Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


10.09.2019 | Pressestelle (allgemein)

8. Jülicher Friedenslauf am 20. September 2019

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht!

Miteinander statt nebeneinander – gemeinsam in Vielfalt leben Unter diesem Motto setzen Schülerinnen und Schüler am 20. September im Herzen Jülichs auf und um den Marktplatz ein Zeichen für den Frieden und sammeln dabei zugleich Spenden für die Friedensarbeit des forumZFD (Forum Ziviler Friedensdienst e. V.).

Der Veranstalter, das forumZFD, will mit dem Friedenslauf ein Zeichen setzen für mehr Miteinander, für Solidarität mit Geflüchteten, für Völkerverständigung und gewaltfreie Friedenspolitik. Die von den Kindern und Jugendlichen erlaufenen Spenden werden für die Friedensarbeit des forumZFD eingesetzt.

Abwechslungsreiches Programm auf dem Marktplatz Der Startschuss für den Friedenslauf fällt am 20. September um 10 Uhr. Durch das begleitende Bühnenprogramm führen ab 9:30 Uhr auch in diesem Jahr die Theaterpädagogin Heike Werntgen und der KiKa-Moderator FUG. Musikalische Beiträge und ein gemeinsames Aufwärmen zu Musik sorgen bereits vor dem Lauf für gute Stimmung.

Friedenslauf unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Fuchs und Dezernentin Vogel Der Friedenslauf steht auch in diesem Jahr erneut unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Axel Fuchs und Dezernentin Doris Vogel.

Der 8. Friedenslauf in Jülich steht unter dem Motto: „Miteinander statt nebeneinander – gemeinsam in Vielfalt leben“. Es passt hervorragend in unsere Stadt, denn Jülich ist seit vielen Jahren ein Ort der Vielfalt. Das gemeinsame Engagement Jülicher Bürgerinnen und Bürger und der Stadtverwaltung für Toleranz und Demokratie macht unser Logo ‚Miteinander-Füreinander‘ sichtbar.“ (Auszug aus dem Grußwort von Bürgermeister Fuchs und Dezernentin Vogel zum Friedenslauf)

Theaterworkshops und Gesprächsrunden mit Geflüchteten In einem optionalen begleitenden Bildungsprogramm können sich die Schülerinnen und Schüler bereits vor dem Lauf mit den Themen Flucht, Fluchtursachen, Dialog und Integration auseinandersetzen. Mithilfe verschiedener Unterrichtshefte befassen sie sich im Unterricht mit der Entstehung von Fluchtursachen, mit dem Nahostkonflikt oder sie entwickeln selbst eigene Projektideen für ein besseres Miteinander an ihrer Schule. Verschiedene Perspektiven auf diese Themen bieten darüber hinaus etwa interaktive Theaterworkshops oder Gesprächsrunden mit Friedensfachkräften und Geflüchteten.

Helferinnen und Helfer gesucht!

Bereits in den vergangenen Jahren haben viele Jülicherinnen und Jülicher den Friedenslauf tatkräftig unterstützt: Bei der Ausgabe von Wasser, Äpfeln und Bananen an die Läuferinnen und Läufer, bei der Verteilung von Stempeln nach jeder gelaufenen Runde oder als Ordner an der Strecke. Auch in diesem Jahr benötigen wir zwischen 9 und 12 Uhr wieder viele helfende Hände. Wer gerne beim Aufbau ab 7 Uhr oder beim Abbau ab 12 Uhr helfen möchte, ist herzlich willkommen. Über Ihre Meldung als Helferin oder Helfer an lieser@forumzfd.de oder telefonisch unter 0221 91 27 32 36 freuen wir uns sehr!

Christine Lieser

Forum Ziviler Friedensdienst e. V.

Am Kölner Brett 8

50825 Köln

www.forumzfd.de

www.run4peace.eu

Gemeinsame Veranstaltungsreihe in Düren und Jülich 75 Jahre nach dem Bombardement am 16. November 1944

Programm liegt u.a. auch im Neuen Rathaus in Jülich aus

Interkulturelle Woche 2019

Kolping Roadshow „Integration“ zu Besuch in Jülich auf dem Marktplatz

Straßensperrung Kapuzinerstraße/Baierstraße

18. September

Tina Teubner: Wenn du mich verlässt komm ich mit

25. September, 20 Uhr, Kuba

Versteigerung von Fundsachen

21. September, 14 Uhr, Hof der Stadtverwaltung

Eingeschränkte telefonische Erreichbarkeit der Stadtverwaltung Jülich

17. - 19. September

Sitzung des Ausschusses für Jugend, Familie, Integration, Soziales, Schule und Sport

16. September, 18 Uhr, Großer Sitzungssaal im Neuen Rathaus

Verletzte Nilgans am Schwanenteich

Keine Hilfe möglich

„It’s raining on my nose“

Stadt Jülich lädt ein zur besonderen Kunstausstellung

„Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“

Ausstellung im Hexenturm und Neuen Rathaus geplant


10.09.2019 | Pressestelle (allgemein)

8. Jülicher Friedenslauf am 20. September 2019

Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht!

Miteinander statt nebeneinander – gemeinsam in Vielfalt leben Unter diesem Motto setzen Schülerinnen und Schüler am 20. September im Herzen Jülichs auf und um den Marktplatz ein Zeichen für den Frieden und sammeln dabei zugleich Spenden für die Friedensarbeit des forumZFD (Forum Ziviler Friedensdienst e. V.).

Der Veranstalter, das forumZFD, will mit dem Friedenslauf ein Zeichen setzen für mehr Miteinander, für Solidarität mit Geflüchteten, für Völkerverständigung und gewaltfreie Friedenspolitik. Die von den Kindern und Jugendlichen erlaufenen Spenden werden für die Friedensarbeit des forumZFD eingesetzt.

Abwechslungsreiches Programm auf dem Marktplatz Der Startschuss für den Friedenslauf fällt am 20. September um 10 Uhr. Durch das begleitende Bühnenprogramm führen ab 9:30 Uhr auch in diesem Jahr die Theaterpädagogin Heike Werntgen und der KiKa-Moderator FUG. Musikalische Beiträge und ein gemeinsames Aufwärmen zu Musik sorgen bereits vor dem Lauf für gute Stimmung.

Friedenslauf unter Schirmherrschaft von Bürgermeister Fuchs und Dezernentin Vogel Der Friedenslauf steht auch in diesem Jahr erneut unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Axel Fuchs und Dezernentin Doris Vogel.

Der 8. Friedenslauf in Jülich steht unter dem Motto: „Miteinander statt nebeneinander – gemeinsam in Vielfalt leben“. Es passt hervorragend in unsere Stadt, denn Jülich ist seit vielen Jahren ein Ort der Vielfalt. Das gemeinsame Engagement Jülicher Bürgerinnen und Bürger und der Stadtverwaltung für Toleranz und Demokratie macht unser Logo ‚Miteinander-Füreinander‘ sichtbar.“ (Auszug aus dem Grußwort von Bürgermeister Fuchs und Dezernentin Vogel zum Friedenslauf)

Theaterworkshops und Gesprächsrunden mit Geflüchteten In einem optionalen begleitenden Bildungsprogramm können sich die Schülerinnen und Schüler bereits vor dem Lauf mit den Themen Flucht, Fluchtursachen, Dialog und Integration auseinandersetzen. Mithilfe verschiedener Unterrichtshefte befassen sie sich im Unterricht mit der Entstehung von Fluchtursachen, mit dem Nahostkonflikt oder sie entwickeln selbst eigene Projektideen für ein besseres Miteinander an ihrer Schule. Verschiedene Perspektiven auf diese Themen bieten darüber hinaus etwa interaktive Theaterworkshops oder Gesprächsrunden mit Friedensfachkräften und Geflüchteten.

Helferinnen und Helfer gesucht!

Bereits in den vergangenen Jahren haben viele Jülicherinnen und Jülicher den Friedenslauf tatkräftig unterstützt: Bei der Ausgabe von Wasser, Äpfeln und Bananen an die Läuferinnen und Läufer, bei der Verteilung von Stempeln nach jeder gelaufenen Runde oder als Ordner an der Strecke. Auch in diesem Jahr benötigen wir zwischen 9 und 12 Uhr wieder viele helfende Hände. Wer gerne beim Aufbau ab 7 Uhr oder beim Abbau ab 12 Uhr helfen möchte, ist herzlich willkommen. Über Ihre Meldung als Helferin oder Helfer an lieser@forumzfd.de oder telefonisch unter 0221 91 27 32 36 freuen wir uns sehr!

Christine Lieser

Forum Ziviler Friedensdienst e. V.

Am Kölner Brett 8

50825 Köln

www.forumzfd.de

www.run4peace.eu

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK