Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


07.11.2018 | Pressestelle (allgemein)

Kostenloser Kinonachmittag für Alleinerziehende und Kinder

„Die Unglaublichen 2“ – Jede Familie hat ihre Superhelden

Jülich / Gleichstellungsstelle

 

2,4 Millionen Kinder leben in Deutschland mit nur einem Elternteil, denn knapp 20% der Eltern hierzulande sind alleinerziehend. Die allermeisten davon unfreiwillig. Denn alleine erziehen bedeutet nicht nur die Verantwortung für den Alltag mit Kind alleine zu tragen, sondern oftmals kommen auch finanzielle Schwierigkeiten hinzu. Die Gründe, warum Eltern alleinerziehend sind, sind so vielfältig wie die Geschichten dahinter. Doch egal, ob sie geschieden sind oder ihre Kinder von Anfang an allein erziehen, unverheiratet und ohne Partnerschaft oder ob sie nach dem Tod ihres Lebenspartners allein mit den Kindern dastehen, immer stellt das Alleinerziehen für Eltern eine große Herausforderung dar und kostet viel Energie. Daher ist es umso wichtiger sowohl für Kinder als auch Eltern, die Schwierigkeiten des Alltags regelmäßig auszublenden und sich an gemeinsamen Erlebnissen zu erfreuen. Da Alleinerziehende jedoch oft auch Alleinverdienende sind, sind Kinonachmittage oder Ausflüge in den Freizeitpark oftmals finanziell nicht möglich. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Jülich möchte daher 10 alleinerziehende Eltern und ihre Kinder (max. 2 pro Person) am Dienstag, 27.11.18 um 17 Uhr zu einem Kinonachmittag ins KuBa einladen. Gezeigt wird der Film „Die Unglaublichen 2“, die Fortsetzung des Animationsabenteuers von Pixar über eine Familie von Superhelden, die ihre Superkräfte eigentlich nur noch zur Kindererziehung gebrauchen. Um die Kids kümmert sich hauptsächlich Vater Bob Parr, denn Mutter Helen Parr ist Politikerin. Doch gerade als der jüngste Spross Jack-Jack erstmals seine Superkräfte zeigt, tritt der Ernstfall ein: Der Schurke "Screenslaver" will die Heimatstadt der Parrs unterjochen. Diese fackeln nicht lange und ziehen wieder ihre coolen Masken über.

Interessierte können sich bis zum 21.11.18 per Email unter jfischer@juelich.de oder telefonisch unter 02461/63-377 bei der Gleichstellungsstelle anmelden. Die Vergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldung.

Antonella Simonetti: Storie di vita, morte miracoli – Geschichten von Gott und der Welt

Ein deutsch-italienischer Literaturabend

Neujahrskonzert der Dozenten der Musikschule

27. Januar, 11 Uhr, Schlosskapelle

PC-Treff für Windows-Nutzer mit Erfahrung

Senioren ins Netz greift Wunsch der Besucher auf

Besuch im Jugendheim

Das Jugendparlament Jülich besucht das städtische Jugendheim

In den Osterferien nach Limburg

Städtische Jugendmitarbeiterinnen bieten Ferienfahrt an

Stadtwerke Jülich setzen weiter auf Elektro-Mobilität

Mit dem StreetScooter zu den täglichen Einsätzen

Eltern kochen ein internationales Weihnachtsdinner

Kinder, Eltern und Personal genießen das Essen

Rheinisches Landestheater Neuss: Jackie

18. Januar, 20 Uhr, Kulturbahnhof

Angebote im Stadtteilzentrum Nordviertel im Monat Februar

Stadtteilzentrum Nordviertel, Nordstraße 39

Der Verein Menschsein e.V. präsentiert: MAX VON WEGEN

Ich bin unter euch!


07.11.2018 | Pressestelle (allgemein)

Kostenloser Kinonachmittag für Alleinerziehende und Kinder

„Die Unglaublichen 2“ – Jede Familie hat ihre Superhelden

Jülich / Gleichstellungsstelle

 

2,4 Millionen Kinder leben in Deutschland mit nur einem Elternteil, denn knapp 20% der Eltern hierzulande sind alleinerziehend. Die allermeisten davon unfreiwillig. Denn alleine erziehen bedeutet nicht nur die Verantwortung für den Alltag mit Kind alleine zu tragen, sondern oftmals kommen auch finanzielle Schwierigkeiten hinzu. Die Gründe, warum Eltern alleinerziehend sind, sind so vielfältig wie die Geschichten dahinter. Doch egal, ob sie geschieden sind oder ihre Kinder von Anfang an allein erziehen, unverheiratet und ohne Partnerschaft oder ob sie nach dem Tod ihres Lebenspartners allein mit den Kindern dastehen, immer stellt das Alleinerziehen für Eltern eine große Herausforderung dar und kostet viel Energie. Daher ist es umso wichtiger sowohl für Kinder als auch Eltern, die Schwierigkeiten des Alltags regelmäßig auszublenden und sich an gemeinsamen Erlebnissen zu erfreuen. Da Alleinerziehende jedoch oft auch Alleinverdienende sind, sind Kinonachmittage oder Ausflüge in den Freizeitpark oftmals finanziell nicht möglich. Die Gleichstellungsstelle der Stadt Jülich möchte daher 10 alleinerziehende Eltern und ihre Kinder (max. 2 pro Person) am Dienstag, 27.11.18 um 17 Uhr zu einem Kinonachmittag ins KuBa einladen. Gezeigt wird der Film „Die Unglaublichen 2“, die Fortsetzung des Animationsabenteuers von Pixar über eine Familie von Superhelden, die ihre Superkräfte eigentlich nur noch zur Kindererziehung gebrauchen. Um die Kids kümmert sich hauptsächlich Vater Bob Parr, denn Mutter Helen Parr ist Politikerin. Doch gerade als der jüngste Spross Jack-Jack erstmals seine Superkräfte zeigt, tritt der Ernstfall ein: Der Schurke "Screenslaver" will die Heimatstadt der Parrs unterjochen. Diese fackeln nicht lange und ziehen wieder ihre coolen Masken über.

Interessierte können sich bis zum 21.11.18 per Email unter jfischer@juelich.de oder telefonisch unter 02461/63-377 bei der Gleichstellungsstelle anmelden. Die Vergabe erfolgt nach Eingang der Anmeldung.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK