Die nördliche Wachstube

Auch an der Nordseite der nördlichen Bastion befand sich eine von Wächtern kontrollierte Toranlage mit Zugbrücke über den Festungsgraben. Die Wachstube wurde auf der Südseite des Walls eingebaut, seitlich davon führte eine Treppe in die Defensionsgalerie. Bauspuren deuten darauf hin, daß die Toranlage mehrfach verstärkt worden ist: Der Zugang wurde an die Südseite der Wachstube verlegt und die ursprünglich offenen Unterstände des Wachpersonals vermauert. Aus der geschlossenen Wachstube heraus konnte dieser Zugangsbereich nun über drei Schießscharten gesichert werden.

  • 30  Jan  2023

    Biologische Station Düren: Wespenseminar

    Fortbildung zum zertifizierten Wespenberater

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Kunst & Spiel – Eine Führung mit Überraschungen

    9. Februar, 19 Uhr

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Lesung und Gespräch mit Luca Bischoni zu seinem Buch „Als man mir den Stecker zog“

    Eine Veranstaltung organisiert vom Jugendparlament der Stadt Jülich

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Ruhe und Geborgenheit durch Sicherheitstechnik im Haus

    Ein Vortrag organisiert vom Seniorenbeirat der Stadt Jülich

    mehr
  • 30  Jan  2023

    Stories & Songs in der Musikschule Jülich

    11.02.2023, 19 Uhr, Foyer Musikschule

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK