Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


02.01.2019 | Pressestelle (allgemein)

Sicher ins Internet mit Smartphone, Tablet und PC

Bild: Das neue Rathaus mit dem städtischen Logo
Das neue Rathaus mit dem städtischen Logo

„Senioren ins Netz“ informiert ältere Mitbürger

Praktisch jeder ist heute "im Internet": Telefon, Email, Websuche, Online-Kauf oder auch nur der Smart-TV - alles läuft über das weltweite Medium "Internet". Doch wie steht es mit dem Schutz der im Netz übertragenen oder der im Gerät selbst gespeicherten sensiblen Daten?

Völliger Datenverlust etwa durch Erpresser-Software oder der Missbrauch der eigenen Identität durch Fremde kann schnell recht teuer werden und lässt sich oft nur schwer wieder korrigieren.

Egal ob Smartphone, Tablet oder PC: Man sollte auch ohne besondere Fachkenntnisse wissen, wo die größten Gefahren drohen und wie man sich am besten davor schützt. Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, aber man kann doch die Gefahr, selbst Opfer einer Internet-Abzocke zu werden, mit einigen Verhaltensregeln deutlich reduzieren. Wichtig ist, dass man die Gefahren kennt und erkennt!

Jürgen Meißburger ist ehrenamtlicher Helfer im städtischen Projekt „Senioren ins Netz“ und erläutert die häufigsten Tricks der Internet-Betrüger. Er gibt Empfehlungen, wie man seinen Computer, sein Handy und sich selbst vor unangenehmen Überraschungen schützen kann.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 15.1.2019 ab 10 Uhr in der Dachsteinhütte des Altenzentrums St. Hildegard, Merkatorstr. 31 in Jülich statt. Interessenten können ohne Voranmeldung kommen.

Coronavirus-Fälle auf dem Jülicher Obsthof

Stand: 08.08.2020

Gewerbeamt und Fundbüro geschlossen

10. - 14. August 2020

Revier-Tour der Zukunftsagentur macht Halt in Jülich

8. August 2020, 9 - 10.30 Uhr, Marktplatz in Jülich

Biergartenkonzert

Indie Provinz live auf der Biergarten-Bühne

Corona-Fälle auf Jülicher Obsthof

Stand: 05.08.2020

Jülich wächst durch Zuwanderung vor allem in der Kernstadt

Stadt Jülich veröffentlicht neueste Bevölkerungszahlen im Demografiebericht 2020

Kino: Parasite

10. & 11. August, jew. 20 Uhr, Kuba

Neue Fahrpläne im Schülerspezialverkehr

Einige Fahrpläne haben sich leicht geändert

Einkauf auf dem Wochenmarkt

Bitte Mund-Nase-Bedeckung nicht vergessen

„Wasser marsch!“ für durstige Stadtbäume

Feuerwehr unterstützt städtischen Bauhof: „Jeder Baum freut sich über jeden Tropfen!“


02.01.2019 | Pressestelle (allgemein)

Sicher ins Internet mit Smartphone, Tablet und PC

Bild: Das neue Rathaus mit dem städtischen Logo
Das neue Rathaus mit dem städtischen Logo

„Senioren ins Netz“ informiert ältere Mitbürger

Praktisch jeder ist heute "im Internet": Telefon, Email, Websuche, Online-Kauf oder auch nur der Smart-TV - alles läuft über das weltweite Medium "Internet". Doch wie steht es mit dem Schutz der im Netz übertragenen oder der im Gerät selbst gespeicherten sensiblen Daten?

Völliger Datenverlust etwa durch Erpresser-Software oder der Missbrauch der eigenen Identität durch Fremde kann schnell recht teuer werden und lässt sich oft nur schwer wieder korrigieren.

Egal ob Smartphone, Tablet oder PC: Man sollte auch ohne besondere Fachkenntnisse wissen, wo die größten Gefahren drohen und wie man sich am besten davor schützt. Hundertprozentige Sicherheit gibt es nicht, aber man kann doch die Gefahr, selbst Opfer einer Internet-Abzocke zu werden, mit einigen Verhaltensregeln deutlich reduzieren. Wichtig ist, dass man die Gefahren kennt und erkennt!

Jürgen Meißburger ist ehrenamtlicher Helfer im städtischen Projekt „Senioren ins Netz“ und erläutert die häufigsten Tricks der Internet-Betrüger. Er gibt Empfehlungen, wie man seinen Computer, sein Handy und sich selbst vor unangenehmen Überraschungen schützen kann.

Die Veranstaltung findet am Dienstag, 15.1.2019 ab 10 Uhr in der Dachsteinhütte des Altenzentrums St. Hildegard, Merkatorstr. 31 in Jülich statt. Interessenten können ohne Voranmeldung kommen.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK