Die nördliche Wachstube

Auch an der Nordseite der nördlichen Bastion befand sich eine von Wächtern kontrollierte Toranlage mit Zugbrücke über den Festungsgraben. Die Wachstube wurde auf der Südseite des Walls eingebaut, seitlich davon führte eine Treppe in die Defensionsgalerie. Bauspuren deuten darauf hin, daß die Toranlage mehrfach verstärkt worden ist: Der Zugang wurde an die Südseite der Wachstube verlegt und die ursprünglich offenen Unterstände des Wachpersonals vermauert. Aus der geschlossenen Wachstube heraus konnte dieser Zugangsbereich nun über drei Schießscharten gesichert werden.

  • 03  Jul  2020

    Jülich wird fair!

    Jülich unterstützt die 17 Ziele für eine bessere Welt und will Fairtrade-Stadt werden

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Bildungsurlaub Italienisch

    31.08.- 04.09.2020 

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Fast 300 neue Veranstaltungen

    Die VHS Jülicher Land veröffentlicht das neue Herbstprogramm  

    mehr
  • 02  Jul  2020

    Social-Media-Dienste verstehen mit der vhs.Sommerakademie online

    vhs.Sommerakademie 

    mehr
  • 01  Jul  2020

    Badestelle am Barmener See gesperrt!

    Spaziergang erlaubt – Baden verboten – Bußgeld 200 EURO

    mehr

Alle Nachrichten
Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK