Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


13.12.2018 | Pressestelle (allgemein)

Schülerparlament der KGS Jülich initiiert Hilfsprojekt für die Jülicher Tafel

Bild: Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts).
Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts). Foto: KGS Jülich

Viele Weihnachtskisten wurden von den Kindern gepackt

Bei der letzten Sitzung des Schülerparlamentes der KGS Jülich wurde auf Vorschlag des Schülers Silas Kayser aus der Klasse 4c die Idee geboren, sich an der Weihnachtskistenaktion der Jülicher Tafel zu beteiligen. Gerne griff Schulleiterin Diana Prömpers diese Idee auf und überlegte mit Kindern und Kollegium gemeinsam wie diese am besten umzusetzen sei. So entschloss man sich, das Thema im Religionsunterricht der 4. Klassen aufzugreifen. Schnell war klar, dass die Hilfe Familien mit Kindern erreichen sollte und so wurden Kisten gepackt für 4-5 Personen. Gemeinsam überlegten die Kinder, was in eine solche Kiste hineingehört, damit die Familie ein schönes Weihnachtsfest feiern kann. Kreativität und Hilfsbereitschaft waren hier sehr beeindruckend. Die Frage: „Darf ich auch mehr als eine Sache mitbringen?“ war eine der Häufigsten. So kamen am Ende 4 reichlich gefüllte Kisten zustande, die die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der jeweiligen Klassen zusammen mit Schulleiterin Diana Prömpers und Religionslehrerin Susanne Czichowski zur Sammelstelle in den Kulturbahnhof brachten. Es war beeindruckend zu sehen, wie viele Kisten dort schon standen, erschreckend zugleich, dass so viel Hilfe in Jülich nötig ist. Vor allem der Kommentar eines Mitarbeiters der Tafel „Das reicht noch nicht, hoffentlich kommen noch mehr Kisten.“, machte doch alle recht nachdenklich. Trotzdem waren sich alle einig, dass es doch ein schönes Gefühl ist, anderen Menschen zu helfen, auch wenn man nur einen kleinen Beitrag leisten konnte.

Bebauungsplan A 48 „Pavillon Schlossplatz“

Klarstellung zur Bekanntmachung

Ausschuss für Kultur, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

13.06.2019

9,6 Millionen Euro für den Wohnungsbau im Kreis Düren

Unterstützung Wohnungsbau

Bürgerbeteiligung geht in die zweite Runde

Stadtspaziergänge zur Identifikation der Wünsche vor Ort

18 Semester und annähernd 100 Besuche bei Künstlern in der Region

Projekt „Kultur im Alter – Kunst von meiner Haustür“ des Seniorenbeirates ist eine Erfolgsstory

Der Verein Menschsein e.V. präsentiert: Beckmann’s Plan

13. Juni, 20 Uhr, Kuba (Kneipe)

Kino: Stan & Olli

11. Juni, 20 Uhr, Kuba

Kleinkunst: Kai Kramosta

Normal müsste dat halten - Handwerker, Baustellen, Dorfbewohner

Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses

6. Juni, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

Sitzung des Stadtrates

6. Juni, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus


13.12.2018 | Pressestelle (allgemein)

Schülerparlament der KGS Jülich initiiert Hilfsprojekt für die Jülicher Tafel

Bild: Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts).
Ideengeber Silas Kayser (3.v.l), Schulleiterin Diana Prömpers (hinten Mitte), Religionslehrerin Susanne Czichowski (hinten rechts). Foto: KGS Jülich

Viele Weihnachtskisten wurden von den Kindern gepackt

Bei der letzten Sitzung des Schülerparlamentes der KGS Jülich wurde auf Vorschlag des Schülers Silas Kayser aus der Klasse 4c die Idee geboren, sich an der Weihnachtskistenaktion der Jülicher Tafel zu beteiligen. Gerne griff Schulleiterin Diana Prömpers diese Idee auf und überlegte mit Kindern und Kollegium gemeinsam wie diese am besten umzusetzen sei. So entschloss man sich, das Thema im Religionsunterricht der 4. Klassen aufzugreifen. Schnell war klar, dass die Hilfe Familien mit Kindern erreichen sollte und so wurden Kisten gepackt für 4-5 Personen. Gemeinsam überlegten die Kinder, was in eine solche Kiste hineingehört, damit die Familie ein schönes Weihnachtsfest feiern kann. Kreativität und Hilfsbereitschaft waren hier sehr beeindruckend. Die Frage: „Darf ich auch mehr als eine Sache mitbringen?“ war eine der Häufigsten. So kamen am Ende 4 reichlich gefüllte Kisten zustande, die die Klassensprecherinnen und Klassensprecher der jeweiligen Klassen zusammen mit Schulleiterin Diana Prömpers und Religionslehrerin Susanne Czichowski zur Sammelstelle in den Kulturbahnhof brachten. Es war beeindruckend zu sehen, wie viele Kisten dort schon standen, erschreckend zugleich, dass so viel Hilfe in Jülich nötig ist. Vor allem der Kommentar eines Mitarbeiters der Tafel „Das reicht noch nicht, hoffentlich kommen noch mehr Kisten.“, machte doch alle recht nachdenklich. Trotzdem waren sich alle einig, dass es doch ein schönes Gefühl ist, anderen Menschen zu helfen, auch wenn man nur einen kleinen Beitrag leisten konnte.

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK