Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Pressemitteilungen


21.02.2024 | Pressestelle (allgemein)

Kino: 791 km

Bild: Im Rückspiegel eines Auto sieht man die Gesichter der Schauspielerinnen und Schauspieler
Foto: © 2023 Filmwelt Verleihagentur GmbH

26. & 27.02.2024, jeweils um 20 Uhr, Kuba

Komödie, Drama | Deutschland 2023 | FSK: ab 12 | 103 Min. | 6.50 Euro / 6.00 Euro erm.

Regie: Tobi Baumann | Darsteller: Iris Berben, Joachim Król, Nilam Farooq, Lena Urzendowsky, Ben Münchow

791 Kilometer, das ist die Fahrtstrecke zwischen München und Hamburg. Die man schnell und bequem per Zug oder Flugzeug hinter sich bringt – es sei denn, ein Sturm legt alle Verbindungen lahm. So wie an diesem Abend. An dem Marianne (Iris Berben), Tiana (Nilam Farooq), Susi (Lena Urzendowsky) und Philipp (Ben Münchow) im heiß umkämpften Taxi von Josef (Joachim Król) landen. Sie kennen sich nicht, sie alle müssen aber nach Hamburg – und gehen auf gemeinsame nächtliche Reise. Auf engstem Raum prallen in Josefs Taxi die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, Lebensgeschichten und Ansichten aufeinander. Hier wird gestritten, gelacht, geweint, sich versöhnt, gelogen und die bittere Wahrheit gesagt – und mit jedem der 791 Kilometer, die die kleine Schicksalsgemeinschaft ihrem Ziel näherkommt, wird klarer, dass es die eine, eigene Wahrheit nicht gibt, und dass die Dinge manchmal anders liegen, als es auf den ersten Blick scheint.

Unterhaltsam, berührend, zum Lachen und zum Weinen – 791 km ist ein mitreißender Film, der uns spüren lässt, dass uns mehr verbindet als uns trennt, und dass miteinander zu reden manchmal kleine Wunder bewirken kann.

https://www.kuba-juelich.de/

„Die Würde des Menschen ist unantastbar…“

Musikalische Lesung mit Roman Knižka und Bläserquintett OPUS 45 zu 75 Jahre Grundgesetz

Bufdis für`s Museum gesucht

Bewerbungen möglich

Sitzung des Ausschusses für Planung, Umwelt und Bau

18.04.2024, 18 Uhr, Großer Saal im Neuen Rathaus

Informativer Kaffeenachmittag im Stadtteilzentrum Jülich-Nordviertel

15.04.2024, 15 Uhr, Stadtteilzentrum Nordviertel

Kino: Maria Montessori

15. & 16.04.2024, jeweils um 20 Uhr, Kuba

Kino: Sowas von Super!

15. & 16.04.2024, jeweils 17 Uhr, Kuba

Konzert: Mit Leidenschaft und Dramatik

Musik von Bowie & Friends mit L.D. Stardust and the Ziggies from Mars

Sascha Thamm: Gesammelte Abrissbirnen

20.04.2024, 20 Uhr, Kneipe im Kuba

„Heute hab ich wieder Rücken“

In der Jülicher Gesundheitsstunde werden konservative und operative Therapien vorgestellt

Wahl der Sitze im Umweltbeirat der Stadt Jülich

Wahl Umweltbeirates


21.02.2024 | Pressestelle (allgemein)

Kino: 791 km

Bild: Im Rückspiegel eines Auto sieht man die Gesichter der Schauspielerinnen und Schauspieler
Foto: © 2023 Filmwelt Verleihagentur GmbH

26. & 27.02.2024, jeweils um 20 Uhr, Kuba

Komödie, Drama | Deutschland 2023 | FSK: ab 12 | 103 Min. | 6.50 Euro / 6.00 Euro erm.

Regie: Tobi Baumann | Darsteller: Iris Berben, Joachim Król, Nilam Farooq, Lena Urzendowsky, Ben Münchow

791 Kilometer, das ist die Fahrtstrecke zwischen München und Hamburg. Die man schnell und bequem per Zug oder Flugzeug hinter sich bringt – es sei denn, ein Sturm legt alle Verbindungen lahm. So wie an diesem Abend. An dem Marianne (Iris Berben), Tiana (Nilam Farooq), Susi (Lena Urzendowsky) und Philipp (Ben Münchow) im heiß umkämpften Taxi von Josef (Joachim Król) landen. Sie kennen sich nicht, sie alle müssen aber nach Hamburg – und gehen auf gemeinsame nächtliche Reise. Auf engstem Raum prallen in Josefs Taxi die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, Lebensgeschichten und Ansichten aufeinander. Hier wird gestritten, gelacht, geweint, sich versöhnt, gelogen und die bittere Wahrheit gesagt – und mit jedem der 791 Kilometer, die die kleine Schicksalsgemeinschaft ihrem Ziel näherkommt, wird klarer, dass es die eine, eigene Wahrheit nicht gibt, und dass die Dinge manchmal anders liegen, als es auf den ersten Blick scheint.

Unterhaltsam, berührend, zum Lachen und zum Weinen – 791 km ist ein mitreißender Film, der uns spüren lässt, dass uns mehr verbindet als uns trennt, und dass miteinander zu reden manchmal kleine Wunder bewirken kann.

https://www.kuba-juelich.de/

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK