Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


13.12.2018 | Pressestelle (allgemein)

Schülerparlament der KGS Jülich initiiert Hilfsprojekt für die Jülicher Tafel

Bild: Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts).
Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts). Foto: KGS Jülich

Viele Weihnachtskisten wurden von den Kindern gepackt

Bei der letzten Sitzung des Schülerparlamentes der KGS Jülich wurde auf Vorschlag des Schülers Silas Kayser aus der Klasse 4c die Idee geboren, sich an der Weihnachtskistenaktion der Jülicher Tafel zu beteiligen. Gerne griff Schulleiterin Diana Prömpers diese Idee auf und überlegte mit Kindern und Kollegium gemeinsam wie diese am besten umzusetzen sei. So entschloss man sich, das Thema im Religionsunterricht der 4. Klassen aufzugreifen. Schnell war klar, dass die Hilfe Familien mit Kindern erreichen sollte und so wurden Kisten gepackt für 4-5 Personen. Gemeinsam überlegten die Kinder, was in eine solche Kiste hineingehört, damit die Familie ein schönes Weihnachtsfest feiern kann. Kreativität und Hilfsbereitschaft waren hier sehr beeindruckend. Die Frage: „Darf ich auch mehr als eine Sache mitbringen?“ war eine der Häufigsten. So kamen am Ende 4 reichlich gefüllte Kisten zustande, die die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der jeweiligen Klassen zusammen mit Schulleiterin Diana Prömpers und Religionslehrerin Susanne Czichowski zur Sammelstelle in den Kulturbahnhof brachten. Es war beeindruckend zu sehen, wie viele Kisten dort schon standen, erschreckend zugleich, dass so viel Hilfe in Jülich nötig ist. Vor allem der Kommentar eines Mitarbeiters der Tafel „Das reicht noch nicht, hoffentlich kommen noch mehr Kisten.“, machte doch alle recht nachdenklich. Trotzdem waren sich alle einig, dass es doch ein schönes Gefühl ist, anderen Menschen zu helfen, auch wenn man nur einen kleinen Beitrag leisten konnte.

Interreligiöser Kalender 2019

Erstellt vom MKFFI NRW

Antonella Simonetti: Storie di vita, morte miracoli – Geschichten von Gott und der Welt

Ein deutsch-italienischer Literaturabend

Neujahrskonzert der Dozenten der Musikschule

27. Januar, 11 Uhr, Schlosskapelle

PC-Treff für Windows-Nutzer mit Erfahrung

Senioren ins Netz greift Wunsch der Besucher auf

Besuch im Jugendheim

Das Jugendparlament Jülich besucht das städtische Jugendheim

In den Osterferien nach Limburg

Städtische Jugendmitarbeiterinnen bieten Ferienfahrt an

Stadtwerke Jülich setzen weiter auf Elektro-Mobilität

Mit dem StreetScooter zu den täglichen Einsätzen

Eltern kochen ein internationales Weihnachtsdinner

Kinder, Eltern und Personal genießen das Essen

Rheinisches Landestheater Neuss: Jackie

18. Januar, 20 Uhr, Kulturbahnhof

Angebote im Stadtteilzentrum Nordviertel im Monat Februar

Stadtteilzentrum Nordviertel, Nordstraße 39


13.12.2018 | Pressestelle (allgemein)

Schülerparlament der KGS Jülich initiiert Hilfsprojekt für die Jülicher Tafel

Bild: Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts).
Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts). Foto: KGS Jülich

Viele Weihnachtskisten wurden von den Kindern gepackt

Bei der letzten Sitzung des Schülerparlamentes der KGS Jülich wurde auf Vorschlag des Schülers Silas Kayser aus der Klasse 4c die Idee geboren, sich an der Weihnachtskistenaktion der Jülicher Tafel zu beteiligen. Gerne griff Schulleiterin Diana Prömpers diese Idee auf und überlegte mit Kindern und Kollegium gemeinsam wie diese am besten umzusetzen sei. So entschloss man sich, das Thema im Religionsunterricht der 4. Klassen aufzugreifen. Schnell war klar, dass die Hilfe Familien mit Kindern erreichen sollte und so wurden Kisten gepackt für 4-5 Personen. Gemeinsam überlegten die Kinder, was in eine solche Kiste hineingehört, damit die Familie ein schönes Weihnachtsfest feiern kann. Kreativität und Hilfsbereitschaft waren hier sehr beeindruckend. Die Frage: „Darf ich auch mehr als eine Sache mitbringen?“ war eine der Häufigsten. So kamen am Ende 4 reichlich gefüllte Kisten zustande, die die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der jeweiligen Klassen zusammen mit Schulleiterin Diana Prömpers und Religionslehrerin Susanne Czichowski zur Sammelstelle in den Kulturbahnhof brachten. Es war beeindruckend zu sehen, wie viele Kisten dort schon standen, erschreckend zugleich, dass so viel Hilfe in Jülich nötig ist. Vor allem der Kommentar eines Mitarbeiters der Tafel „Das reicht noch nicht, hoffentlich kommen noch mehr Kisten.“, machte doch alle recht nachdenklich. Trotzdem waren sich alle einig, dass es doch ein schönes Gefühl ist, anderen Menschen zu helfen, auch wenn man nur einen kleinen Beitrag leisten konnte.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK