Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


18.07.2019 | Pressestelle (allgemein)

200. Ehrenamtskarte in Jülich vergeben

Bild: Stefan Inden, Asylbetreuung, Anne Gatzen, Amt für Stadtmarketing, Rais Khan, Bürgermeister Fuchs und Sigrid Forst, Asylbetreuung
Bürgermeister Axel Fuchs (2.v.r.) überreichte die 200. Ehrenamtskarte
an Rais Khan (3.v.r.).

Bürgermeister Fuchs überreicht Karte

Die 200. Ehrenamtskarte der Stadt Jülich wurde am 15. Juli durch Bürgermeister Axel Fuchs an Herrn Rais Khan überreicht. Seit Jahren engagiert sich Herr Khan in der Flüchtlingsarbeit. Bis zu 20 Stunden pro Woche fallen dabei als Ehrenamt an, für Rais Khan selbstverständlich, weil es „Pflicht eines jeden Menschen ist, zu helfen.“ Rais Khan spricht insgesamt sechs Sprachen. Er begleitet Flüchtlinge zum Arzt, übernimmt mit Ihnen verschiedene Behördengänge und leistet Dolmetscherdienste. Oft wird er auch spontan um Hilfe und Unterstützung gebeten, wenn er in einem Notfall übersetzen muss. Jülich ist ihm zur zweiten Heimat geworden, seit über 30 Jahren lebt er hier. Mit seinem Engagement unterstützt er die Asylbetreuung der Stadt Jülich. Er kennt viele Geflüchtete und ist ihnen ein Unterstützer im Alltag. “Ohne eine solche ehrenamtliche Mitarbeit wäre die Asylbetreuung deutlich schwieriger machbar. Wir sind sehr dankbar für diese wichtige Unterstützung“, erklären Sigrid Forst und Stefan Inden unisono.

„Ich freue mich sehr, dass ich Herrn Rais Khan die 200. Ehrenamtskarte überreichen konnte. Sein Bürgerschaftliches Engagement verdient Würdigung und Anerkennung“, so Axel Fuchs.

Seit 2018 vergibt die Stadt Jülich die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen. Engagierte Menschen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen, können damit landesweit in allen beteiligten Kommunen besondere Angebote nutzen.

Die Karte kann im Amt für Stadtmarketing der Stadt Jülich bei Anne Gatzen, Tel: 02461-63415, E-Mail: agatzen@juelich.de beantragt werden. Informationen erhalten Interessierte unter http://www.juelich.de/ehrenamtskarte.

Bilder (PDF)

Rurtalbus im Kreis Düren ab 01.01.2020

Infobus am 18. Dezember in Jülich

„Christmas End of the Year Party 2019 Verein Menschsein e.V.“

20. Dezember, 20 Uhr, Kuba

Kino: Bayala – Das magische Elfenabenteuer

16. & 18. Dezember, jew. 17 Uhr, Kuba

Kino: Die Feuerzangenbowle

21. Dezember, 20 Uhr, Kuba

Auszeichnung in Focus Money

Stadtwerke Jülich erhalten „Prädikat Silber“

Blutspende von Deutschem Roten Kreuz am Jülicher St. Elisabeth-Krankenhaus

12. Dezember, 14 bis 18:30 Uhr im Blutspendemobil

Kabarettreihe: Watt zum Lachen

Eintrittskarten als Weihnachtsgeschenk

Senioren übernehmen kleine Reparaturen im Haus

 Weihnachtspause vom 19.12. bis 08.01.2020

Stadtverwaltung Jülich wegen Personalversammlung geschlossen

17. Dezember, ab 14 Uhr

„Jülich im Advent – Eine Stadt im Winter“

Ausstellung im Hexenturm wird am 11.12. eröffnet


18.07.2019 | Pressestelle (allgemein)

200. Ehrenamtskarte in Jülich vergeben

Bild: Stefan Inden, Asylbetreuung, Anne Gatzen, Amt für Stadtmarketing, Rais Khan, Bürgermeister Fuchs und Sigrid Forst, Asylbetreuung
Bürgermeister Axel Fuchs (2.v.r.) überreichte die 200. Ehrenamtskarte
an Rais Khan (3.v.r.).

Bürgermeister Fuchs überreicht Karte

Die 200. Ehrenamtskarte der Stadt Jülich wurde am 15. Juli durch Bürgermeister Axel Fuchs an Herrn Rais Khan überreicht. Seit Jahren engagiert sich Herr Khan in der Flüchtlingsarbeit. Bis zu 20 Stunden pro Woche fallen dabei als Ehrenamt an, für Rais Khan selbstverständlich, weil es „Pflicht eines jeden Menschen ist, zu helfen.“ Rais Khan spricht insgesamt sechs Sprachen. Er begleitet Flüchtlinge zum Arzt, übernimmt mit Ihnen verschiedene Behördengänge und leistet Dolmetscherdienste. Oft wird er auch spontan um Hilfe und Unterstützung gebeten, wenn er in einem Notfall übersetzen muss. Jülich ist ihm zur zweiten Heimat geworden, seit über 30 Jahren lebt er hier. Mit seinem Engagement unterstützt er die Asylbetreuung der Stadt Jülich. Er kennt viele Geflüchtete und ist ihnen ein Unterstützer im Alltag. “Ohne eine solche ehrenamtliche Mitarbeit wäre die Asylbetreuung deutlich schwieriger machbar. Wir sind sehr dankbar für diese wichtige Unterstützung“, erklären Sigrid Forst und Stefan Inden unisono.

„Ich freue mich sehr, dass ich Herrn Rais Khan die 200. Ehrenamtskarte überreichen konnte. Sein Bürgerschaftliches Engagement verdient Würdigung und Anerkennung“, so Axel Fuchs.

Seit 2018 vergibt die Stadt Jülich die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen. Engagierte Menschen, die sich für das Gemeinwohl einsetzen, können damit landesweit in allen beteiligten Kommunen besondere Angebote nutzen.

Die Karte kann im Amt für Stadtmarketing der Stadt Jülich bei Anne Gatzen, Tel: 02461-63415, E-Mail: agatzen@juelich.de beantragt werden. Informationen erhalten Interessierte unter http://www.juelich.de/ehrenamtskarte.

Bilder (PDF)

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK