Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


03.12.2019 | Pressestelle (allgemein)

Welttag der Menschen mit Behinderungen

Bild: Die Vertreterinnen des AKI und der Stadt Jülich
Foto: Stadt Jülich

Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) lädt ein zur Theateraufführung „Vier Elemente“ mit der inklusiven Theatergruppe „Hieriswaslos“

Zum diesjährigen UN-Welttag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember veranstaltet der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) im Kulturbahnhof am Samstag, dem 14. Dezember um 17 Uhr die Theateraufführung „Vier Elemente“ mit der inklusiven Theatergruppe „Hieriswaslos“.

Im Jahr 2005 fanden sich 12 Menschen mit Behinderung und ohne Theatererfahrung zusammen. Allen gemeinsam war das Interesse am Theaterspielen. Inzwischen besteht die inklusive Theatergruppe seit sieben Jahren. Es wird wöchentlich geprobt und zusätzlich erhält die Gruppe Schauspielunterricht. Gudrun Höddinghaus leitet die Theatergruppe mit viel Engagement. Die sechs Darsteller/innen ohne Behinderung und zwölf Darsteller/innen mit Handicap verstehen sich selbst als ein festes Theaterensemble. Sie haben bereits an verschiedenen Festivals mit Auftritten teilgenommen.

Gudrun Höddinghaus beschreibt die Aufführung „Vier Elemente“:

„Seit Anbeginn der Erde beherrschen die vier Elemente uns und beflügeln unseren Geist. Wir Menschen haben ihnen Farbe, Musik und Texte zugeordnet. Die Theatergruppe ‚Hieriswaslos‘ hat dies alles in Szene gesetzt. Mal nachdenklich, mal spannend aber oft auch sehr heiter und auf keinen Fall langweilig, mit Musik und in eindrucksvollen Bildern entführt die Theatergruppe die Zuschauer in die Welt der vier Elemente.“

Der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) lädt alle herzlich ein zu dieser Theateraufführung. Informationen über die Arbeit des AKI für die Belange der Menschen mit Behinderungen liegen aus. Mitglieder des AKI stehen zum Gespräch zur Verfügung.

Einlass ist um 16:30 Uhr. Beginn ist um 17 Uhr. Sondereintritt: 3 Euro.

Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zugänglich.

Informationen zum AKI und zur Veranstaltung sind zu erhalten in der Geschäftsstelle des AKI im Amt für Familie Generationen und Integration, Tel.: 0 24 61 63 239 (Beatrix Lenzen) oder E-Mail: BLenzen@juelich.de

Bildunterschrift:

Die Sprecherin des AKI, Nina Czeczatka (KoKoBe, Mitte links), die Geschäftsführerin Beatrix Lenzen (Stadt Jülich, links), Hannelore Viehöver-Braun (Paritätischer Kreis Düren, Mitte rechts) und Dezernentin Doris Vogel (rechts) setzen sich in Jülich mit dem AKI ein für Menschen mit Behinderung. Foto: Stadt Jülich

Jülich wird fair!

Jülich unterstützt die 17 Ziele für eine bessere Welt und will Fairtrade-Stadt werden

Bildungsurlaub Italienisch

31.08.- 04.09.2020 

Fast 300 neue Veranstaltungen

Die VHS Jülicher Land veröffentlicht das neue Herbstprogramm  

Social-Media-Dienste verstehen mit der vhs.Sommerakademie online

vhs.Sommerakademie 

Badestelle am Barmener See gesperrt!

Spaziergang erlaubt – Baden verboten – Bußgeld 200 EURO

Bürgerbus nimmt ab Montag, 06. Juli wieder Fahrt auf

06.07.2020

KDVZ Rhein-Erft-Rur sucht IT-Fachkraft (w, m, d)

IT-Fachkraft (w, m, d)

Jülich heimatet wieder

Jülicher Heimatpreis

Corona-Warn-App

Kennt Sie nicht. Hilft Ihnen trotzdem.

Der Seniorenbeirat startet mit neuem Schwung

Unfreiwillige Pause findet langsam ein Ende


03.12.2019 | Pressestelle (allgemein)

Welttag der Menschen mit Behinderungen

Bild: Die Vertreterinnen des AKI und der Stadt Jülich
Foto: Stadt Jülich

Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) lädt ein zur Theateraufführung „Vier Elemente“ mit der inklusiven Theatergruppe „Hieriswaslos“

Zum diesjährigen UN-Welttag der Menschen mit Behinderungen am 3. Dezember veranstaltet der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) im Kulturbahnhof am Samstag, dem 14. Dezember um 17 Uhr die Theateraufführung „Vier Elemente“ mit der inklusiven Theatergruppe „Hieriswaslos“.

Im Jahr 2005 fanden sich 12 Menschen mit Behinderung und ohne Theatererfahrung zusammen. Allen gemeinsam war das Interesse am Theaterspielen. Inzwischen besteht die inklusive Theatergruppe seit sieben Jahren. Es wird wöchentlich geprobt und zusätzlich erhält die Gruppe Schauspielunterricht. Gudrun Höddinghaus leitet die Theatergruppe mit viel Engagement. Die sechs Darsteller/innen ohne Behinderung und zwölf Darsteller/innen mit Handicap verstehen sich selbst als ein festes Theaterensemble. Sie haben bereits an verschiedenen Festivals mit Auftritten teilgenommen.

Gudrun Höddinghaus beschreibt die Aufführung „Vier Elemente“:

„Seit Anbeginn der Erde beherrschen die vier Elemente uns und beflügeln unseren Geist. Wir Menschen haben ihnen Farbe, Musik und Texte zugeordnet. Die Theatergruppe ‚Hieriswaslos‘ hat dies alles in Szene gesetzt. Mal nachdenklich, mal spannend aber oft auch sehr heiter und auf keinen Fall langweilig, mit Musik und in eindrucksvollen Bildern entführt die Theatergruppe die Zuschauer in die Welt der vier Elemente.“

Der Arbeitskreis für ein inklusives Jülich (AKI) lädt alle herzlich ein zu dieser Theateraufführung. Informationen über die Arbeit des AKI für die Belange der Menschen mit Behinderungen liegen aus. Mitglieder des AKI stehen zum Gespräch zur Verfügung.

Einlass ist um 16:30 Uhr. Beginn ist um 17 Uhr. Sondereintritt: 3 Euro.

Der Veranstaltungsraum ist barrierefrei zugänglich.

Informationen zum AKI und zur Veranstaltung sind zu erhalten in der Geschäftsstelle des AKI im Amt für Familie Generationen und Integration, Tel.: 0 24 61 63 239 (Beatrix Lenzen) oder E-Mail: BLenzen@juelich.de

Bildunterschrift:

Die Sprecherin des AKI, Nina Czeczatka (KoKoBe, Mitte links), die Geschäftsführerin Beatrix Lenzen (Stadt Jülich, links), Hannelore Viehöver-Braun (Paritätischer Kreis Düren, Mitte rechts) und Dezernentin Doris Vogel (rechts) setzen sich in Jülich mit dem AKI ein für Menschen mit Behinderung. Foto: Stadt Jülich

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK