Die nördliche Wachstube

Auch an der Nordseite der nördlichen Bastion befand sich eine von Wächtern kontrollierte Toranlage mit Zugbrücke über den Festungsgraben. Die Wachstube wurde auf der Südseite des Walls eingebaut, seitlich davon führte eine Treppe in die Defensionsgalerie. Bauspuren deuten darauf hin, daß die Toranlage mehrfach verstärkt worden ist: Der Zugang wurde an die Südseite der Wachstube verlegt und die ursprünglich offenen Unterstände des Wachpersonals vermauert. Aus der geschlossenen Wachstube heraus konnte dieser Zugangsbereich nun über drei Schießscharten gesichert werden.

  • 12  Mai  2021

    Sieben-Tage-Inzidenz stabil unter 150

    click&meet ab Freitag - Montag wieder Schule im Wechselunterricht

    mehr
  • 11  Mai  2021

    „Wir werden einen tollen Marktplatz bekommen!“

    Gelungene „Hybrid-Veranstaltung“ zur Beteiligung der Bürgerschaft

    mehr
  • 10  Mai  2021

    Schnelltests im Forum am Aachener Tor

    Termine weiterhin gefragt

    mehr
  • 10  Mai  2021

    Wer kommt, wenn nichts mehr geht? Die Katastrophenschützer*innen

    Wenn nicht WIR, wer dann?

    mehr
  • 06  Mai  2021

    Schnelltests im Forum am Aachener Tor

    Testzeiten wurden erweitert

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK