Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


20.07.2021 | Pressestelle (allgemein)

Aktuelles aus der Hotline

Bild: Sammeldosen für die Spendenaktion Hochwasser
Foto: Stadt Jülich/Gisa Stein

UPDATE: 20.07.2021, 14.15 Uhr

Auch heute hat die Hotline der Stadt Jülich alle Hände und Ohren voll zu tun. Derzeit erreichen die Stadt Jülich zahlreiche Sachspendenangebote. Die Hilfsbereitschaft der Menschen – oft auch weit über die Stadtgrenzen hinaus – ist beeindruckend. Die Dankbarkeit über spontan ermöglichte Hilfen vor allem beim Ausräumen überfluteter Kellerräume ist groß. Einige Angebote für Sachspenden konnten bereits erfolgreich an andere Kommunen weitervermittelt werden, da daran derzeit in Jülich kein Bedarf gemeldet wurde und die Not in anderen Städten größer ist.

Sehr groß war die Freude im Rathaus, als eine Mitteilung der Werbegemeinschaft Jülich die Hotline erreichte, dass in den Mitgliedsgeschäften Sammeldosen für die durch das Hochwasser in Not geratene Jülicher Bevölkerung aufgestellt wurden. Auch der REWE-Markt in Jülich hat sich an die Hotline gewandt und um die Genehmigung gebeten, solche Sammeldosen aufstellen zu dürfen. Diese können ab morgen gefüllt werden.

„Wir freuen uns über die Unterstützung aus der Geschäftswelt, die den Spendewilligen auf diesem Weg die Möglichkeit gibt, mit einer Geldspende unkompliziert zu helfen“, so Bürgermeister Axel Fuchs.

Wie bereits gestern verkündet, hat ein Jülicher Unternehmen insgesamt 10.000 Umzugskartons gespendet. Wer solche benötigt, kann sich an die Hotline per Email wenden. Dort wird der Bedarf gesammelt und anschließend die Ausgabe organisiert.

Die Hotline ist weiterhin unter 02461/63605 sowie unter hotline@juelich.de für Hilfsgesuche erreichbar, Hilfsangebote bitte weiterhin nur schriftlich an die Mailadresse.

Aktuelles aus der Hotline

UPDATE 23.07.2021, 13 Uhr

Stadtwerke Jülich informieren:

Stromausfall in Jülicher Innenstadt ist behoben

Toni Geiling & das Wolkenorchester: Gedanken wollen fliegen

31. Juli 2021, 15 Uhr

Aktuelles aus der Hotline

UPDATE: 22.07.2021, 14.40 Uhr

Mitteilung des WVER zu den für das kommende Wochenende erneut zu erwartenden Niederschlägen

Niederschläge vom DWD angekündigt

Rurbrücke weiterhin gesperrt

Staus sorgen für Behinderungen und Unmut

Soforthilfe zur Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anträge

Aktuelles aus der Hotline

UPDATE 21.07.2021, 15.00 Uhr

Hilfe nach dem Hochwasser in Jülich

Abfälle werden weiter abgefahren

Hilfe nach dem Hochwasser in Jülich

Ein großes Dankeschön an Entsorgungsunternehmen


20.07.2021 | Pressestelle (allgemein)

Aktuelles aus der Hotline

Bild: Sammeldosen für die Spendenaktion Hochwasser
Foto: Stadt Jülich/Gisa Stein

UPDATE: 20.07.2021, 14.15 Uhr

Auch heute hat die Hotline der Stadt Jülich alle Hände und Ohren voll zu tun. Derzeit erreichen die Stadt Jülich zahlreiche Sachspendenangebote. Die Hilfsbereitschaft der Menschen – oft auch weit über die Stadtgrenzen hinaus – ist beeindruckend. Die Dankbarkeit über spontan ermöglichte Hilfen vor allem beim Ausräumen überfluteter Kellerräume ist groß. Einige Angebote für Sachspenden konnten bereits erfolgreich an andere Kommunen weitervermittelt werden, da daran derzeit in Jülich kein Bedarf gemeldet wurde und die Not in anderen Städten größer ist.

Sehr groß war die Freude im Rathaus, als eine Mitteilung der Werbegemeinschaft Jülich die Hotline erreichte, dass in den Mitgliedsgeschäften Sammeldosen für die durch das Hochwasser in Not geratene Jülicher Bevölkerung aufgestellt wurden. Auch der REWE-Markt in Jülich hat sich an die Hotline gewandt und um die Genehmigung gebeten, solche Sammeldosen aufstellen zu dürfen. Diese können ab morgen gefüllt werden.

„Wir freuen uns über die Unterstützung aus der Geschäftswelt, die den Spendewilligen auf diesem Weg die Möglichkeit gibt, mit einer Geldspende unkompliziert zu helfen“, so Bürgermeister Axel Fuchs.

Wie bereits gestern verkündet, hat ein Jülicher Unternehmen insgesamt 10.000 Umzugskartons gespendet. Wer solche benötigt, kann sich an die Hotline per Email wenden. Dort wird der Bedarf gesammelt und anschließend die Ausgabe organisiert.

Die Hotline ist weiterhin unter 02461/63605 sowie unter hotline@juelich.de für Hilfsgesuche erreichbar, Hilfsangebote bitte weiterhin nur schriftlich an die Mailadresse.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK