Die nördliche Wachstube

Auch an der Nordseite der nördlichen Bastion befand sich eine von Wächtern kontrollierte Toranlage mit Zugbrücke über den Festungsgraben. Die Wachstube wurde auf der Südseite des Walls eingebaut, seitlich davon führte eine Treppe in die Defensionsgalerie. Bauspuren deuten darauf hin, daß die Toranlage mehrfach verstärkt worden ist: Der Zugang wurde an die Südseite der Wachstube verlegt und die ursprünglich offenen Unterstände des Wachpersonals vermauert. Aus der geschlossenen Wachstube heraus konnte dieser Zugangsbereich nun über drei Schießscharten gesichert werden.

  • 03  Apr  2020

    „Jetzt kommt es darauf an, es einfach zu tun!“

    Bürgermeister Axel Fuchs als Krisenmanager im Rathaus

    mehr
  • 03  Apr  2020

    Ausbildung 2021

    Ausbildung oder Studium? Bei uns kannst Du beides haben!

    mehr
  • 02  Apr  2020

    „Einfach mal machen!“

    Außendienstkräfte des Ordnungsamtes im Dauereinsatz

    mehr
  • 02  Apr  2020

    Die Stadt Jülich beabsichtigt zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stellen zu besetzen:

    Stellenausschreibung

    mehr
  • 02  Apr  2020

    Vergabe von Standplätzen für Alttextilcontainer

    Interessenbekundungsverfahren läuft bis zum 24.04.2020

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK