Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


03.03.2021 | Pressestelle (allgemein)

Ausbildungsbroschüre für den Nordkreis

Bild: Titelbild der Broschüre. Bild: Stadt Jülich / E. Fasel-Rüdebusch
Titelbild der Broschüre. Bild: Stadt Jülich / E. Fasel-Rüdebusch

Alternatives Angebot der Stadt Jülich für Jugendliche auf Jobsuche

In diesem Jahr wird es aufgrund der Pandemie keinen Berufsinfo-Markt im Berufskolleg Jülich geben. Damit entfällt für Jugendliche, die auf der Suche nach der richtigen Ausbildung sind, die Chance, an einem Tag mit verschiedenen Firmen aus der Region ins Gespräch zu kommen. Das bedeutet, sie müssen selbst Kontakt aufnehmen zu interessanten Firmen.

Elisabeth Fasel-Rüdebusch von der Stadt Jülich und zuständig für die Organisation des Berufsinfomarktes, wollte es den Schülerinnen und Schülern erleichtern, den passenden Ansprechpartner in der Wunschfirma zu finden. Daher nahm sie mit allen Ausstellern des letzten Berufsinfo-Marktes Kontakt auf und fragte nach den aktuellen Ansprechpartnern für die Ausbildung. Alle Informationen hat sie in einer Broschüre übersichtlich zusammengefasst. Diese wird den Schulen des Nordkreises in digitaler Form zur Weitergaben an die Abschlussklassen zur Verfügung gestellt. Auch auf der städtischen Homepage ist sie zu finden unter www.juelich.de/bim

Nun haben die Schülerinnen und Schüler einen Wegweiser, welche Firmen in der Region Ausbildungen anbieten. Bei jeder Firma sind die Ausbildungsberufe aufgelistet mit den Angaben, welcher Schulabschluss benötigt wird. Wer noch unsicher ist, welcher Beruf der richtige wäre, findet in der Broschüre auch Adressen von beratenden und unterstützenden Einrichtungen, die gerne weiterhelfen. Ein paar Hinweise zur telefonischen Kontaktaufnahme runden die Broschüre ab. Die Stadt Jülich wünscht allen Jugendlichen eine erfolgreiche Ausbildungsplatz-Suche.

Bei Fragen ist Elisabeth Fasel-Rüdebusch vom Schulverwaltungs- und Sportamt unter 02461-63411 erreichbar. Auf Wunsch verschickt sie die Broschüre auch per Mail, Anfragen unter EFasel@juelich.de

Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR: Unsere Jülicher Kitas suchen Verstärkung

Bei uns steht das Kind im Mittelpunkt - Gute Kitas brauchen gute Fachkräfte!

Sitzung des Stadtrates

22. April 2021, 18 Uhr, Kulturmuschel im Stadtgarten des Brückenkopf-Parks Jülich

Termine weiterhin gefragt

Angebot wird erweitert

Parken von Elektrofahrzeugen

Parken Elektrofahrzeuge

Kindertagesbetreuung Kreismäuse AöR: Mit früher Bildung zu gleichen Chancen für alle Kinder

Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung"

Termine gefragt

Schnelltestes jeweils dienstags und samstags möglich

Eine Fahrspur „Alte Dorfstraße“ wird gesperrt

13. - 14.04.2021

Landesförderung für Jülich bewilligt

Rund 4,5 Mio. Euro für Innenstadt und Pumptrack-Anlage

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

 15. April 2021, 18 Uhr, Kulturmuschel im Stadtgarten des Brückenkopf-Parks Jülich

Vollzeitstelle im Bereich IT-Support an Schulen

Bewerbungen jetzt möglich


03.03.2021 | Pressestelle (allgemein)

Ausbildungsbroschüre für den Nordkreis

Bild: Titelbild der Broschüre. Bild: Stadt Jülich / E. Fasel-Rüdebusch
Titelbild der Broschüre. Bild: Stadt Jülich / E. Fasel-Rüdebusch

Alternatives Angebot der Stadt Jülich für Jugendliche auf Jobsuche

In diesem Jahr wird es aufgrund der Pandemie keinen Berufsinfo-Markt im Berufskolleg Jülich geben. Damit entfällt für Jugendliche, die auf der Suche nach der richtigen Ausbildung sind, die Chance, an einem Tag mit verschiedenen Firmen aus der Region ins Gespräch zu kommen. Das bedeutet, sie müssen selbst Kontakt aufnehmen zu interessanten Firmen.

Elisabeth Fasel-Rüdebusch von der Stadt Jülich und zuständig für die Organisation des Berufsinfomarktes, wollte es den Schülerinnen und Schülern erleichtern, den passenden Ansprechpartner in der Wunschfirma zu finden. Daher nahm sie mit allen Ausstellern des letzten Berufsinfo-Marktes Kontakt auf und fragte nach den aktuellen Ansprechpartnern für die Ausbildung. Alle Informationen hat sie in einer Broschüre übersichtlich zusammengefasst. Diese wird den Schulen des Nordkreises in digitaler Form zur Weitergaben an die Abschlussklassen zur Verfügung gestellt. Auch auf der städtischen Homepage ist sie zu finden unter www.juelich.de/bim

Nun haben die Schülerinnen und Schüler einen Wegweiser, welche Firmen in der Region Ausbildungen anbieten. Bei jeder Firma sind die Ausbildungsberufe aufgelistet mit den Angaben, welcher Schulabschluss benötigt wird. Wer noch unsicher ist, welcher Beruf der richtige wäre, findet in der Broschüre auch Adressen von beratenden und unterstützenden Einrichtungen, die gerne weiterhelfen. Ein paar Hinweise zur telefonischen Kontaktaufnahme runden die Broschüre ab. Die Stadt Jülich wünscht allen Jugendlichen eine erfolgreiche Ausbildungsplatz-Suche.

Bei Fragen ist Elisabeth Fasel-Rüdebusch vom Schulverwaltungs- und Sportamt unter 02461-63411 erreichbar. Auf Wunsch verschickt sie die Broschüre auch per Mail, Anfragen unter EFasel@juelich.de

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK