhr

    mehr
  • 22  Feb  2024

    Quiz für Tierkenner zur Ausstellung „Tierisch was los“

    Vom 17. Februar bis 15. Dezember | samstags + sonntags

    mehr
  • 22  Feb  2024

    Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

    29.02.2024, 18 Uhr Großer Saal im Neuen Rathaus

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK