Herzlich Willkommen in Jülich. Rathaus, Bürgerinformationen

Aktuelles


17.10.2018 | Pressestelle (allgemein)

Kino: National Gallery

Bild: Eine Künstlerin malt ein Bild anhand einen Originals in der National Gallery.
Foto: © 2014 Die Filmagentinnen/ Kool Film

Sonntag 28. Oktober, 14 Uhr, Kuba

Dokumentation | Frankreich 2014 | FSK: o.A. | 173 Min. | 10 Euro inkl. Kaffee und Kuchen

Regie: Frederick Wiseman

Was haben die Bilder von Tizian und William Turner, von Leonardo, Caravaggio und Van Gogh uns heute noch zu erzählen? Wie werden die Meisterwerke den Besuchern vermittelt? Was steckt hinter einem Museumsbetrieb, und wie lässt sich eine solche Institution vermarkten? Meister-Dokumentarist Frederick Wiseman, vor wenigen Wochen in Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk geehrt, verbrachte 2011-2012 zwölf Wochen in der National Gallery in London, die eine der berühmtesten Kunstsammlungen der Welt beherbergt und jährlich 5,2 Millionen Besucher anzieht. Im klassischen Direct-Cinema-Stil zeigt uns Wiseman, was er als stiller Zeuge im Museum alles beobachtet: Die großen Kunstwerke in monumentalen Großaufnahmen, die Besucher und ihr Blick auf die Bilder, die Führungen, Vorträge, Konzerte, Kuratoren und Kunstvermittler, die Museumsleitung und Marketingspezialisten bei der Arbeit. NATIONAL GALLERY ist ein Film über die Kunst und den Betrieb, eine Hommage an die Alten Meister, ein Crashkurs in Kunstgeschichte und eine Führung durch die berühmte Galerie.

In Kooperation mit dem Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.

Vorstellung: 14 Uhr / Einlass: 13:30 Uhr

Zum Film und in der Pause gibt es Kaffee und Kuchen.

Einführung von Guido von Büren, Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.

https://www.kuba-juelich.de/

Antonella Simonetti: Storie di vita, morte miracoli – Geschichten von Gott und der Welt

Ein deutsch-italienischer Literaturabend

Neujahrskonzert der Dozenten der Musikschule

27. Januar, 11 Uhr, Schlosskapelle

PC-Treff für Windows-Nutzer mit Erfahrung

Senioren ins Netz greift Wunsch der Besucher auf

Besuch im Jugendheim

Das Jugendparlament Jülich besucht das städtische Jugendheim

In den Osterferien nach Limburg

Städtische Jugendmitarbeiterinnen bieten Ferienfahrt an

Stadtwerke Jülich setzen weiter auf Elektro-Mobilität

Mit dem StreetScooter zu den täglichen Einsätzen

Eltern kochen ein internationales Weihnachtsdinner

Kinder, Eltern und Personal genießen das Essen

Rheinisches Landestheater Neuss: Jackie

18. Januar, 20 Uhr, Kulturbahnhof

Angebote im Stadtteilzentrum Nordviertel im Monat Februar

Stadtteilzentrum Nordviertel, Nordstraße 39

Der Verein Menschsein e.V. präsentiert: MAX VON WEGEN

Ich bin unter euch!


17.10.2018 | Pressestelle (allgemein)

Kino: National Gallery

Bild: Eine Künstlerin malt ein Bild anhand einen Originals in der National Gallery.
Foto: © 2014 Die Filmagentinnen/ Kool Film

Sonntag 28. Oktober, 14 Uhr, Kuba

Dokumentation | Frankreich 2014 | FSK: o.A. | 173 Min. | 10 Euro inkl. Kaffee und Kuchen

Regie: Frederick Wiseman

Was haben die Bilder von Tizian und William Turner, von Leonardo, Caravaggio und Van Gogh uns heute noch zu erzählen? Wie werden die Meisterwerke den Besuchern vermittelt? Was steckt hinter einem Museumsbetrieb, und wie lässt sich eine solche Institution vermarkten? Meister-Dokumentarist Frederick Wiseman, vor wenigen Wochen in Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk geehrt, verbrachte 2011-2012 zwölf Wochen in der National Gallery in London, die eine der berühmtesten Kunstsammlungen der Welt beherbergt und jährlich 5,2 Millionen Besucher anzieht. Im klassischen Direct-Cinema-Stil zeigt uns Wiseman, was er als stiller Zeuge im Museum alles beobachtet: Die großen Kunstwerke in monumentalen Großaufnahmen, die Besucher und ihr Blick auf die Bilder, die Führungen, Vorträge, Konzerte, Kuratoren und Kunstvermittler, die Museumsleitung und Marketingspezialisten bei der Arbeit. NATIONAL GALLERY ist ein Film über die Kunst und den Betrieb, eine Hommage an die Alten Meister, ein Crashkurs in Kunstgeschichte und eine Führung durch die berühmte Galerie.

In Kooperation mit dem Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.

Vorstellung: 14 Uhr / Einlass: 13:30 Uhr

Zum Film und in der Pause gibt es Kaffee und Kuchen.

Einführung von Guido von Büren, Jülicher Geschichtsverein 1923 e.V.

https://www.kuba-juelich.de/

Die Internetpräsenz Juelich.de verwendet Cookies. Weitere Information
OK