Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


08.11.2018 | Pressestelle (allgemein)

Über 700 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Einsatz für die Stadt Jülich gewürdigt

Bürgermeister Fuchs und die Jubilare
Insgesamt 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Jülich blicken in diesem Jahr auf 25 bzw. 40 Jahre im Dienst der Stadt Jülich zurück oder wurden in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Stadt Jülich/Stein

Bürgermeister Axel Fuchs ehrte langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für 25 und 40 Dienstjahre

In einem festlichen Rahmen wurden in dieser Woche Jubilare der Stadtverwaltung Jülich für 25 und 40 Jahre im Dienst der Stadt geehrt und Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.

 

Bürgermeister Axel Fuchs, Dezernent Richard Schumacher sowie Jürgen Hennes als Personalratsvorsitzender begrüßten die Jubilare und zahlreichen Gäste im Rathaus, würdigten deren Arbeit und Engagement und überreichten Urkunden und Präsente.

 

Axel Fuchs freute sich, in Zeiten großer Bewegungen am Arbeitsmarkt auf verlässliche Kräfte zurückblicken zu können. „Mit dieser Feierstunde wollen wir einen kleinen Teil Anerkennung dafür zurückgeben und ehren, was Sie für die Stadt geleistet haben“, so Fuchs. „Familie ist das Wichtigste, das wir haben - und wir als Verwaltung sind alle zusammen eine kommunale Familie, in der man sich als Einheit hilft und austauscht. Und wie es in einer Familie sein muss, stehe ich als Bürgermeister immer hinter Ihnen!“. Er bedankte sich bei den anwesenden Vertretern der Ratsfraktionen, die damit ebenfalls die Arbeit der Jubilare sowie neuen Pensionäre und Rentner würdigten.

 

Richard Schumacher plädierte im Anschluss aus Sicht des Personalamtes für das engagierte Arbeiten der Stadtverwaltung: „Nur wenn wir alle miteinander und füreinander einstehen, uns gegenseitigen Respekt entgegen bringen und uns gemeinsam verantwortungsvoll und fachbereichsübergreifend für die Stadt Jülich engagieren, sind wir ein starkes Team. Auch in diesem Jahr lässt sich an den Jubilaren und Versorgungsempfängern die Vielfältigkeit einer Stadtverwaltung ablesen. In deren Reihen befinden sich eine Politesse, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Bücherei, dem Bauhof, dem Abwasserbereich, der Inneren Verwaltung, der Musikschule, der Feuerwehr, aus Kindergärten und aus der Volkshochschule. Die Stärke eines Teams liegt dabei in der Nutzung der Fähigkeiten und Stärken jedes Einzelnen. Sie alle trugen und tragen trotz der schwieriger werdenden Rahmenbedingungen mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und ihrem Tun zum Erfolg der Stadtverwaltung Jülich bei und hierauf dürfen wir, egal ob Vorgesetzter, Bürgermeister, Ratsvertretung, Bürgerin und Bürger, Personalrat und Gleichstellungsstelle gemeinsam sehr stolz sein“, so Richard Schumacher.

 

Dem konnte sich Personalratsvorsitzender Jürgen Hennes nur anschließen: „Viele unserer diesjährigen Jubilarinnen und Jubilare und natürlich auch der ausgeschiedenen Kolleginnen und Kollegen haben einen großen Teil - einige sogar die ganze Dienstzeit - bei der Stadt Jülich verbracht. Wenn in unserer heutigen schnelllebigen Zeit jemand 25 oder 40 Jahre beim gleichen Arbeitgeber bzw. Dienstherrn arbeitet, dann ist dies schon eine Besonderheit, die entsprechend gewürdigt werden muss“, so Hennes. „Seit der letzten Veranstaltung haben wir insgesamt elf 25jährige und fünf 40jährige Dienstjubiläen feiern können. Wenn wir jetzt noch die Dienstzeiten unserer hier anwesenden ausgeschiedenen Kolleginnen und Kollegen hinzurechen, zählen wir über 700 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Einsatz für die Stadt Jülich und deren Bürger. Es ist eine schöne und wichtige Sache, dieses mit einer solchen Veranstaltung entsprechend zur feiern und zu würdigen.“

 

Mit einem kleine Imbiss und gemütlichen Beisammensein endete die feierliche Veranstaltung, die traditionell auch dazu genutzt wurde, die eine oder andere Geschichte aus 25 oder 40 Jahren Dienstzeit im Rathaus auszutauschen.

 

Die Geehrten sind für 25 Dienstjahre Margret Esser (Politesse), Birgit Kasberg (Bücherei), Jürgen-Ludwig Künne (Bauhof), Heide Lorenz (Politesse), Helga Schumacher (Immobilienmanagement), Robert Wichmann ((Immobilienmanagement); für 40 Dienstjahre Jörg Keller (Bauverwaltung), Hubert Langen (Abwasserabteilung), Elisabeth Scherer (Bücherei), Gerda Schwartz (Musikschule) . Gisela Bärenz (Schulamt), Beate Neulen (Kindergärtnerin), Kathi Schwarze (Kindergärtnerin) und Heinz-Günter Vogel (Volkshochschule) wurden in die Rente, Rolf Hennes (Feuerwehr) in Pension verabschiedet.

Antonella Simonetti: Storie di vita, morte miracoli – Geschichten von Gott und der Welt

Ein deutsch-italienischer Literaturabend

Neujahrskonzert der Dozenten der Musikschule

27. Januar, 11 Uhr, Schlosskapelle

PC-Treff für Windows-Nutzer mit Erfahrung

Senioren ins Netz greift Wunsch der Besucher auf

Besuch im Jugendheim

Das Jugendparlament Jülich besucht das städtische Jugendheim

In den Osterferien nach Limburg

Städtische Jugendmitarbeiterinnen bieten Ferienfahrt an

Stadtwerke Jülich setzen weiter auf Elektro-Mobilität

Mit dem StreetScooter zu den täglichen Einsätzen

Eltern kochen ein internationales Weihnachtsdinner

Kinder, Eltern und Personal genießen das Essen

Rheinisches Landestheater Neuss: Jackie

18. Januar, 20 Uhr, Kulturbahnhof

Angebote im Stadtteilzentrum Nordviertel im Monat Februar

Stadtteilzentrum Nordviertel, Nordstraße 39

Der Verein Menschsein e.V. präsentiert: MAX VON WEGEN

Ich bin unter euch!


08.11.2018 | Pressestelle (allgemein)

Über 700 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Einsatz für die Stadt Jülich gewürdigt

Bürgermeister Fuchs und die Jubilare
Insgesamt 16 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung Jülich blicken in diesem Jahr auf 25 bzw. 40 Jahre im Dienst der Stadt Jülich zurück oder wurden in den Ruhestand verabschiedet. Foto: Stadt Jülich/Stein

Bürgermeister Axel Fuchs ehrte langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für 25 und 40 Dienstjahre

In einem festlichen Rahmen wurden in dieser Woche Jubilare der Stadtverwaltung Jülich für 25 und 40 Jahre im Dienst der Stadt geehrt und Mitarbeiter in den Ruhestand verabschiedet.

 

Bürgermeister Axel Fuchs, Dezernent Richard Schumacher sowie Jürgen Hennes als Personalratsvorsitzender begrüßten die Jubilare und zahlreichen Gäste im Rathaus, würdigten deren Arbeit und Engagement und überreichten Urkunden und Präsente.

 

Axel Fuchs freute sich, in Zeiten großer Bewegungen am Arbeitsmarkt auf verlässliche Kräfte zurückblicken zu können. „Mit dieser Feierstunde wollen wir einen kleinen Teil Anerkennung dafür zurückgeben und ehren, was Sie für die Stadt geleistet haben“, so Fuchs. „Familie ist das Wichtigste, das wir haben - und wir als Verwaltung sind alle zusammen eine kommunale Familie, in der man sich als Einheit hilft und austauscht. Und wie es in einer Familie sein muss, stehe ich als Bürgermeister immer hinter Ihnen!“. Er bedankte sich bei den anwesenden Vertretern der Ratsfraktionen, die damit ebenfalls die Arbeit der Jubilare sowie neuen Pensionäre und Rentner würdigten.

 

Richard Schumacher plädierte im Anschluss aus Sicht des Personalamtes für das engagierte Arbeiten der Stadtverwaltung: „Nur wenn wir alle miteinander und füreinander einstehen, uns gegenseitigen Respekt entgegen bringen und uns gemeinsam verantwortungsvoll und fachbereichsübergreifend für die Stadt Jülich engagieren, sind wir ein starkes Team. Auch in diesem Jahr lässt sich an den Jubilaren und Versorgungsempfängern die Vielfältigkeit einer Stadtverwaltung ablesen. In deren Reihen befinden sich eine Politesse, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Bücherei, dem Bauhof, dem Abwasserbereich, der Inneren Verwaltung, der Musikschule, der Feuerwehr, aus Kindergärten und aus der Volkshochschule. Die Stärke eines Teams liegt dabei in der Nutzung der Fähigkeiten und Stärken jedes Einzelnen. Sie alle trugen und tragen trotz der schwieriger werdenden Rahmenbedingungen mit ihrem Wissen, ihren Fähigkeiten und ihrem Tun zum Erfolg der Stadtverwaltung Jülich bei und hierauf dürfen wir, egal ob Vorgesetzter, Bürgermeister, Ratsvertretung, Bürgerin und Bürger, Personalrat und Gleichstellungsstelle gemeinsam sehr stolz sein“, so Richard Schumacher.

 

Dem konnte sich Personalratsvorsitzender Jürgen Hennes nur anschließen: „Viele unserer diesjährigen Jubilarinnen und Jubilare und natürlich auch der ausgeschiedenen Kolleginnen und Kollegen haben einen großen Teil - einige sogar die ganze Dienstzeit - bei der Stadt Jülich verbracht. Wenn in unserer heutigen schnelllebigen Zeit jemand 25 oder 40 Jahre beim gleichen Arbeitgeber bzw. Dienstherrn arbeitet, dann ist dies schon eine Besonderheit, die entsprechend gewürdigt werden muss“, so Hennes. „Seit der letzten Veranstaltung haben wir insgesamt elf 25jährige und fünf 40jährige Dienstjubiläen feiern können. Wenn wir jetzt noch die Dienstzeiten unserer hier anwesenden ausgeschiedenen Kolleginnen und Kollegen hinzurechen, zählen wir über 700 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Einsatz für die Stadt Jülich und deren Bürger. Es ist eine schöne und wichtige Sache, dieses mit einer solchen Veranstaltung entsprechend zur feiern und zu würdigen.“

 

Mit einem kleine Imbiss und gemütlichen Beisammensein endete die feierliche Veranstaltung, die traditionell auch dazu genutzt wurde, die eine oder andere Geschichte aus 25 oder 40 Jahren Dienstzeit im Rathaus auszutauschen.

 

Die Geehrten sind für 25 Dienstjahre Margret Esser (Politesse), Birgit Kasberg (Bücherei), Jürgen-Ludwig Künne (Bauhof), Heide Lorenz (Politesse), Helga Schumacher (Immobilienmanagement), Robert Wichmann ((Immobilienmanagement); für 40 Dienstjahre Jörg Keller (Bauverwaltung), Hubert Langen (Abwasserabteilung), Elisabeth Scherer (Bücherei), Gerda Schwartz (Musikschule) . Gisela Bärenz (Schulamt), Beate Neulen (Kindergärtnerin), Kathi Schwarze (Kindergärtnerin) und Heinz-Günter Vogel (Volkshochschule) wurden in die Rente, Rolf Hennes (Feuerwehr) in Pension verabschiedet.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK